Konzernzentrale der Zurich
Konzernzentrale der ZurichQuelle: Zurich
Unternehmen & Management

Zurich verkauft Arbeitgeberhaftpflicht-Portfolio an Catalina

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Schweizer Versicherungskonzern Zurich überträgt den Altbestand seines britischen Arbeitgeberhaftpflicht-Portfolios an Catalina, welche sich auf die Übernahme von Versicherungs-Altbeständen spezialisiert hat. Das Portfolio umfasste zum Jahresende 2017 Bruttoverbindlichkeiten über zwei Mrd. US-Dollar, die hauptsächlich auf Forderungen von Berufskrankheiten, unter anderem Asbesterkrankungen, resultieren.
Die Transaktion soll nach Angaben der Zurich in zwei Schritten erfolgen. Zunächst soll ein Rückversicherungabkommen zwischen der Zurich Insurance plc und der Rückversicherer Catalina General Insurance Ltd. mit Sitz auf Bermuda geschlossen werden. Im zweiten Schritt sollen dann die entsprechenden Policen und Verpflichtungen an den britischen Versicherer Catalina London Limited übertragen werden. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen soll die Transaktion binnen zwei Jahren abgeschlossen sein.
"Der Verkauf dieses Portfolios ist Ausdruck von Zurichs Strategie, die Risiken im Zusammenhang mit alten Produktlinien zu reduzieren oder eliminieren. Unser Fokus auf das aktive Management der Kapitalzuweisung zur Verbesserung der Gesamtrendite wird sich auch 2019 fortsetzen", begründet Finanzvorstand George Quinn die Entscheidung. Dabei erwartet die Zurich, dass der Verkauf im vierten Quartal 2018 zu einem geringen Verlust des Betriebsgewinns führen wird. 
Zurich · Catalina · Arbeitgeber-Haftpflicht
Auch interessant
Zurück
29.08.2019VWheute
Allianz wirft Bundes­an­leihen aus dem Port­folio Die Allianz will künftig kein Geld mehr in Bundesanleihen investieren. "Wir kaufen keine deutschen …
Allianz wirft Bundes­an­leihen aus dem Port­folio
Die Allianz will künftig kein Geld mehr in Bundesanleihen investieren. "Wir kaufen keine deutschen Bundesanleihen mehr", kündigte Konzernchef Oliver Bäte vor Journalisten in Frankfurt am Main an. Hintergrund sind die …
15.07.2019VWheute
Friday erwei­tert sein Port­folio Die Baloise-Tochter Friday macht in Deutschland den nächsten strategischen Schritt. Demnach soll das Unternehmen …
Friday erwei­tert sein Port­folio
Die Baloise-Tochter Friday macht in Deutschland den nächsten strategischen Schritt. Demnach soll das Unternehmen neben einer Autoversicherung nun auch eine Hausratversicherung auf dem deutschen Markt anbieten. "Den Kinderschuhen entwachsen, ist …
24.09.2018VWheute
"Big Data hat bei vielen noch nicht den Stel­len­wert, den es eigent­lich haben müsste" Andreas Krause, General Manager QBE Deutschland, spricht …
"Big Data hat bei vielen noch nicht den Stel­len­wert, den es eigent­lich haben müsste"
Andreas Krause, General Manager QBE Deutschland, spricht exklusiv über Kostenbelastungen, Risikoselektion und Profitabilität im Industriegeschäft. 
13.09.2018VWheute
PRI San Fran­cisco: Über­lebt Ihr Invest­ment-Port­folio die nächsten zwei Dekaden? Al Gore steht auf der Bühne und gibt seine Keynote. Über allem …
PRI San Fran­cisco: Über­lebt Ihr Invest­ment-Port­folio die nächsten zwei Dekaden?
Al Gore steht auf der Bühne und gibt seine Keynote. Über allem schwebt die Frage: "Wie verschieben wir Billionen? Wie identifizieren Investoren neue Investment-Möglichkeiten mit geringem …
Weiter