Hubertus Heil
Hubertus HeilQuelle: BMAS
Köpfe & Positionen

Heil: "Wir wollen keine neue Form der Grundsicherung im Alter"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Pläne der SPD für eine Grundrente sorgen derzeit für kontroverse politische Debatten. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hält indes unbeirrt an seinen Plänen fest: "Bei der Grundrente liegt die Betonung auf Rente. Wir wollen keine neue Form der Grundsicherung im Alter. Ich werde einen Gesetzentwurf auf Basis meines Modells vorlegen".
Dabei verschweige er im Interview mit dem Handelsblatt nicht, "nicht, dass es ein erheblicher finanzieller Kraftakt wird. Das sollte es unserer Gesellschaft aber wert sein. Die genauen Kosten hängen von der Ausgestaltung der Grundrente ab." Entsprechende Kritik, Gelder mit der Gießkanne zu verteilen, lässt er indes "nicht gelten: Wir helfen drei bis vier Millionen Menschen zielgenau. Davon sind 75 Prozent Frauen, die durch Teilzeitarbeit oder Kindererziehungszeiten nur geringe Rentenansprüche erworben haben. Und wenn in der Debatte das altbackene Beispiel der Zahnarztgattin angeführt wird, die das Geld angeblich nicht nötig habe: Erstens haben sich diese Menschen ihre Ansprüche durch Arbeit und Leistung erworben. Und zweitens müssen bei einem höheren Haushaltseinkommen von Ehepaaren auch mehr Steuern gezahlt werden. Es wird also niemand zu viel bekommen."
Zudem stehe Heil nach eigener Aussage "für eine ganzheitliche Alterssicherung. Die gesetzliche Rente ist die tragende Säule und wird es auch bleiben. Mittlerweile haben über 70 Prozent der Beschäftigten eine Betriebs- oder Riesterrente. Aber gerade Geringverdiener haben kaum ergänzende Vorsorge. In Ostdeutschland sind 90 Prozent der Menschen auf die gesetzliche Rente angewiesen. Wo immer es geht, müssen wir betriebliche und private Vorsorge unterstützen. Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz haben wir für Geringverdiener mit der Nichtanrechnung auf die Grundsicherung und Modellen für Beschäftigte, die weniger als 2.200 Euro verdienen, schon viel erreicht." Außerdem sei er optimistisch, entsprechende Probleme bei der Einführung des BRSG lösen zu können: "Hier ist das Bohren dicker Bretter angesagt, aber ich bin zuversichtlich."
Hubertus Heil · Grundrente
Auch interessant
Zurück
20.03.2019VWheute
CSU wirbt für "Renten­schutz­schirm im Alter" Die Lebensleistung von Menschen die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt …
CSU wirbt für "Renten­schutz­schirm im Alter"
Die Lebensleistung von Menschen die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, verdient Anerkennung. Da sind sich die Parteien im Bundestag noch einig. Über das Wie kann man trefflich streiten. Die CSU …
11.03.2019VWheute
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. …
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen
Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. Der Eberbacher Kreis, in dem sich Fachanwälte für die betriebliche Altersversorgung (bAV) zusammengeschlossen haben, hatten …
11.03.2019VWheute
bAV stärken: Neues Forum soll bei Sozi­al­part­ner­mo­dell notwen­digen Push liefern Wenn Sozialminister Hubertus Heil über die NATO spricht, meint er…
bAV stärken: Neues Forum soll bei Sozi­al­part­ner­mo­dell notwen­digen Push liefern
Wenn Sozialminister Hubertus Heil über die NATO spricht, meint er nicht das nordamerikanische Verteidigungsbündnis. Bei Heil steht das Akronym vielmehr für "No action talking only - keine Taten, …
20.02.2019VWheute
Bundes­ar­beits­mi­nister Hubertus Heil ist "Fan" von Betriebs­renten - Grund­rente kommt Die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) initiierte…
Bundes­ar­beits­mi­nister Hubertus Heil ist "Fan" von Betriebs­renten - Grund­rente kommt
Die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) initiierte Grundrente sorgt aktuell für erheblichen Diskussionsstoff, nicht nur innerhalb der Großen Koalition. Auf dem MCC Kongress …
Weiter