Quelle: Vivy
Unternehmen & Management

Vivy gewinnt Gothaer und SDK als neue Partner

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Gesundheitsakte Vivy hat neue Nutzer gefunden. Wie das Unternehmen mitteilt, wollen die Krankenkassen Audi BKK, BAHN-BKK, BKK VBU, energie-BKK, BKK Miele, Wieland BKK sowie die BKK Voralb ebenfalls ihren Versicherten anbieten. Zudem stellen die Gothaer und die SDK ihren Kunden Vivy ebenfalls zur Verfügung
Damit nutzen mittlerweile 21 gesetzliche Krankenkassen und vier private Krankenversicherer mit rund 17,7 Millionen Versicherten die elektronische Gesundheitsakte. Das sind knapp 4,2 Millionen Versicherte mehr als noch beim Launch im September, heißt es bei Vivy. "Mit dem Angebot der digitalen Gesundheitsakte Vivy, sowie einem deutlichen Ausbau an Gesundheitsservices schaffen wir einen großen Schritt, der Gesundheitsdienstleister für unsere Kunden zu sein", kommentiert Oliver Schoeller, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherungs AG.
""Wie die vielen anderen Partnerkassen sind wir vom Nutzen und Mehrwert der Vivy-App überzeugt. Und wir gehen bereits einen Schritt weiter. Um die Nachhaltigkeit von Vivy zu garantieren, arbeiten wir bereits jetzt gemeinsam mit allen beteiligten Partnern an der Weiterentwicklung der App. Denn der Gesetzgeber hat entschieden, dass 2021 allen gesetzlich Versicherten eine elektronische Patientenakte zur Verfügung stehen soll. Diesbezüglich haben sich Gesundheitsministerium, die Kassen(-zahn)ärztliche Vereinigung, der GKV-Spitzenverband und die gematik auf ein Grundkonzept geeinigt und arbeiten derzeit an der Schaffung gemeinsamer Standards. Vivy soll zukünftig ein Teil davon sein und daher bin ich mir sicher, dass wir mit Vivy als elektronische Gesundheitsakte auf dem richtigen Weg sind", ergänzt Hans-Jörg Gittler, Vorstandsvorsitzender der BAHN-BKK und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der BITMARCK Holding GmbH.
Die Gesundheitsakte Vivy ist bereits im September 2018 online gegangen. Neben der Gothaer und der SDK beteiligen sich auch die Allianz und die Barmenia an dem Projekt. Um den Bedarf nach einer solchen digitalen Gesundheitsakte zu ermitteln, hatten die Beteiligten bereits damals eine eigene Forsa-Umfrage durchgeführt. Demnach gab mehr als ein Drittel (38 Prozent) an, eine elektronische Gesundheitsakte in Form einer App auf dem Smartphone auf jeden Fall nutzen zu wollen. Ein weiteres Drittel (36 Prozent) kann sich dies zumindest vorstellen. In der Gruppe der 18- bis 29-Jährigen würden sogar 43 Prozent eine solche Lösung nutzen, weitere 38 Prozent sind dafür offen. Als wichtigste Funktionen sehen die Befragten laut Umfrage due Dokumentation der Medikamente mit Wechselwirkungen (92 Prozent "sehr wichtig" oder "wichtig"), Zugriff auf ärztliche Befunde (91 Prozent), Hinweise auf Vorsorgeuntersuchungen (89 Prozent), Erinnerungen an Arzttermine (82 Prozent) und der Zugriff auf Patientenquittungen (66 Prozent).
Vivy · Gothaer · SDK
Auch interessant
Zurück
21.11.2018VWheute
Daniel Bahr: Kran­ken­ver­si­cherer müssen sich von "Inkas­so­un­ter­nehmen" zu digi­talen Service­part­nern wandeln Vertriebserfolg in der …
Daniel Bahr: Kran­ken­ver­si­cherer müssen sich von "Inkas­so­un­ter­nehmen" zu digi­talen Service­part­nern wandeln
Vertriebserfolg in der privaten Krankenversicherung stelle sich ein, wenn Versicherer sich beim Kundenerlebnis an digitalen Marktführern wie Amazon, Uber…
26.10.2018VWheute
Allianz Gesund­heits-App Vivy bricht alle Rekorde Erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, entwickelt sich die von der Allianz Private …
Allianz Gesund­heits-App Vivy bricht alle Rekorde
Erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, entwickelt sich die von der Allianz Private Krankenversicherungs-AG entwickelte App "Gesundheitskarte Vivy" rasant: Im Downloadranking wurden kurz nach der Freischaltung im September …
18.09.2018VWheute
Gesund­heits­akte Vivy ist online gegangen Die erste digitale Gesundheitsakte Vivy ist am gestrigen Montag offiziell online gegangen. Mit der …
Gesund­heits­akte Vivy ist online gegangen
Die erste digitale Gesundheitsakte Vivy ist am gestrigen Montag offiziell online gegangen. Mit der kostenlosen Anwendung von 14 gesetzlichen und zwei privaten Krankenversicherern (Allianz Deutschland und Barmenia) sollen etwa Befunde, …
06.06.2018VWheute
Erste digi­tale Gesund­heits­akte für PKV und GKV Die digitale Welt macht's möglich: Mehr als 90 gesetzliche Krankenkassen sowie mehrere private …
Erste digi­tale Gesund­heits­akte für PKV und GKV
Die digitale Welt macht's möglich: Mehr als 90 gesetzliche Krankenkassen sowie mehrere private Krankenversicherer wollen erstmals eine gemeinsame elektronische Gesundheitsakte auf den Weg bringen, von der künftig bis zu 25 …
Weiter