Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
26.02.2019

Schlaglicht

26.02.2019Kluge Führung, hohe Stabilität, mehr Wert: Wieso Versicherung aktuell besser funktioniert als Bank
Zum ersten Mal in der Geschichte ist ein Versicherer am Züricher Kapitalmarkt wertvoller als die größte Bank des Landes. Konkret hat Zurich die UBS Group überholt. Ein Durchbruch, der die Stärke der Branche über die Landesgrenzen hinaus spiegelt. Die Großbank bringt es am Kapitalmarkt nur noch auf ein Gewicht von 48 Mrd. Franken. Die Zurich dagegen kratzt an der Marke von 50 Mrd. Franken. Und auch in Deutschland liegt das Momentum deutlich auf Seiten der Versicherer.
Zum ersten Mal in der Geschichte ist ein Versicherer am Züricher Kapitalmarkt wertvoller als die …

Märkte & Vertrieb

Mangelnder Nutzen der SFCR-Berichte
26.02.2019GDV: Solvenzberichte der Versicherer stoßen nur auf wenig Interesse
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hadert mit der jetzigen Form der gesetzlich vorgeschriebenen Solvenzberichte (SFCR). Zwar sollen diese die Finanzlage der Versicherer für eine breite Öffentlichkeit transparenter machen. Das Problem aus Sicht des GDV: Die SFCR-Berichte beanspruchen eine hohe Manpower, werden aber praktisch kaum gelesen.
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hadert mit der jetzigen Form der …
Hannover RE-Zentrale
26.02.2019Hannover Re: "Sicherlich kann man über Versicherungslösungen für Waldbrände in Kalifornien nachdenken"
Chance und Risiko stehen in einem Verhältnis zueinander. Das ist auch bei der Waldbrandversicherung so, die Kalifornien plant. Es winkt ein gigantisches Geschäft für Versicherer – oder der Schaden-Worst-Case. Die Hannover Re bleibt auf Anfrage abwartend.
Chance und Risiko stehen in einem Verhältnis zueinander. Das ist auch bei der Waldbrandversicherung…
Marcel Canales, Mitglied der Geschäftsleitung von Blau Direkt
26.02.2019Blau Direkt: Datenschutz-Risiko durch Brexit kann für Makler teuer werden
Der EU-Austritt Grroßbritanniens könnte nach Ansicht von Blau Direkt für die Makler besonders riskant werden - insbesondere wenn es durch den Brexit zu Datenschutzverstößen kommt. "Vor allem technische Dienstleistungen sind heute europaweit eng verknüpft. Aus Großbritannien kommen einige der wichtigsten Apps oder Clouddienste. Auch einige größere Maklerverwaltungsprogramm-Hersteller pflegen enge Verbindungen nach Großbritannien. Alle dieser Anbieter tauschen und speichern Daten. Das ist nach einem ungeregelten Brexit allerdings nicht mehr zulässig. Für die daraus entstehenden Datenschutzverstöße seien Makler als gewerbliche Dienstleister verantwortlich und müssten mit hohen Strafen rechnen", warnt Marcel Canales, Mitglied der Geschäftsleitung von Blau Direkt.
Der EU-Austritt Grroßbritanniens könnte nach Ansicht von Blau Direkt für die Makler besonders …

Politik & Regulierung

Unternehmen & Management

Bilanzpressekonferenz 2018: Oliver Bäte im Gespräch mit Allianz-Pressechefin Sabia Schwarzer.
26.02.2019Oliver Bäte versucht Understatement
Der Allianz-Chef stellt eine vorsichtige Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Gleichzeitig hält der Manager fest am Gewinnziel von jährlich fünf Prozent fest. Was er dagegen unbedingt vermeiden will ist eine Gewinnwarnung aufgrund von Kapitalmarktverwerfungen. Man bleibe bei Prognosen vorsichtig. Ähnlich sieht es bei potenziellen Investoren aus.
Der Allianz-Chef stellt eine vorsichtige Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Gleichzeitig hält…
26.02.2019SV zieht Bilanz: Gebäudeversicherer knackt erstmalig 50 Millionen-Marke 
Die SV Sparkassenversicherung ist mit dem Geschäftsjahr zufrieden. Die Lebensversicherung laufe sehr gut in der Altersvorsorge gegen laufenden Beitrag, verzeichne aber einen Rückgang der Einmalbeiträge, sagt der Vorstandsvorsitzende Andreas Jahn. In der Summe führt dies auf Konzernebene zu um 3,2 Prozent verringerten Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft auf 3,13 Mrd. Euro. Für 2019 erwartet der Konzernchef ein weiteres kontinuierliches Wachstum in der Schaden- und Unfallversicherung und eine sehr gute Entwicklung in der betrieblichen Altersversorgung.
Die SV Sparkassenversicherung ist mit dem Geschäftsjahr zufrieden. Die Lebensversicherung…
Geschäftsbilanzen
26.02.2019QBE zeichnet mehr Prämieneinnahmen
Der Anbieter für Unternehmensversicherungen QBE European Operations hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein deutliches Prämienplus verzeichnet. So legte der Versicherer bei den gezeichneten Bruttoprämien im vier Prozent auf 3,69 Md. Euro zu. Das versicherungstechnische Nettoergebnis stieg indes um satte 13 Prozent auf 155 Mio. Euro. Die Schaden-Kostenquote verbesserte sich leicht auf 94,8 Prozent.
Der Anbieter für Unternehmensversicherungen QBE European Operations hat im abgelaufenen …

Köpfe & Positionen