Der Arzt behandelt auch digital.
Der Arzt behandelt auch digital.Quelle: Tim Reckmann / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Nürnberger und Württembergische erstatten digitalen Arztbesuch

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Immer mehr Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Krankenversicherungsleistungen. Ab sofort gehören auch die Nürnberger und Württembergische zum Kreis der Onlinewilligen und nutzen dafür das Angebot von Tele Clinic.

Immer mehr Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Krankenversicherungsleistungen. Ab sofort gehören auch die Nürnberger und Württembergische zum Kreis der Onlinewilligen und nutzen dafür das Angebot von Tele Clinic.

 

Mit den beiden Neuzugängen übernehmen insgesamt acht private Krankenversicherungen und vier gesetzliche Krankenkassen die Kosten für den digitalen Arztbesuch via Tele Clinic, wie der Anbieter meldet. Hierdurch könnten sich über neun Millionen Menschen in Deutschland kostenlos auf digitalem Wege ärztlich versorgen lassen. Die Nürnberger Krankenversicherung und die Württembergische Krankenversicherung übernehmen künftig sowohl die Kosten für den digitalen Arztbesuch als auch das digitale Privatrezept.

  

Folgende Versicherungen übernehmen die Kosten für den digitalen Arztbesuch der Tele Clinic:

•          ARAG                                  

•          Barmenia                            

•          BKK Mobil Oil

•          BKK VBU

•          BKK Werra-Meißner

•          Brandenburgische BKK

•          Central

•          Concordia

•          Debeka

•          Gothaer

•          Nürnberger Krankenversicherung

•          Württembergische Krankenversicherung

 

Zudem kooperiert der Gesundheitsdienstleister mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg im Projekt docdirekt, wodurch alle gesetzlich Versicherten in Baden-Württemberg den digitalen Arztbesuch kostenlos nutzen können.

 

"Wir freuen uns, dass immer mehr Menschen die Vorteile der Fernbehandlung in Anspruch nehmen können und dass wir mit der Nürnberger und Württemberger Krankenversicherungen zwei wichtige Partner hinzugewinnen konnten. Tele Clinic ermöglicht, dass Patienten jederzeit und bequem von überall aus, einen Arzt konsultieren können. Viele Dinge sind heute digital möglich - da darf der Arztbesuch nicht außen vor bleiben", erklärt Katharina Jünger, Geschäftsführerin Tele Clinic.

 

Die Online-Sprechstunde ist nicht unumstritten, die Wettbewerbszentrale legte gegen Ottonova Klage ein. Die Werbung des digitalen PKV-Versicherers für die Onlinedienstleistung verstoße gegen den §9 des Heilmittelwerbegesetz (HWG), das die Werbung für Fernbehandlung verbiete.  Nichtsdestotrotz wollen viele Ärzte und Gesundheitsminister Jens Spahn die Online-Medizin fördern.

Würtembergische · Nürnberger Versicherung · TeleClinic · Telemedizin
Auch interessant
Zurück
10.04.2019VWheute
Cillié Burger wird neuer Chief Tech­no­logy Officer (CTO) bei Tele­clinic Cillié Burger wird zum 1. Juni 2019 neuer Chief Technology Officer (CTO) des…
Cillié Burger wird neuer Chief Tech­no­logy Officer (CTO) bei Tele­clinic
Cillié Burger wird zum 1. Juni 2019 neuer Chief Technology Officer (CTO) des Telemedizinanbieters Teleclinic. In seiner neuen Funktion soll er künftig die IT-Strategie der TeleClinic verantworten sowie…
26.03.2019VWheute
Würt­tem­ber­gi­sche setzt auf Tele­me­dizin Die Württembergische setzt künftig ebenfalls auf telemedizinische Angebote und arbeitet dafür künftig mit…
Würt­tem­ber­gi­sche setzt auf Tele­me­dizin
Die Württembergische setzt künftig ebenfalls auf telemedizinische Angebote und arbeitet dafür künftig mit dem Gesundheitsdienstleister Teleclinic zusammen. Über das Netzwerk der Teleclinic stehen derzeit über 200 Fachärzte aus …
28.02.2019VWheute
Bundes­bürger sind offen für Tele­me­dizin Die Deutschen scheinen den Möglichkeiten der Telemedizin durchaus offen gegenüberzustehen. Laut einer …
Bundes­bürger sind offen für Tele­me­dizin
Die Deutschen scheinen den Möglichkeiten der Telemedizin durchaus offen gegenüberzustehen. Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Auftrag der Nürnberger lehnen in der Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen nur 28 Prozent eine …
08.01.2019VWheute
Georg Büchner verstorben Georg Büchner, früherer Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen und der ehemaligen Holding WürttAG, ist im…
Georg Büchner verstorben
Georg Büchner, früherer Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen und der ehemaligen Holding WürttAG, ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Mit seinem Tod verliert die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) einen ihrer …
Weiter