Aktentaschen
AktentaschenQuelle: Peter Smola / PIXELIO (www.pixelio.de)
Politik & Regulierung

PKV gewährt nun auch "Beamten auf Widerruf" eine Aufnahmegarantie

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die privaten Krankenversicherer werben offensichtlich verstärkt um Staatsdiener. Wie der PKV-Verband mitteilt, gilt die Auf­nahmegarantie neben Beamtenanfängern ab sofort auch für "Beamte auf Widerruf". Wie alle anderen Beamten können diese ebenfalls die Vorteile der Kombination von Privater Krankenversicherung und Beihilfe in Anspruch nehmen, heißt es beim PKV-Verband.
Demnach könne niemand aufgrund von Vorerkrankungen abgelehnt werden, wodurch sich auch kranke oder behinderte Beamte bereits in der Ausbildung privat versichern können, heißt es weiter. Eventuelle Risikozuschläge seien auf maximal 30 Prozent begrenzt, Leistungsausschlüsse gebe es ebenfalls nicht. Die Regelung geilt nach Angaben des PKV-Verbandes auch für Kinder und Ehe-/Lebenspartner der Beamtenanfänger, sofern diese sich nicht in der Gesetzlichen Krankenversicherung versichern müssen. Dafür müssten die Beamten auf Wider­ruf innerhalb von sechs Monaten nach ihrer erstmaligen Ver­beamtung bei einem teilnehmenden Versicherungsunternehmen einen Antrag auf Aufnahme im Rahmen der Öffnungsaktionen stellen. Dies gelte auch für Beamtenverhältnisse, die bereits im Jahr 2018 begonnen wurden.
Die Aktion scheint begründet, hatte die Hansestadt Hamburg im August 2018 seinen Beamten den Weg in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Bereits im Mai 2018 hatte Bürgerschaft der Freien uns Hansestadt das entscheidende "OK" gegeben, dass den Staatsdiener sich auch gesetzlich versichern können, statt individuelle Beihilfe zu erhalten. Trotz anfänglicher Mehrkosten für die Stadt von voraussichtlich 5,8 Mio. Euro, soll das neue Beihilfesystem nicht teurer werden als die bisherige Regelung. Mittel- und langfristig können Stadt und Versicherte von der besseren Kostenstabilität und dem niedrigeren Verwaltungsaufwand der GKV profitieren, so das Kalkül. Zudem müssen bei der GKV anders wie bei der Beihilfe keine Rückstellungen für die Zukunft gebildet werden.
Dabei scheint das Hamburger Modell auch in anderen Bundesländern bereits Nachahmer gefunden: So haben Brandenburg, Schleswig-Holstein und Thüringen bereits angekündigt, ähnliche Regelungen umsetzen zu wollen.
PKV · private Krankenversicherer · Beamte
Auch interessant
Zurück
02.05.2019VWheute
Arbeit­geber haften viel­fach gegen­über Mitar­bei­tern bei betrieb­li­cher Alters­ver­sor­gung Wer haftet bei einer fehlerhaften Beratung in der …
Arbeit­geber haften viel­fach gegen­über Mitar­bei­tern bei betrieb­li­cher Alters­ver­sor­gung
Wer haftet bei einer fehlerhaften Beratung in der betrieblichen Altersvorsorge? Das Landgericht Hamm hat dies bereits im Dezember 2017 entschieden. Doch was bedeutet das Urteil konkret…
01.04.2019VWheute
Anhö­rung zur Öffnung der GKV für Beamte: DGB sagt Ja Der Bundestagsausschuss für Inneres und Heimat wird heute auf Initiative der Linksfraktion der …
Anhö­rung zur Öffnung der GKV für Beamte: DGB sagt Ja
Der Bundestagsausschuss für Inneres und Heimat wird heute auf Initiative der Linksfraktion der Frage nachgehen, ob der Zugang für Beamte zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) dem Beispiel Hamburg folgend geöffnet werden …
12.03.2019VWheute
DKV-Chef: "Kunden möchten nicht über­wacht werden" "Unsere Tarife sind risikogerecht und nachhaltig. Jeder PKV-Kunde entlastet mit seiner …
DKV-Chef: "Kunden möchten nicht über­wacht werden"
"Unsere Tarife sind risikogerecht und nachhaltig. Jeder PKV-Kunde entlastet mit seiner Altersrückstellung unsere Kinder und Enkel", glaubt Clemens Muth, Vorstandsvorsitzender DKV. Im Interview mit VWheute spricht er übe…
08.02.2019VWheute
Erfolgs­ge­schichte Hamburger Modell? Debeka und PKV-Verband lästern über "rätsel­hafte" Wahr­neh­mung von Gesund­heits­be­hörde Im letzten Sommer …
Erfolgs­ge­schichte Hamburger Modell? Debeka und PKV-Verband lästern über "rätsel­hafte" Wahr­neh­mung von Gesund­heits­be­hörde
Im letzten Sommer sorgte das "Hamburger Modell" in der privaten Krankenversicherung für erheblichen Wirbel. Mit dieser Regelung können die Beamten…
Weiter