Handschellen, die Täter konnten festgenommen und bestraft werden
Handschellen, die Täter konnten festgenommen und bestraft werdenQuelle: S. Hofschlaeger / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Verbrecher töten bei Versicherungsbetrug fünf Menschen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es ist eine Tragödie und einer der tödlichsten Fälle von Versicherungsbetrug in England. Der missglückte Coup kostete fünf Menschen das Leben. Die drei Täter haben dafür eine Gesamtstrafe von über hundert Jahren bekommen.

Das Gericht Leicester Crown Court, England, schickt die drei Täter Aram Kurd, Arkan Ali, und Hawkar Hassan insgesamt für 109 Jahre ins Gefängnis; Kurd und Ali mindestens für 38 Jahre, Hassan für 33. Die drei hatten einen Supermarkt abgebrannt, eigentlich eher gesprengt. Die Police hatten die Männer nur wenige Wochen zuvor abgeschlossen, was die Versicherung ebenso aufhorchen ließ wie die Polizei.

 

Allerdings auch ohne diese Torheit wären die Ermittler wohl von Brandstiftung ausgegangen, denn die Täter haben insgesamt 86 Liter Benzin im Gebäude verteilt, um an die 300.000 Pfund hohe Versicherungssumme zu gelangen. Das Ergebnis war eigentlich vorhersehbar, das Gebäude wurde mehr gesprengt als abgebrannt.

 

Ein Verbrechen ohne Gnade

 

Die Explosion tötet die Menschen, die sich in der Wohnung über dem Supermarkt aufhielten, Mary Ragoobar sowie ihre Söhne Shane (18) und Sean (17).  Zudem starb Leah Beth Reek (18), die Freundin Shanes. Besonders perfide, die Täter töten aus Habgier auch Viktorija Ijevleva, eine Mitarbeiterin, die erst seit einem Tag im Markt tätig war und zudem Alis Freundin war, wie BBC meldete.

 

Sie fuhr gemeinsam mit Ali zum Versicherungsbüro, um die Police abzuschließen, wie Überwachungskameras zeigen. Die Ermittler sind überzeugt, dass Ijevleva auch sterben musste, weil sie zu viel wusste und zudem Habgier eine Rolle spielte.

 

Im Gefängnis soll Kurd gegenüber einem Mithäftling gesagt haben, dass er das Geld nicht mit Ijevleva teilen wollte und die Versicherung mehr Geld bezahlen würde, wenn Menschen sterben. Die Täter legten den Plot also bewusst tödlich an.

 

Die Tragödie in Leicester ist laut BBC einer der tödlichsten Fälle von Versicherungsbetrug, den das United Kingdom jemals zu sehen bekam.  

Betrug · Versicherungsbetrug · England
Auch interessant
Zurück
08.04.2019VWheute
England: Neue Schleu­der­trau­mare­geln lassen Kfz-Prämien purzeln Nein, die Briten sind derzeit nicht nur mit dem Brexit beschäftigt. Es bleibt der P…
England: Neue Schleu­der­trau­mare­geln lassen Kfz-Prämien purzeln
Nein, die Briten sind derzeit nicht nur mit dem Brexit beschäftigt. Es bleibt der Politik noch Zeit, der Versicherungsindustrie und indirekt den Kunden, mit einem neuen Gesetz unter die Arme zu greifen. Die R…
17.08.2018VWheute
In Kenia töten sich Fami­li­en­mit­glieder für die LV-Todes­fall­summe Empfindliche Gemüter sollte diese Geschichte nicht lesen: In Kenia kommt es zu …
In Kenia töten sich Fami­li­en­mit­glieder für die LV-Todes­fall­summe
Empfindliche Gemüter sollte diese Geschichte nicht lesen: In Kenia kommt es zu Tötungen innerhalb der Familie, um an die Lebensversicherungssumme des Opfers zu gelangen. Erschreckenderweise scheinen auch …
26.07.2018VWheute
Mark Cliff kein Brightside-Group-Boss mehr Der Insurance Broker Brightside Group braucht einen neuen Chef. Mark Cliff gibt seine Rolle an der Spitze …
Mark Cliff kein Brightside-Group-Boss mehr
Der Insurance Broker Brightside Group braucht einen neuen Chef. Mark Cliff gibt seine Rolle an der Spitze des Unternehmens auf und wird non-executive-chairman beim Broker. Das Unternehmen teilt mit, dass es mit der Personalie den Weg für…
24.07.2018VWheute
County Group kauft Guar­dian Insurance Brokers und will mehr Der erste Stein ist gefallen, es sollen noch weitere folgen. Die County Group, ein Teil …
County Group kauft Guar­dian Insurance Brokers und will mehr
Der erste Stein ist gefallen, es sollen noch weitere folgen. Die County Group, ein Teil von Global Risk Partners (GRP) hat einen Mehrheitsbeteiligung an Guardian Insurance Brokers erworben, einer …
Weiter