Kooperation soll noch enger werden
Kooperation soll noch enger werdenQuelle: Petra Bork / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Investmentunternehmen Capzanine verstärkt Partnerschaft mit und Axa

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Investmentgesellschaft Capzanine befindet sich in exklusiven Gesprächen über eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit Axa France und Axa Investment Managers (Axa IM). Die Pläne sind offenbar sehr weit fortgeschritten.

Das Ziel ist die Beschleunigung von Capzanines internationaler Geschäftsentwicklung - mit besonderem Fokus auf Europa. Die Ausweitung der bereits seit 2005 bestehenden Zusammenarbeit soll die Verbindungen zwischen Capzanine und den Unternehmen der Axa-Gruppe auf der "Ebene des Kapitals ebenso stärken wie die Vertriebsvereinbarungen".

 

Das geschieht laut Unternehmen im Einzelnen:

 

  • "Axa France und Axa IM werden ihre Anteile an Capzanine gemeinsam auf 46 Prozent erhöhen. Dies wird durch den Rückkauf von Eurazeo-Aktien und eine Kapitalerhöhung erreicht.
  • Die Capzanine-Teams selbst bleiben mit 54 Prozent Hauptanteilseigner und behalten die Kontrolle über das Unternehmen – sie managen es weiterhin selbstständig.
  • Durch diese Transaktion öffnet Capzanine sein Kapital gegenüber einer größeren Zahl von Managern und akquiriert signifikante finanzielle Ressourcen, um seine gesamteuropäische Entwicklung zu stärken.
  • Axa France, das gegenwärtig 22 Prozent der Anteile an Capzanine hält und seit 2005 zentraler Investor in den Fonds des Unternehmens ist, verpflichtet sich, seine Investitionen in die Fonds der nächsten Generation zu erhöhen.
  • Darüber hinaus werden Capzanine und Axa IM beim Vertrieb von Private-Debt-Lösungen zusammenarbeiten. Die Structured Finance Teams von Axa IM werden Capzanine in der Entwicklung dieser Anlageklasse mit ihrer weitreichenden Expertise bezüglich Pensionsfonds, Versicherern und Family Offices unterstützen."

 

Das sagen die Parteien

 

"Dank einer über Jahre hinweg disziplinierten Investmentstrategie – sowohl im Equity- als auch im Private-Debt-Bereich – genießen wir inzwischen das Vertrauen vieler institutioneller Investoren. Wir haben uns dafür entschieden, unsere Zusammenarbeit mit der Axa Gruppe auszuweiten, da sie durch ihre globale Ausrichtung besonders unsere internationale Entwicklung fördern wird", erklärt Christophe Karvelis, CEO und Mitbegründer von Capzanine.

 

"Die Zusammenarbeit mit dieser renommierten Managementgesellschaft stärkt unseren Zugang zu innovativen, diversifizierten Produkten und beständigen, attraktiven Renditen. Es ermöglicht den Axa-Unternehmen an der Finanzierung des Wachstums der europäischen Realwirtschaft zu partizipieren", sagt Pascal Christory, Chief Investment Officer der Axa-Gruppe.

Axa · Kooperation · Capzanine
Auch interessant
Zurück
13.03.2019VWheute
Können in der PKV zwei Männer Eltern sein? Ein Mann möchte ein Kind in seine private Krankenversicherung einschließen, der Vater ist biologisch …
Können in der PKV zwei Männer Eltern sein?
Ein Mann möchte ein Kind in seine private Krankenversicherung einschließen, der Vater ist biologisch gesehen sein Lebensgefährte. Ob das Kind versichert werden kann, dieser Frage hatte am Ende das Oberlandesgericht Celle (Az.: U 178/18) …
06.03.2019VWheute
massUp und Willis Towers Watson schließen stra­te­gi­sche Part­ner­schaft Erneute Kooperation zwischen Start-up und etabliertem Unternehmen: Das …
massUp und Willis Towers Watson schließen stra­te­gi­sche Part­ner­schaft
Erneute Kooperation zwischen Start-up und etabliertem Unternehmen: Das Insurtech massUp hat eine weltweit gültige Kooperation mit Willis Towers Watson (WTW) geschlossen, die mehrere Gebiete umfasst.
13.02.2019VWheute
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar" Was kann die Versicherungsbranche…
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar"
Was kann die Versicherungsbranche von der Automobilindustrie lernen? Element-Vorstand Wolff Graulich sieht im Exklusiv-Interview mit VWheute vor allem die …
25.01.2019VWheute
Gene­rali startet Part­ner­schaft mit Plug and Play Die Generali Deutschland wird neuer Partner der globalen Innovationsplattformen Plug and Play…
Gene­rali startet Part­ner­schaft mit Plug and Play
Die Generali Deutschland wird neuer Partner der globalen Innovationsplattformen Plug and Play. Damit will sich der Versicherer nach eigenen Angaben aktiv und direkt mit einem großen Netzwerk an internationalen …
Weiter