Mario Greco
Mario GrecoQuelle: Zurich
Köpfe & Positionen

Zurich-Konzernchef Mario Greco verdient bis zu 13,4 Mio. Franken

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ob Erstversicherer, Rückversicherer oder Versicherungsmakler: Je größer das Unternehmen und je höher die Funktion, desto höher das Gehalt. Wie das Schweizer Handelsblatt nun berichtet, machte Zurich-Chef Mario Greco im vergangenen Jahr einen leichten Lohnsprung nach oben. Demnach verdiente er 2018 rund 8,8 Mio. Franken. Im Jahr zuvor waren es noch 8,6 Mio. Zudem winken ihm zusätzlich erstmals Aktien aus einem langfristigen Vergütungsprogramm des Versicherungskonzerns.

Diesen Anspruch hat Greco laut Bericht deshalb, weil seine Leistung nun über drei Jahre mit den gesteckten Zielen verglichen werden konnte. Aktuell werde dieser Aktien-Wert, die Greco in der Folge in diesem Jahr definitiv zugeteilt werden sollen, auf 8,2 Mio. Franken geschätzt. Folglich werde der Wert der tatsächlich verdienten Gesamtvergütung für den Ende 2018 endenden Zeitraum auf 13,4 Mio. Franken geschätzt.

 

Insgesamt schüttete die Zurich im vergangenen Jahr rund 49,2 Mio. Franken an die Geschäftsleitung aus - nach 46,4 Mio. Franken im Vorjahr. Der Betrag verteilt sich auf insgesamt 14 aktuelle und frühere Geschäftsleitungsmitglieder, von denen elf während des gesamten Jahres tätig waren, berichtet das Blatt weiter. Verwaltungsratspräsident Michel Liès bezog demnach ein Honorar von 1,3 Millionen Franken. Sein Vorgänger Tom de Swaan erhielt noch 187.500 Franken. Im Vorjahr hatte er 1,5 Mio. Franken verdient. Der gesamte Verwaltungsrat wurde 2018 mit insgesamt 4,3 Mio. Franken honoriert. Im Vorjahr waresn es noch rund 4,9 Mio. Franken.

Zurich · Mario Greco
Auch interessant
Zurück
06.06.2019VWheute
R+V-Tochter Condor verdient gut im Sach­ge­schäft Der Maklerversicherer Condor hat im letzten Jahr gut verdient. Wie die R+V-Tochter mitteilt, stiegen…
R+V-Tochter Condor verdient gut im Sach­ge­schäft
Der Maklerversicherer Condor hat im letzten Jahr gut verdient. Wie die R+V-Tochter mitteilt, stiegen die gebuchten Bruttobeiträge im Jahr 2018 um 3,3 Prozent auf gut 472,1 Mio. Euro. Wachstumstreiber war dabei vor allem …
30.04.2019VWheute
Traumjob Aufsichtsrat: Ex-Allianz-Chef Diek­mann verdient rund 1,4 Mio. Euro pro Jahr Die Aufsichtsratsvorsitzenden der 30 Dax-Konzerne haben im …
Traumjob Aufsichtsrat: Ex-Allianz-Chef Diek­mann verdient rund 1,4 Mio. Euro pro Jahr
Die Aufsichtsratsvorsitzenden der 30 Dax-Konzerne haben im vergangenen Jahr im Schnitt eine Gesamtvergütung von 424.000 Euro erhalten. Dies entspricht einem Plus von vier Prozent gegenüber dem …
17.04.2019VWheute
Volks­wohl Bund verdient gut dank Alters­vor­sorge und BU Der Volkswohl Bund scheint im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 gut verdient zu haben. So …
Volks­wohl Bund verdient gut dank Alters­vor­sorge und BU
Der Volkswohl Bund scheint im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 gut verdient zu haben. So stiegen die Beitragseinnahmen im letzten Jahr um 2,3 Prozent auf rund 1,5 Mrd. Euro.  Besonders im Neugeschäft verbuchte der …
11.03.2019VWheute
"Assis­tance kann Unter­nehmen genau dort helfen, wo gerade ein großer Wandel statt­findet" Können Versicherer mit Assistance-Leistungen Geld verdiene…
"Assis­tance kann Unter­nehmen genau dort helfen, wo gerade ein großer Wandel statt­findet"
Können Versicherer mit Assistance-Leistungen Geld verdienen? Geht es nach Konrad Bartsch von Axa Assistance Deutschland heißt die Antwort eindeutig: "Ja". VWheute hat exklusiv mit dem…
Weiter