Konzernsitz des Schweizer Rückversicherers
Konzernsitz des Schweizer RückversicherersQuelle: Swiss Re
Unternehmen & Management

Swiss Re beendet Aktienrückkaufprogramm für 2018

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Swiss Re hat ihr Aktienrückkaufprogramm für das Jahr 2018 abgeschlossen. Der Rückversicherer hat dabei rund 11,2 Millionen Papiere zu einem Durchschnittspreis von 89,17 Franken je Aktie erworben. Mit den Aktienrückkäufen sollte überschüssiges Kapital an die Aktionäre zurückgeführt werden.
Offen bleibt hingegen, ob die Swiss Re in diesem Jahr ein weiteres Aktienrückkaufprogramm auflegen wird. Analysten rechnen am kommenden Donnerstag mit entsprechenden Antworten, wenn der Rückversicherer die Geschäftszahlen für 2018 veröffentlichen wird. Beobachter rechnen wegen der Schadenbelastung durch Naturkatastrophen in Höhe von drei Mrd. US-Dollar zwar mit einem schwachen Jahresergebnis. Allerdings ist das Unternehmen mit Eigenmitteln in Höhe von rund 30 Mrd. US-Dollar durchaus gut kapitalisiert. Daher gilt ein Aktienrückkaufprogramm als durchaus wahrscheinlich.
So rechnet die Swiss Re allein für 2018 mit Katastrophenschäden über 79 Mrd. US-Dollar. Schätzungen zufolge belaufen sich die gesamtwirtschaftlichen Schöden aus Natur- und Man-Made-Katastrophen im Jahr auf 155 Mrd. US-Dollar (2017: 350 Mrd.). Die versicherten Schäden aus Katastrophen weltweit dürften in diesem Jahr indes schätzungsweise 79 Mrd. US-Dollar erreichen. Außerdem forderten die Katastrophenereignisse mehr als 11.000 Opfer. Zu diesem Ergebnis kommt eine vorläufige Sigma-Statistik der Swiss Re.
Swiss Re · Rückversicherer
Auch interessant
Zurück
20.03.2019VWheute
Munich Re will Aktien zurück­kaufen - Gewinn soll 2019 auf 2,5 Mrd. Euro steigen Die Munich Re will bis 2020 Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde…
Munich Re will Aktien zurück­kaufen - Gewinn soll 2019 auf 2,5 Mrd. Euro steigen
Die Munich Re will bis 2020 Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro zurückkaufen. Dies hat der Vorstand des Rückversicherers pünktlich zur heutigen Bilanzpressekonferenz beschlossen. Dies wäre…
08.03.2019VWheute
OLG Düssel­dorf beendet Arag-Erbstreit nach 35 Jahren Prozess­dauer Der 35 Jahre andauernde Rechtsstreit um das Erbe der Arag ist nun rechtskräftig …
OLG Düssel­dorf beendet Arag-Erbstreit nach 35 Jahren Prozess­dauer
Der 35 Jahre andauernde Rechtsstreit um das Erbe der Arag ist nun rechtskräftig beendet worden: Demnach hat das Oberlandesgericht Düsseldorf bereits vor einigen Monaten das erstinstanzliche Urteil des …
16.10.2018VWheute
Test­phase beendet: Gothaer startet neuen Tele­matik-Tarif Zukunftsmarkt Mobilität, "mobility as a Service" - nichts bleibt wie es ist! Diese …
Test­phase beendet: Gothaer startet neuen Tele­matik-Tarif
Zukunftsmarkt Mobilität, "mobility as a Service" - nichts bleibt wie es ist! Diese Überschrift des vom BusinessForum 21 veranstalteten Kongresses CarData in Köln (VWheute berichtete) wurde von zahlreichen Rednern im …
15.10.2018VWheute
Marsh-Geschäfts­führer Bräuchle beendet beruf­liche Karriere Dr. Georg Bräuchle (62), Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung des …
Marsh-Geschäfts­führer Bräuchle beendet beruf­liche Karriere
Dr. Georg Bräuchle (62), Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung des Industrieversicherungsmaklers und Risikoberaters Marsh, beendet seine berufliche Tätigkeit und scheidet zum 30. November aus dem U…
Weiter