Zurich-Rohbau, MesseCity Köln
Zurich-Rohbau, MesseCity KölnQuelle: Zurich
Unternehmen & Management

Zurich-Chef Schildknecht kritisiert Arbeit der Vorgänger

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Klare und offene Worte des neuen Zurich-Chefs Carsten Schildknecht. Auf die Frage nach den Fehlern der Zurich in der Vergangenheit erklärte er in einem Interview: "Zu wenig Kontinuität, zu starke Fokussierung auf kurzfristige Ergebnisse, keine langfristige Orientierung – zum Beispiel." Damit kritisiert er auch die Arbeit seiner Vorgänger.

Bei allen Problemen von gestern, das Vergangene sei abgehakt, das Unternehmen schaue nach vorne, erklärte Schildknecht gegenüber dem General-Anzeiger. Er will die Zurich "mehr auf Innovation trimmen", das sei der "entscheidende Hebel". Das Umfeld wandle sich sehr stark, "vor allem durch die Digitalisierung". In diesem Umfeld würden Themen wie Autonomes Fahren oder Internet of Things neue Herausforderungen und Chancen kreieren.

 

Die persönliche Beratung bleibe aber bestehen und werde sogar ausgebaut, erklärte der Zurich-Deutschlandchef. Die Digitalisierung solle genutzt werden, damit sich die Vermittler "mehr mit dem Kunden beschäftigen können und weniger mit Administration".

 

Einen neuen Markt sieht Schildknecht im Bereich Mobilität. Das Unternehmen denke über eine Versicherung nach, "die verschiedene Mobilitätsformen abdeckt". Eine herkömmliche Kfz-Versicherung greife "zu kurz".

 

Schildknecht sieht die Zurich nach einer "kritischen Bestandsaufnahme" auf Kurs: "Wir waren offen bis zur Schmerzgrenze, aber wir haben viel Energie freigesetzt und Ballast der Vergangenheit abgeworfen."

Zurich · Digitalisierung · Carsten Schildknecht
Auch interessant
Zurück
22.05.2019VWheute
Spahn kriti­siert Gesund­heits­akten-Kritiker Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat den Tadel an seinen Plänen für die elektronische …
Spahn kriti­siert Gesund­heits­akten-Kritiker
Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat den Tadel an seinen Plänen für die elektronische Patientenakte zurückgewiesen. Mängel am Tempo der Umsetzung wies er zurück und betonte das hohe Datensicherheitsniveau hierzulande. Beim …
10.04.2019VWheute
PKV-Verband kriti­siert SPD-Pflege-Pläne Gestern der Bund der Arbeitgeber, heute der PKV Verband; die SPD Pflegepläne stoßen auf Ablehnung. Der …
PKV-Verband kriti­siert SPD-Pflege-Pläne
Gestern der Bund der Arbeitgeber, heute der PKV Verband; die SPD Pflegepläne stoßen auf Ablehnung. Der PKV-Verband in Person seines Direktors Florian Reuther bezeichnet die Pläne als verantwortungslos und fatales Signal.
01.04.2019VWheute
Pekarek: "Die Halle­sche setzt verstärkt auf den Markt der Zusatz­ver­si­che­rungen" Die Private Krankenversicherung (PKV) hatte in den vergangenen …
Pekarek: "Die Halle­sche setzt verstärkt auf den Markt der Zusatz­ver­si­che­rungen"
Die Private Krankenversicherung (PKV) hatte in den vergangenen Monaten nicht nur sonnige Zeiten erlebt: Die Debatte um Beitragserhöhungen oder die Öffnung der GKV für Beamte hat bei den …
14.03.2019VWheute
Zurich Deutsch­land sieht Finanz­ziele für 2018 erreicht Die Zurich Deutschland sieht sich finanziell auf Kurs. So hat die Deutschlandtochter des …
Zurich Deutsch­land sieht Finanz­ziele für 2018 erreicht
Die Zurich Deutschland sieht sich finanziell auf Kurs. So hat die Deutschlandtochter des Schweizer Versicherungskonzerns im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein Betriebsergebnis von 401 Mio. Euro erzielt - einem deutlichen …
Weiter