Konzernsitz der Stuttgarter
Konzernsitz der StuttgarterQuelle: Stuttgarter
Unternehmen & Management

Stuttgarter knackt Rekordmarke bei den Beitragseinnahmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Stuttgarter Versicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr eine neue Rekordmarke bei den Beitragseinnahmen geknackt: Insgesamt 120,1 Mio. Euro standen Ende 2018 in den Geschäftsbüchern des schwäbischen Versicherers. Damit legte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr (2017: 116,6 Mio.) nochmals um drei Prozent zu.

Allein Segment Unfall erwirtschaftete die Stuttgarter im vergangenen Jahr gebuchte Bruttobeiträge über 105,9 Mio. Euro, einem Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2017: 103,4 Mio.). Noch deutlicher fiel das Prämienplus in der Krankenversicherung aus: Insgesamt 6,7 Mio. Euro hat der Versicherer im letzten Jahr eingenommen. Gegenüber dem Vorjahr (2017: 5,7 Mio.) entspricht dies einem satten Plus von 16,2 Prozent. Die Schaden-Kostenquote blieb stabil bei 86,5 Prozent (2017: 86,4 Prozent). Beim Vertragsbestand verzeichnete die Stuttgarter indes einen deutlichen Rückgang auf 530.072 (2017: 536.355).

 

"Unser Geschäft im Schaden- und Unfallbereich hat sich sehr positiv entwickelt. Das hat mehrere Gründe. Unsere Antragsprozesse sind einfach, unsere Schadensregulierung ist schnell und unsere Service- und Produktkompetenz ist hoch. Seit Jahren setzen wir für unsere Kunden auf moderne, hochwertige und passgenaue Vorsorgelösungen. Und diese Kompetenz wird vom Markt angenommen", kommentiert Vorstandschef Frank Karsten die vorläufigen Geschäftszahlen für 2018.

Stuttgarter Versicherung
Auch interessant
Zurück
26.02.2019VWheute
SV zieht Bilanz: Gebäu­de­ver­si­cherer knackt erst­malig 50 Millionen-Marke  Die SV Sparkassenversicherung ist mit dem Geschäftsjahr …
SV zieht Bilanz: Gebäu­de­ver­si­cherer knackt erst­malig 50 Millionen-Marke 
Die SV Sparkassenversicherung ist mit dem Geschäftsjahr zufrieden. Die Lebensversicherung laufe sehr gut in der Altersvorsorge gegen laufenden Beitrag, verzeichne aber einen Rückgang der …
20.02.2019VWheute
Debeka hadert mit "Hamburger Irrweg" Die Debeka kann sich auch weiterhin auf die private Krankenversicherung als wichtigste Säule des Konzerngeschäfts…
Debeka hadert mit "Hamburger Irrweg"
Die Debeka kann sich auch weiterhin auf die private Krankenversicherung als wichtigste Säule des Konzerngeschäfts stützen. So konnte Thomas Brahm bei seiner ersten Bilanzpressekonferenz als Vorstandschef des Koblenzer Versicherers …
11.02.2019VWheute
R+V legt 2018 bei den Beitrags­ein­nahmen deut­lich zu Die R+V Versicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr bei den Beitragseinnahmen zugelegt. So …
R+V legt 2018 bei den Beitrags­ein­nahmen deut­lich zu
Die R+V Versicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr bei den Beitragseinnahmen zugelegt. So verzeichnete der genossenschaftliche Versicherer aus Wiesbaden 2018 spartenübergreifend einen Beitragszuwachs von 4,2 Prozent …
10.08.2018VWheute
Verluste im US-Leben-Geschäft: Hannover Rück beißt in saueren Apfel Die Hannover Rückversicherung SE  liegt gut im Rahmen der Prognose für das …
Verluste im US-Leben-Geschäft: Hannover Rück beißt in saueren Apfel
Die Hannover Rückversicherung SE  liegt gut im Rahmen der Prognose für das Gesamtjahr. Das Gewinnziel von über einer Mrd. Euro sei 2018 realistisch. Einen Wermutstropfen liefert jedoch das …
Weiter