Sebastian Stark
Sebastian StarkQuelle: VHV
Köpfe & Positionen

Sebastian Stark wird neuer Vorstand Risk & Solvency der VHV Gruppe

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sebastian Stark (38) übernimmt zum 1. Januar 2019 das neugschaffene Ressort Risk & Solvency der VHV Gruppe. Die Ressortverantwortung umfasst die Themen Risikomanagement, Solvency sowie Datenschutz und Informationssicherheit. Damit will der Versicherer nach eigenen Angaben "der sehr umfangreichen und komplexen aufsichtsrechtlichen Anforderungen bezüglich der oben genannten Themen" Rechnung tragen.
Stark gilt als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet Risikomanagement und Solvency. Seit 2014 verantwortet er als Chief Risk Officer die Abteilung Konzernbetriebswirtschaft und Risikomanagement der VHV Gruppe. Nach seinem Betriebswirtschaftsstudium an der Justus-Liebig-Universität in Gießen startete der Diplom-Kaufmann seine berufliche Karriere zunächst bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Köln, wo er zuletzt als Prokurist im Beratungsbereich Financial Service und Risk Insurance tätig war. Dort war Stark auf Risikomanagementberatung, Projektmanagement und Prüfung von Risikomanagementsystemen bei Versicherungsunternehmen spezialisiert.
"Sebastian Stark ist ein exzellenter Kenner der Materie. Das betrifft nicht nur die rein aufsichtsrechtlichen Themenstellungen, sondern das gesamte konzerninterne Risikomanagement. Dieses ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die wertorientierte Umsetzung unserer Konzernstrategie und der langfristigen Sicherung der VHV Gruppe als Garantiegeber für ihre Kunden und Partner", kommentiert Peter Lütke-Bornefeld, Aufsichtsratsvorsitzender der VHV Gruppe. "Ich freue mich, dass wir mit Sebastian Stark das neue Ressort intern besetzen können. Zum einen kennt er durch seine mehrjährige Tätigkeit als Chief Risk Officer unser Unternehmen sehr gut und ist mit seinen zukünftigen Aufgaben bereits bestens vertraut. Zum anderen zeigt es, dass wir über hervorragende Talente auch für herausragende Führungsaufgaben in der VHV Gruppe verfügen", ergänzt VHV-Vorstandsvorsitzender Uwe H. Reuter.
Auch interessant
Zurück
31.01.2019VWheute
Insurlab-Germany-Chef Pitzler: "Es geht nicht um Kosmetik, es gibt nach­hal­tige Verän­de­rungen in den Unter­nehmen" Die Brancheninitiativen machen …
Insurlab-Germany-Chef Pitzler: "Es geht nicht um Kosmetik, es gibt nach­hal­tige Verän­de­rungen in den Unter­nehmen"
Die Brancheninitiativen machen nur Sinn, wenn sie von möglichst vielen Marktteilnehmer getragen und aktiv unterstützt werden. Das 2017 ins Leben gerufene Insurlab…
14.12.2018VWheute
Der Erfolg bleibt der VHV auch 2018 treu Der Erfolgsfaden der VHV Versicherungsgruppe Hannover, die mit zu den kapitalstärksten …
Der Erfolg bleibt der VHV auch 2018 treu
Der Erfolgsfaden der VHV Versicherungsgruppe Hannover, die mit zu den kapitalstärksten Versicherungsgesellschaften in Deutschland zählt, ist auch 2018 nicht gerissen. Wie Vorstandschef Uwe H. Reuter bei der Präsentation eines ersten …
12.10.2018VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche – 41. Kalen­der­woche Nach der Rekordausgabe in der letzten Woche lassen sich die Versicherer auch diesmal nicht …
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche – 41. Kalen­der­woche
Nach der Rekordausgabe in der letzten Woche lassen sich die Versicherer auch diesmal nicht lumpen. Fast die gesamte Bandbreite an Produkten ist vertreten, dabei sind unter anderem die VHV, Continentale und die Gothaer.
17.08.2018VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche Endet die Summertime Sadness. In der 33. Kalenderwoche sprießen die ersten Produkte und Dienstleistungen aus dem …
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche
Endet die Summertime Sadness. In der 33. Kalenderwoche sprießen die ersten Produkte und Dienstleistungen aus dem ausgetrockneten Versicherungsboden. Diesmal sind die Liechtenstein Life Assurance, Neodigital und die VGH mit Neuigkeiten dabei.
Weiter