Versicherer müssen Einstellung von BU-Rente begründen
Versicherer müssen Einstellung von BU-Rente begründenQuelle: Thorben Wengert / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Versicherer müssen Renteneinstellung in BU begründen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nicht immer ist schweigen Gold. Ein Versicherer muss bei der Einstellung einer erteilten Rente in der Berufsunfähigkeitsversicherung eine nachvollziehbare Begründung für seinen Schritt liefern, ansonsten muss er weiterzahlen.

Es ist ein alltäglicher Fall und daher für die Versicherer besonders wichtig. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung hatte einem Versicherten nach einem Unfall die Zahlung einer Rente zugebilligt, und zwar "zeitlich unbefristet". Ohne nachvollziehbare Begründung kann sie sich von dem Schritt und dessen Folgen nicht mehr befreien, wie das Oberlandesgericht Celle feststellte.

 

Die Begründung der Versicherung mit dem Verweis darauf, dass die "die Leistungsvoraussetzungen nicht mehr vorlägen", seien laut Gericht für eine Einstellung nicht ausreichend. Nach der zuvor erteilten uneingeschränkten Anerkenntnis könne sich die Versicherung nicht mehr ohne Begründung zurückziehen, meldet markt-intern.de.

 

Der Versicherer müsse seinen Schritt begründen und den Versicherten in die Lage versetzen, "seine Prozessrisiken einzuschätzen, wenn er die Mitteilung nicht akzeptiere". Weiterhin müsse der Betroffene Einsicht in die Befunde nehmen können, die der Versicherer für seine Entscheidung zu Grunde legte.

Berufsunfähigsversicherung · Gerichtsurteil · Kommunikation
Auch interessant
Zurück
03.04.2019VWheute
Arzt­recht: Kann eine Magen­sonde Quälerei sein und der Arzt haften? Die Wunder der Medizin lässt die Menschen länger leben. Was aber, wenn eine …
Arzt­recht: Kann eine Magen­sonde Quälerei sein und der Arzt haften?
Die Wunder der Medizin lässt die Menschen länger leben. Was aber, wenn eine medizinische Maßnahme das Leid verlängert, steht dem Patienten oder Hinterbliebenen dann Schmerzensgeld zu? Mit dieser Frage der …
29.03.2019VWheute
Urteil: Keine nega­tiven Zinsen bei Riester Minuszinsen sind bei der Riester-Rente nicht zulässig. Das Ober­lan­des­ge­richts Stutt­gart hat …
Urteil: Keine nega­tiven Zinsen bei Riester
Minuszinsen sind bei der Riester-Rente nicht zulässig. Das Ober­lan­des­ge­richts Stutt­gart hat entsprechende Vertragsbestandteile der Kreis­spar­kas­se Tü­bin­gen als unzulässig eingestuft. Die vom Finanzinstitut ver­wen­de­ten …
22.03.2019VWheute
Blau Direkt gewinnt Prozess gegen DEMV wegen falscher Behaup­tungen Das Landgericht Lübeck hat in einem Wettbewerbsstreit zwischen blau direkt und dem…
Blau Direkt gewinnt Prozess gegen DEMV wegen falscher Behaup­tungen
Das Landgericht Lübeck hat in einem Wettbewerbsstreit zwischen blau direkt und dem Maklerverband DEMV wohl final entschieden. In der Urteilsserie ging es um falsche Behauptungen und Nachteile für Pool-Makler im …
01.03.2019VWheute
Das sind die besten BU- und Haft­pflicht­ta­rife Die Ratingagentur Franke & Bornberg hat wieder einmal die Tarife zur …
Das sind die besten BU- und Haft­pflicht­ta­rife
Die Ratingagentur Franke & Bornberg hat wieder einmal die Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung und zur Haftpflichtversicherung unter die Lupe genommen.  Das Ergebnis: Bei der BU-Versicherung haben alle getesteten …
Weiter