Milliardendeal der Axa IM und Allianz Capital Partners
Milliardendeal der Axa IM und Allianz Capital PartnersQuelle: Bild: Claudia Hautumm / www.pixelio.de / PIXELIO
Märkte & Vertrieb

Milliardendeal: Axa und Allianz kaufen Telekommunikationsunternehmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es ist selbst für die Versicherungsriesen ein großes Investment:  Der Telekommunikations- und Kabelkonzern Altice Europe verkauft einen Teil seines mit 3,6 Mrd. Euro Eigenkapital bewerteten Glasfasergeschäft SFR FttH. Die Allianz und Axa gehören zu dem Käuferkonsortium.

Der Kaufpreis beträgt 1,8 Mrd. Euro, dafür gehen 49,99 Prozent des Geschäftes an Allianz Capital Partners (ACP), Axa Investment Managers sowie den kanadischen Pensionsfonds Omers Infrastructure, wie ACP meldet. Mit dem Angebot stacht das erfolgreiche Trio drei Mitbewerber aus, wie Medienberichten zu entnehmen ist. Das gekaufte Unternehmen ist der "largest alternative FttH infrastructure wholesale operator" in Frankreich.

Der Deal soll, regulatorische Erlaubnis vorausgesetzt, im ersten Quartal des folgenden Jahres finalisiert werden. Die Beteiligten Versicherungsgesellschaften sind zuversichtlich, dass der Deal ein Erfolg war.

 

Christian Fingerle, Chief Investment Officer von ACP sagt: "Der Glasfasersektor spielt eine große Rolle bei der Entwicklung der französischen Digitalökonomie. Wir freuen uns, mit unserem Investment bei SFR FttH unseren Teil zur schnellen Auslegung des Netztes zu leisten und bieten im Gegenzug unseren Kunden solide, langfristige und risikoangepasste Returns sowie eine weitere Portfoliodiversifikation.

 

Mark Gilligan, Head of Infrastructure Equity bei Axa IM - Real Assets, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, zum Vorteil unserer Kunden in dieses bahnbrechende Digital-Infrastruktur-Unternehmen zu investieren, und zwar an der Seite von langjährigen Partnern.

Allianz Capital Partners · Axa IM · Ludwig-Maximilian Universität (LMU) · Allianz Group · mergers and acquisitions
Auch interessant
Zurück
24.10.2018VWheute
Gene­rali kauft in Polen groß zu Das Kaufobjekt der Italiener ist ein polnischer Asset-Manager. Der Versicherer Generali hat eine Vereinbarung mit der…
Gene­rali kauft in Polen groß zu
Das Kaufobjekt der Italiener ist ein polnischer Asset-Manager. Der Versicherer Generali hat eine Vereinbarung mit der deutschen Union Asset Management Holding für die Übernahme des 100-prozentigen Anteils an der polnischen Asset …
04.10.2018VWheute
Ecclesia Gruppe kauft Makler für See- und Trans­port­ver­si­che­rungen Die Ecclesia Gruppe stärkt ihre Position auf dem niederländischen Markt. Die …
Ecclesia Gruppe kauft Makler für See- und Trans­port­ver­si­che­rungen
Die Ecclesia Gruppe stärkt ihre Position auf dem niederländischen Markt. Die Gruppe hat den Rotterdamer Transportversicherungsmakler Gebr. Sluyter B.V.  zum 1. Oktober 2018 übernommen.
05.09.2018VWheute
Millio­nen­deal: Getsafe verkauft App und Makler­ge­schäft an Verivox Unverhofft kommt oft: Verivox kauft das komplettes Maklergeschäft inklusive …
Millio­nen­deal: Getsafe verkauft App und Makler­ge­schäft an Verivox
Unverhofft kommt oft: Verivox kauft das komplettes Maklergeschäft inklusive Versicherungsmanager-App von Getsafe. Der Verkäufer will sich künftig auf das internationale Wachstum seiner Plattform konzentrieren, …
07.08.2018VWheute
Gene­rali will zukaufen Gestern verkaufen, morgen kaufen. Der Generali-Konzern hat offenbar genug vom trennen und will als Aktivposten auf dem Markt …
Gene­rali will zukaufen
Gestern verkaufen, morgen kaufen. Der Generali-Konzern hat offenbar genug vom trennen und will als Aktivposten auf dem Markt auftreten. Im Blick der Italiener stehen die Sachversicherung und der Vermögensverwaltung. Geld ist vorhanden, denn die Verkäufe …
Weiter