Sind Frauen die besseren Geldexperten?
Sind Frauen die besseren Geldexperten?Quelle: Margrit / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Frauen sind die besseren Broker

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Handel am Kapitalmarkt gehört heute noch zu den typischen Männerdomänen. Sind Männer damit auch automatisch die besseren Broker? Mitnichten! Vielmehr sind Frauen die besseren Trader, da sie unkalkulierbare Risiken scheuen und eine klare Anlagestrategie verfolgen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des Tradinghauses GKFX sowie der Kapitalmarktexpertin Sandra Navidi.
Immerhin: "Forschungen belegen, dass Frauen Risiken umsichtig verwalten, langfristig Denken, relativ unvoreingenommene Entscheidungen treffen und letztendlich häufig eine höhere Kapitalrendite erzielen", konstatiert Navidi. So habe bereits 2017 eine Untersuchung des US-Finanzdienstleisters Fidelity ergeben, dass weibliche Kunden im Schnitt 0,4 Prozent bzw. 40 Basispunkte erwirtschaften mehr als Männer. "Männer werden in der Finanzwelt oft als kompetenter wahrgenommen, was an ganz unbewussten psychologischen Mechanismen liegt und nicht zuletzt in einem immer noch patriarchalisch geprägten Gesellschaftsbild begründet ist", ergänzt Navidi.
So gebe es verschiedene Gründe, weswegen Frauen erfolgreicher traden als ihre männlichen Kollegen. "Einerseits meiden sie unkalkulierbare Risiken und gehen selten riskante Trades ein. Andererseits sind sie geduldig", glaubt Arkadius Materla, Deutschlandchef des Brokerhauses GKFX. "Um erfolgreich zu traden, bedarf es eines strikten Risikomanagements. Und vielleicht sind genau dabei Frauen ihren männlichen Kollegen überlegen. Wir sind davon überzeugt, dass die kommenden Generationen ein wesentlich fortschrittlicheres Verständnis zum Thema Gleichberechtigung haben werden und Frauen sich mehr und mehr in den jetzigen, eher männlich dominierten Bereichen, durchsetzen werden", ergänzt der Kapitalmarkteperte. "Obwohl Frauen als Portfoliomanager konstant wettbewerbsfähige Ergebnisse erzielt haben, gehören sie immer noch zu einer vom Aussterben bedrohten Art", ergänzt Navidi.
Auch interessant
Zurück
18.06.2019VWheute
Führt die Block­chain zum Krieg oder zur besseren Welt? "Deutschland muss sich bei Blockchain nicht hinter Asien verstecken." Das sagte kürzlich …
Führt die Block­chain zum Krieg oder zur besseren Welt?
"Deutschland muss sich bei Blockchain nicht hinter Asien verstecken." Das sagte kürzlich Philipp Sandner, Head des Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management. Der Experte sieht die Entwicklung der …
21.05.2019VWheute
Goldman Sachs kauft sich mit 320 Millionen Pfund in Broker-Markt ein Der amerikanische Investmentriese hat zugeschlagen und den Londoner Insurance …
Goldman Sachs kauft sich mit 320 Millionen Pfund in Broker-Markt ein
Der amerikanische Investmentriese hat zugeschlagen und den Londoner Insurance Broker Aston Lark gekauft. Das Geschäft ist den Goldmänner rund 320 Millionen Pfund wert. Der Gekaufte hat große Pläne.
03.04.2019VWheute
"Keine State­ments heraus­po­saunen, sondern seriös verhan­deln" Wie ist es aktuell um das Verhältnis zwischen Versicherern und Versicherten bestellt…
"Keine State­ments heraus­po­saunen, sondern seriös verhan­deln"
Wie ist es aktuell um das Verhältnis zwischen Versicherern und Versicherten bestellt? "Generell kann man sagen, dass Kunden von Versicherern nicht anders als Patienten von Ärzten oder Mandanten von Rechtsanwälten …
25.03.2019VWheute
Neuer Head of Broker bei der Gene­rali Deutsch­land Stefanie Schlick übernimmt die Vertriebsverantwortung für den Maklerkanal beim Versicherer. Sie …
Neuer Head of Broker bei der Gene­rali Deutsch­land
Stefanie Schlick übernimmt die Vertriebsverantwortung für den Maklerkanal beim Versicherer. Sie folgt auf Bernd Felske, der nach zwölf Jahren Tätigkeit die Generali aus privaten Gründen und im guten Einvernehmen verlässt.
Weiter