Vorstand der Ammerländer Versicherung: Axel Eilers (links) und Gerold Saathoff
Vorstand der Ammerländer Versicherung: Axel Eilers (links) und Gerold SaathoffQuelle: Ammerländer Versicherung
Unternehmen & Management

Ammerländer Versicherung verzeichnet dickes Beitragsplus

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Ammerländer Versicherung hat im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Gewinn als auch bei den Prämien zugelegt. Demnach legte der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bei den Beitragseinnahmen um satte 21,4 Prozent auf 47,02 Mio. Euro (2017: 38,8 Mio.) zu. Der Gewinn nach Steuern stieg um rund 970.000 auf rund 3,4 Mio. Euro.
Stärkste Sparte blieb die Hausratversicherung mit einem Anteil von 72,3 Prozent der gesamten Prämieneinnahmen. Allein im letzten Jahr verbuchte die Ammerländer ein Beitragsplus von 18,8 Prozent auf 32,42 Mio. Euro. Zweitstärkste Sparte mit einem Anteil von 8,18 Prozent ist weiterhin die Unfallversicherung (+ 14 Prozent gegenüber 2017). Ein deutliches Wachstum verzeichnete der Versicherer auch für die Glasversicherung (+ 20,8 Prozent) und die Allgemeine Haftpflichtversicherung (+ 21,8 Prozent).
Geschäftsjahr 2018 der Ammerländer
Geschäftsjahr 2018 der AmmerländerQuelle: Ammerländer Versicherung
Besonders stark lief es hingegen in der Fahrrad-Vollkaskoversicherung mit einem Beitragsplus von 134 Prozent auf 3,05 Mio. Euro. Die Schadenfälle stiegen indes ebenfalls um 2.660 auf 25.442 Fälle. (2017: + 5.259). Die Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle stiegen auf 2,3 Mio. Euro. Die Schaden-Kosten-Quote lag 2018 bei 77,27 Prozent (2017: 82,91 Prozent).
 Die Zahl der Mitglieder ist um 90.582 auf 547.897 gewachsen, was einem Plus von 19,8 Prozent entspricht. Zudem sind bei der Ammerländer derzeit 106 Mitarbeiter (2017: 84) inklusive drei Auszubildenden beschäftigt.
Ammerländer Versicherung
Auch interessant
Zurück
13.05.2019VWheute
PSVaG verzeichnet weniger Insol­venzen und nied­rige Scha­den­be­las­tung Im Jahr 2018 hat der Pensionssicherungsverein VVaG (PSVaG) mit …
PSVaG verzeichnet weniger Insol­venzen und nied­rige Scha­den­be­las­tung
Im Jahr 2018 hat der Pensionssicherungsverein VVaG (PSVaG) mit insgesamt 372 Insolvenzen den tiefsten Stand seit den 1990er-Jahren registriert. Die Zahl der insolventen Arbeitgeber mit …
29.03.2019VWheute
DGUV verzeichnet leichten Anstieg der Arbeits­un­fälle Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist in Deutschland im vergangenen Jahr leicht 0,4 …
DGUV verzeichnet leichten Anstieg der Arbeits­un­fälle
Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist in Deutschland im vergangenen Jahr leicht 0,4 Prozent auf 876.952 gestiegen. Einen Rückgang verzeichneten die Unfallversicherer hingegen bei den meldepflichtigen …
08.01.2019VWheute
VKB verzeichnet 2018 ein Beitrags­plus von 2,4 Prozent Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für …
VKB verzeichnet 2018 ein Beitrags­plus von 2,4 Prozent
Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für 2018. Den Auftakt macht die Versicherungskammer Bayern, die im vergangenen Jahr ein Beitragsvolumen von rund 8,30 Mrd. Euro erzielt…
20.11.2018VWheute
Die Macht der Wolke: Was Cloud-Lösungen für Versi­cherer wirk­lich bringen Die Versicherer entdecken die Cloud für sich. Wegen der wachsenden …
Die Macht der Wolke: Was Cloud-Lösungen für Versi­cherer wirk­lich bringen
Die Versicherer entdecken die Cloud für sich. Wegen der wachsenden Bedeutung der Services hat jetzt die Bafin Hinweise darauf gegeben, worauf die Unternehmen bei ihren Prüfungen achten sollten. Die …
Weiter