Germania-Flugzeug in der Luft - live wohl nie mehr zu sehen
Germania-Flugzeug in der Luft - live wohl nie mehr zu sehenQuelle: Germania
Köpfe & Positionen

Nach Germania-Pleite: "Insolvenzabsicherung für Flugreisende ist wünschenswert"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Luftfahrtgesellschaft Germania ist insolvent, wie zuvor Air Berlin. Benachteiligt sind die Kunden, die auf ihren bezahlten Tickets teilweise sitzenbleiben. Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt fordert eine Versicherung für einzeln gebuchte Flugtickets. Eine neues Geschäftsfeld für die Versicherer?

Insgesamt sind rund 60.000 Passagiere von der Einstellung des Germania-Flugbetriebs betroffen, erklärte der eingesetzte Insolvenzverwalter Wienberg. Sind die Tickets im Rahmen einer Pauschalreise gekauft worden, sollte der Reiseveranstalter kontaktiert werden, der einen Ersatz vermittelt. Wer sein Ticket direkt bei der Gesellschaft gekauft hat, wird leer ausgehen, ein gesetzlicher Anspruch besteht nicht. Das möchte Jarzombek ändern.

 

Die Germania ist nicht der erste und wohl nicht der letzte Flugdienstleister, der in die Insolvenz gehen muss. Dass die Kunden künftig mehr nicht die Leidtragenden solcher Entwicklungen sind, möchte Jarzombek erreichen: "Eine Insolvenzabsicherung für Flugreisende wäre wünschenswert. Aber wir brauchen das auf europäischer Ebene, sonst wäre das nur ein Wettbewerbsnachteil für hiesige Airlines und würde den Kunden nicht helfen." Die Bundesregierung setze sich auf europäischer Ebene dafür ein.

Die Versicherungswirtschaft hilft Kunden bereits bei Problemen mit Fluggesellschaften. Die Axa hat wohl als erster großer Versicherer eine Lösung entwickelt, die auf der Kryptowährung Ethereum und Blockchain basiert. Fluggäste können sich damit gegen Verspätungen von Flügen versichern, die Meldung der Schäden und Auszahlung funktioniert automatisch.

 

Ob die Versicherungsbranche auch bei der von Jarzombek angedachten europaweiten Fluglinieninsolvenzversicherung eine bedeutende Rolle spielen kann, ist eine interessante Fragestellung.

Auch interessant
Zurück
16.01.2019VWheute
Nach den verhee­renden Wald­bränden: Kali­for­ni­scher Ener­gier­ver­sorger PG&E steht vor der Pleite Die USA sind mittleweile bekannt für ihre …
Nach den verhee­renden Wald­bränden: Kali­for­ni­scher Ener­gier­ver­sorger PG&E steht vor der Pleite
Die USA sind mittleweile bekannt für ihre gigantischen Haftpflichtfälle. Der Asbesthersteller Johns Manville ging 1982 insolvent, die Hotel-und Filmgruppe MGM hätte 1982 fast …
17.10.2018VWheute
P&R-Pleite: Was bleibt den Gläu­bi­gern noch übrig? Heute und morgen dürfte es in der Münchener Olympiahalle wohl ziemlich heiß gehen. Nach der …
P&R-Pleite: Was bleibt den Gläu­bi­gern noch übrig?
Heute und morgen dürfte es in der Münchener Olympiahalle wohl ziemlich heiß gehen. Nach der Insolvenz der Containerfirma P&R treffen sich nun die Gläubiger des Unternehmens zu einer der wohl größten Gläubigerversammlungen in…
30.04.2018VWheute
Necker­mann-Pleite könnte ein D&O-Fall werden Bei diesen Beträgen bekommen D&O-Versicherer möglicherweise Schnappatmung. Die Insolvenzverwalter …
Necker­mann-Pleite könnte ein D&O-Fall werden
Bei diesen Beträgen bekommen D&O-Versicherer möglicherweise Schnappatmung. Die Insolvenzverwalter des Versandhändlers Neckermann, Michael Frege und Joachim Kühne, wollen von den damaligen Managern die Erstattung von 19 Mio. Euro …
19.04.2018VWheute
Zwingt der Provi­si­ons­de­ckel die Vertreter in die Pleite? Der von der Bafin geplante Provisionsdeckel gefährdet die Existenz von …
Zwingt der Provi­si­ons­de­ckel die Vertreter in die Pleite?
Der von der Bafin geplante Provisionsdeckel gefährdet die Existenz von Versicherungsvertretern. Das zeigt eine Berechnung der Managementberatung Zeb. Die geplante Reform würde zu "signifikanten Einnahme- und …
Weiter