Standort der VKM in München-Lehel
Standort der VKM in München-LehelQuelle: VKB
Unternehmen & Management

VKB verzeichnet 2018 ein Beitragsplus von 2,4 Prozent

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für 2018. Den Auftakt macht die Versicherungskammer Bayern, die im vergangenen Jahr ein Beitragsvolumen von rund 8,30 Mrd. Euro erzielt. Dies entspricht einem Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2017: 8,22 Mrd.). Der verwaltete Kapitalanlagenbestand des öffentlichen Versicherers (inkl. Drittgeschäft) ist um rund drei Prozent und liegt erstmals über 60 Mrd. Euro.
So verzeichnete die VKB im vergangenen Jahr in der Kompositsparte ein Prämienplus von 3,4 Prozent auf 2,69 Mrd. Euro, allen voran in der Wohngebäude- und der Haftpflichtversicherung. Gleichzeitig musste die VKB für die Schäden der fünf Unwetter "Burglind", "Friederike", "Wilma", "Yvonne" und "Fabienne" rund 100 Mio. Euro aufwenden. In der Krankensparte stiegen die Beiträge im Jahr 2018 um 2,4 Prozent auf 2,47 Mrd. Euro. Besonders positiv sich laut Versicherer das Geschäft in der Zusatzvorsorge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung im privaten und betrieblichen Bereich entwickelt. In der Lebensversicherungen verzeichnete die VJB nach eigenen Angaben ein Prämienplus von 1,7 Prozent auf 3,07 Mrd. Euro.
"Der Anteil solvenzschonender Produkte am Neugeschäft liegt bei über 80 Prozent", betont Vorstandschef Frank Walthes. "Mit innovativen Lösungen und marktgerechten Produkten haben wir uns in einem anspruchsvollen Markt sehr gut positioniert", ergänzt der CE=. Die endgültigen Geschäftszahlen der Versicherungskammer Bayern sollen am 8. April 2019 veröffentlicht werden.
Versicherungskammer Bayern · VKB
Auch interessant
Zurück
25.06.2019VWheute
R+V verzeichnet deut­li­chen Scha­den­an­stieg durch Online-Betrug Online-Betrug bei Bankgeschäften scheint auch für Versicherer zunehmend zum Problem…
R+V verzeichnet deut­li­chen Scha­den­an­stieg durch Online-Betrug
Online-Betrug bei Bankgeschäften scheint auch für Versicherer zunehmend zum Problem zu werden. So verzeichnete allein die R+V Versicherung im ersten Halbjahr 2019 rund 300 Betrugsfälle im Onlinebanking mit …
13.05.2019VWheute
PSVaG verzeichnet weniger Insol­venzen und nied­rige Scha­den­be­las­tung Im Jahr 2018 hat der Pensionssicherungsverein VVaG (PSVaG) mit …
PSVaG verzeichnet weniger Insol­venzen und nied­rige Scha­den­be­las­tung
Im Jahr 2018 hat der Pensionssicherungsverein VVaG (PSVaG) mit insgesamt 372 Insolvenzen den tiefsten Stand seit den 1990er-Jahren registriert. Die Zahl der insolventen Arbeitgeber mit …
29.03.2019VWheute
DGUV verzeichnet leichten Anstieg der Arbeits­un­fälle Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist in Deutschland im vergangenen Jahr leicht 0,4 …
DGUV verzeichnet leichten Anstieg der Arbeits­un­fälle
Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist in Deutschland im vergangenen Jahr leicht 0,4 Prozent auf 876.952 gestiegen. Einen Rückgang verzeichneten die Unfallversicherer hingegen bei den meldepflichtigen …
08.03.2019VWheute
Ammer­länder Versi­che­rung verzeichnet dickes Beitrags­plus Die Ammerländer Versicherung hat im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Gewinn als auch bei …
Ammer­länder Versi­che­rung verzeichnet dickes Beitrags­plus
Die Ammerländer Versicherung hat im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Gewinn als auch bei den Prämien zugelegt. Demnach legte der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bei den Beitragseinnahmen um satte 21,4 Prozent auf …
Weiter