Quelle: MLP
Unternehmen & Management

MLP auf Erfolgskurs: Mehr Erlöse, mehr Gewinn und mehr Berater

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
MLP kann mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 wohl zufrieden sein. So stiegen die Gesamterlöse um sechs Prozent auf 666,0 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss legte um satte 24 Prozent auf 34,5 Mio. Euro zu. Und auch bei der Zahl der Vermittler hat der Wieslocher Finanzdienstleister erstmals seit zehn Jahren wieder zulegen können.

Insgesamt 1.928 Vermittler waren Ende 2018 bei MLP tätig - immerhin 19 mehr als im Jahr zuvor. Zum Vergleich: Im September 2018 waren noch 1.888 Berater beim Finanzdienstleister tätig. Wenig verwunderlich also, dass MLP auch bei der Zahl der Kunden zugelegt hat. So betreute die Gruppe zum Jahresende 541.200 Familien- und 20.900 Firmenkunden. Die Zahl der neu gewonnen Familienkunden betrug 2018 18.300 (2017: 19.800), rund 29 Prozent davon wurden online gewonnen.

 

Diese Entwicklung schlug sich daher erwartungsgemäß auch in den Geschäftszahlen des vergangenen Jahres wider. So stiegen die Gesamterlöse um sechs Prozent auf 666,0 Mio. Euro (2017: 628,2 Mio. Euro). Dabei legten die Provisionserlöse von 589,9 Mio. Euro auf 624,8 Mio. Euro zu. Die Zinserlöse lagen mit 17,3 Mio. Euro (18,9 Mio. Euro) unter dem Vorjahr.  Den stärksten Zuwachs verzeichnete MLP nach eigenen Angabenim Immobiliengeschäft mit einem Plus von 44 Prozent auf 20,1 Mio. Euro (14,0 Mio. Euro). In der Sachversicherung stiegen die Erlöse um zehn Prozent auf 120,3 Mio. Euro an (2017: 109,9 Mio. Euro). Auch das Tochterunternehmen Domcura trug dabei mit einem Plus von sechs Prozent auf 202,0 Mio. Euro (2017: 190,6 Mio. Euro) bei.

Leichte Zuwachsraten verzeichnete der Finanzdienstleister hingegen in der Finanzierung (plus fünf Prozent auf 17,8 Mio. Euro), der Krankenversicherung (plus vier Prozent auf 47,7 Mio. Euro) und der Altersvorsorge (plus zwei Prozent auf 212,3 Mio. Euro). Der Konzernüberschuss legte um satte 24 Prozent auf 34,5 Mio. Euro (2017: 27,8 Mio.) zu. Die Dividende sll indes wie im Vorjahr bei 20 Cent je Aktie liegen.

 

"Hinter MLP liegt ein wichtiges und zugleich ein sehr gutes Jahr. Die vergangenen zwölf Monate waren die überzeugende Bestätigung, dass wir im Zuge der strategischen Weiterentwicklung den richtigen Weg eingeschlagen haben. Der Proof of Concept für unsere Strategie, die Umsatzbasis systematisch zu verbreitern und MLP unabhängiger von kurzfristigen Markteinflüssen zu machen, ist erbracht. Wir haben unsere Finanzziele erfüllt und gleichzeitig mit Erfolg in künftiges Wachstum investiert. Dies zeigt sich nicht zuletzt an den steigenden Beraterzahlen. Die Summe dieser Entwicklungen ist in diesem Markt alles andere als selbstverständlich", kommentiert Vorstandsvorsitzender Uwe Schroeder-Wildberg die Geschäftszahlen für 2018.

 

"Wir haben das Ergebnisniveau in den vergangenen Jahren deutlich gestärkt und ausgebaut. Auf dieser guten Basis sind wir zuversichtlich, trotz umfangreicher Zukunftsinvestitionen nochmals leicht zulegen zu können", ergänzt Finanzvorstand Reinhard Loose mit Blick auf 2019.

MLP SE