Dieter Weirich
Dieter WeirichQuelle: DIA
Köpfe & Positionen

DIA fordert mehr (Renten-) Gerechtigkeit

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Festgeschriebene Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit fordert Dieter Weirich. Der Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) hat die Verankerung von Nachhaltigkeit und damit der Generationengerechtigkeit in der Verfassung gefordert. Insbesondere die gesetzliche Rente beschäftigt den Sprecher.

Wenn das Bundesverfassungsgericht die Nachhaltigkeit als "dauerhafte Befriedung von Gemeinschaftsinteressen" definiere, dürften die aus dem Sozialstaatsprinzip ergebenden Verpflichtungen nicht auf die sozialen Bedürfnisse aktueller Generationen beschränkt werden, erklärt Weirich.

Laut Weirich lasse die Rentenpolitik der letzten Jahre die Sorge aufkommen, dass an die Interessen der Jungen zu wenig gedacht werde und dabei angesichts der Alterung der Bevölkerung auch wahlpolitische Interessen eine Rolle spielen. Ein Generationenvertrag funktioniere aber nur bei einem fairen Interessenausgleich, welcher der Befriedigung des Gemeinwohls diene.

Er erinnerte daran, dass der Deutsche Bundestag vor einem Jahrzehnt in dieser Frage schon einmal weiter gewesen sei. Damals habe eine interfraktionelle Initiative die Verankerung der Generationengerechtigkeit im Grundgesetz vorangetrieben und auf die identitätsstiftende Wirkung einer solchen Maßnahme gesetzt. Letztlich sei es aber nicht zur Umsetzung dieser Empfehlung gekommen.

Deutsches Institut für Altersvorsorge · gesetzlichen Rentenversicherung · Beitragsgerechtigkeit
Auch interessant
Zurück
29.08.2018VWheute
"Umla­ge­fi­nan­ziertes System der gesetz­li­chen Renten­ver­si­che­rung stößt an seine Grenzen" Die Rentenpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz …
"Umla­ge­fi­nan­ziertes System der gesetz­li­chen Renten­ver­si­che­rung stößt an seine Grenzen"
Die Rentenpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sorgen auch weiter für politischen Zündstoff. "Angesichts der demografischen Entwicklung stößt das umlagefinanzierte System …
24.07.2018VWheute
Spahn: Keine Entlas­tung bei Betriebs­renten Gesundheitsminister Jens Spahn ist umtriebig. Keine Woche ohne eine vielfach medial aufgegriffene …
Spahn: Keine Entlas­tung bei Betriebs­renten
Gesundheitsminister Jens Spahn ist umtriebig. Keine Woche ohne eine vielfach medial aufgegriffene Wortmeldung zu politischen Fragestellungen; diese Woche sind die Betriebsrenten Thema. Spahn sieht keine Möglichkeit für eine Entlastung …
04.12.2017VWheute
Manager lehnen Bürger­ver­si­che­rung ab Mit dem Ende der Jamaika-Sondierungen stehen die Zeichen im politischen Berlin nun auf eine Neuauflage der …
Manager lehnen Bürger­ver­si­che­rung ab
Mit dem Ende der Jamaika-Sondierungen stehen die Zeichen im politischen Berlin nun auf eine Neuauflage der großen Koalition zwischen SPD und Union. Dabei sorgt die Forderung nach der Bürgerversicherung weiterhin für Zündstoff. Laut einer …
18.09.2017VWheute
Gundula Roßbach will Halt­el­i­nien bei Rente Die gesetzliche Rente muss immer wieder neu tariert werden. Das weiß auch die Präsidentin der Deutschen …
Gundula Roßbach will Halt­el­i­nien bei Rente
Die gesetzliche Rente muss immer wieder neu tariert werden. Das weiß auch die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Gundula Roßbach: "Ich denke da etwa an die Festlegung von Haltelinien beim Beitragssatz und beim Rentenniveau …
Weiter