Heinz-Jürgen Kallerhoff
Heinz-Jürgen KallerhoffQuelle: R+V
Köpfe & Positionen

R+V-Vertriebsvorstand Heinz-Jürgen Kallerhoff geht in den Ruhestand

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Heinz-Jürgen Kallerhoff (64), bisheriger Vorstand der R+V Versicherung für Vertrieb und Marketing, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Der gebürtige Westfale kam 2006 zum Wiesbadener Versicherer und gehört dem Gremium seit 2007 an. Bereits zum 1. Oktober 2018 hat er die Verantwortung für das Ressort an seinen Nachfolger Jens Hasselbächer (47) abgegeben.
Kallerhoff blickt auf rund 30 Jahre Branchenerfahrung zurück, davon 25 Jahre in vertrieblichen Führungspositionen. Zudem habe er maßgeblich dazu beigetragen, den Vertrieb technisch, organisatorisch und personell noch enger mit den Vertriebspartnern in den Volksbanken und Raiffeisenbanken zu verzahnen und die Beitragseinnahmen, Kunden- und Vertragsbestände trotz Finanzmarkt- und Eurokrise kontinuierlich zu steigern, heißt es bei der R+V. Zudem war Kallerhoff unter anderem Mitglied im BVR-Fachrat Markt und Produkte, im Produkt- und Vertriebskomitee der DZ Bank, im Aufsichtsrat von VR-NetWorld sowie im Beirat des Forschungsinstituts für das Genossenschaftswesen an der Uni Erlangen-Nürnberg.
Im Rahmen seiner Verabschiedung erhielt er von Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR) dem scheidenden R+V-Vertriebsvorstand in Anerkennung seiner besonderen Verdienste für das deutsche Genossenschaftswesen die Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes e.V. (DGRV). "Heinz-Jürgen Kallerhoff hat durch seine engagierte Mitarbeit in verschiedenen genossenschaftlichen Gremien dazu beigetragen, das deutsche Genossenschaftswesen insgesamt nachhaltig zu stärken. Dafür gebührt ihm der Dank der gesamten genossenschaftlichen Organisation", betont Kolak.
"Durch sein besonderes Gespür für die Belange der Genossenschaftsbanken ist es Heinz-Jürgen Kallerhoff gelungen, die traditionell enge Anbindung an die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken und Raiffeisen zu intensivieren und auszubauen. Damit hat er die notwendigen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass wir in unserem Allfinanzverbund die Kundenbedürfnisse gemeinsam noch effektiver bedienen können", kommeniert Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Kirsch. "Ich danke Heinz-Jürgen Kallerhoff ausdrücklich für seinen leidenschaftlichen Einsatz an der Spitze des R+V-Vertriebs, der uns Jahr für Jahr überdurchschnittliche Produktionserfolge beschert hat. Es ist außerdem sein Verdienst, dass wir unseren Vertrieb im Rahmen des aktuellen Transformationsprozesses der R+V noch stärker an den Strukturen und Bedürfnissen unserer Vertriebspartner in den Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgerichtet haben – ein wesentlicher Grundstein für die nachhaltige Zukunftssicherung unserer R+V", ergänzt Vorstandschef Norbert Rollinger.
R+V Versicherung · Heinz-Jürgen Kallerhoff
Auch interessant
Zurück
09.01.2019VWheute
Stutt­garter-Finanz­vor­stand Wolf­gang Fischer geht in den Ruhe­stand Wolfgang Fischer (62), Finanzvorstand und stellvertretender …
Stutt­garter-Finanz­vor­stand Wolf­gang Fischer geht in den Ruhe­stand
Wolfgang Fischer (62), Finanzvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter, ist zum 31. Dezember 2018 in den Ruhestand gegangen. Der promovierte Jurist war 21 Jahre lang für den …
02.10.2018VWheute
"Es ist zu viel, wenn der Makler nicht die Möglich­keit hat, sich den neuen Gege­ben­heiten anzu­passen" "Es wird weiter Makler, Beratung und Vertrieb…
"Es ist zu viel, wenn der Makler nicht die Möglich­keit hat, sich den neuen Gege­ben­heiten anzu­passen"
"Es wird weiter Makler, Beratung und Vertrieb geben – auch noch in 20 Jahren, denn der Kunde wird es verlangen", glaubt Stephen Voss, Vorstand Marketing und Vertrieb Neodigita…
30.05.2018VWheute
Provin­zial-Betriebs­rats­chef geht in Ruhe­stand Der Betriebsratsvorsitzender der Provinzial Nordwest, Albert Roer, geht Ende des Montas nach 52 …
Provin­zial-Betriebs­rats­chef geht in Ruhe­stand
Der Betriebsratsvorsitzender der Provinzial Nordwest, Albert Roer, geht Ende des Montas nach 52 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand. Neben seiner Aufgabe im Betriebsrat des Gremiums hatte er zudem den stellvertretenden …
19.03.2018VWheute
R+V: Jens Hassel­bä­cher wird neuer Vertriebs­vor­stand Jens Hasselbächer (46) wird zum 1. April neuer Vorstand der R+V Versicherung. Ab 1. Oktober …
R+V: Jens Hassel­bä­cher wird neuer Vertriebs­vor­stand
Jens Hasselbächer (46) wird zum 1. April neuer Vorstand der R+V Versicherung. Ab 1. Oktober soll der Diplom-Betriebswirt das Ressort Vertrieb und Marketing übernehmen. Er folgt damit auf Heinz-Jürgen Kallerhoff (63), der zum…
Weiter