Michigan State University, medizinischer Flügel
Michigan State University, medizinischer FlügelQuelle: Michigan State University
Unternehmen & Management

Universität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versicherungsschutz

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State University zu Ende geht. Larry Nassar hat in seiner Funktion als Sportdoktor über mehrere Jahre hunderte Frauen und Mädchen sexuell missbraucht. Die Uni musste eine hohe Strafe zahlen und als Folge hat sie jetzt ihren Versicherungsschutz teilweise verloren.

Die im Jahr 1855 gegründete Michigan State University zahle nach der Veröffentlichung des Skandals und des Schuldspruchs insgesamt 500 Millionen US-Dollar Entschädigung an die 332 betroffenen Frauen und Mädchen, unter denen sich die Goldmedaillen-Gewinnerin Alexandra "Aly" Raisman befand. Die damalige Präsidentin der Universität Lou Anna Simon wusste angeblich bereits im Jahr 2014 von den Verfehlungen Nassars, hatte allerdings nichts unternommen, meldet fortune.com. Sie trat dann von ihrem Amt zurück.

Neben dem Image- und Geldverlust muss die Universität bei möglichen künftigen Vergehen im sexuellen Bereich für eventuelle Schadenersatz selbst aufkommen. Der neue Versicherungsschutz für die Universität nennt als Ausschluss explizit "sexuelle Verfehlungen".

Der Verursacher der Tragödie Nassar wird wohl nie wieder in Freiheit kommen. Beim Urteilsspruch, 40 bis 175 Jahre Gefängnis, erklärte die Richterin, dass sie gerade" sein Todesurteil unterzeichnete".

Universität · USA · Klagen
Auch interessant
Zurück
20.08.2019VWheute
Verbrau­cher­schützer klagen: Bauspar­kassen drängen Kunden zu über­höhten Vorfi­nan­zie­rungs­dar­lehen Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt …
Verbrau­cher­schützer klagen: Bauspar­kassen drängen Kunden zu über­höhten Vorfi­nan­zie­rungs­dar­lehen
Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt Verbraucher. Diese sollten beim Abschluss eines Bausparvertrags kein höheres Vorfinanzierungsdarlehen aufnehmen, als sie für den Kauf …
12.08.2019VWheute
Deloitte verliert Parthe an Ergo und Ober­länder an KPMG Ein neuer Mann für die Ergo. Jens Parthe wechselt vom Beratungsunternehmen Deloitte zum …
Deloitte verliert Parthe an Ergo und Ober­länder an KPMG
Ein neuer Mann für die Ergo. Jens Parthe wechselt vom Beratungsunternehmen Deloitte zum Versicherer. Die Düsseldorfer übertragen ihm Vorstandsaufgaben .  Deloitte verliert  eine weitere Führungskraft an einen …
07.08.2019VWheute
Dreis­tig­keit verliert: Mann wollte Arzt­rech­nungen trotz Rück­erstat­tung steu­er­lich absetzen Das Konzept Beitragsrückerstattung ist ein Vorteil …
Dreis­tig­keit verliert: Mann wollte Arzt­rech­nungen trotz Rück­erstat­tung steu­er­lich absetzen
Das Konzept Beitragsrückerstattung ist ein Vorteil der privaten Krankenversicherung. Der Versicherungsnehmer bezahlt seine Arztrechnungen zunächst selbst, bleiben diese unter dem …
01.08.2019VWheute
D&O-Spezia­list über den Fall Stadler: "Topma­nager haben keinen Frei­fahrt­schein" Ermittlungen, Untersuchungshaft, Anklage. Die letzten beiden J…
D&O-Spezia­list über den Fall Stadler: "Topma­nager haben keinen Frei­fahrt­schein"
Ermittlungen, Untersuchungshaft, Anklage. Die letzten beiden Jahre wird der ehemalige Audi-Chef Rupert Stadler nicht genossen haben. Welche Folgen der Fall für die D&O und die V…
Weiter