Ist der Brexit die Private Equity-Bremse
Ist der Brexit die Private Equity-BremseQuelle: Eugen Haug  / www.pixelio.de / PIXELIO
Märkte & Vertrieb

Würgt der Brexit den Private Equity-Markt ab?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
In Zeiten wackelnder Aktienkurse und Null-Zins-Anleihen ist Private Equity (PE) eine Anlageoption für institutionelle Versicherer. Doch kommende politische Entscheidungen und Handelsstreitigkeiten sind für den PE-Markt eine Gefahr, wie der Global Private Equity Barometer von Coller Capital zeigt.

Drei Viertel der Private-Equity-Investoren (Limited Partners oder LPs) weltweit glauben, dass eine Fortsetzung der internationalen Handelsstreitigkeiten die Erträge aus Private-Equity-Anlagen beeinträchtigen würde. Der Brexit ist ein Aspekt, der die Investoren beunruhigt.

 

"Die Investoren signalisieren klar, dass die politischen Entscheidungen der kommenden Monate reale Auswirkungen auf die globalen Konjunkturaussichten haben werden", sagt Jeremy Coller, Chief Investment Officer von Coller Capital. "Für die Regierungen und Politiker ist es jetzt an der Zeit, ihre ideologischen Programme zurückzustellen und sich auf das Wohlergehen und den Wohlstand ihrer Wähler zu konzentrieren."

 

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

 

Viele Investoren verfolgen im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung bereits einen von Vorsicht geprägten Ansatz - rund die Hälfte der LPs haben ihre Anlagestrategien oder -modelle angepasst, um sicherzustellen, dass sie auch für einen Abschwung gut aufgestellt sind, schreibt Coller Capital.

 

Gleichzeitig herrsche auf der Anlegerseite Zuversicht, dass die

von Private Equity auferlegte Disziplin die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen stärkt. Nahezu 75 Prozent der LPs glauben, dass PE-finanzierte Unternehmen besser abschneiden werden als andere, wenn sie künftig mit schwierigeren wirtschaftlichen Bedingungen konfrontiert werden.

 

"Den Anlegern sind die kommenden Herausforderungen in der Wirtschaft bewusst“, sagt Michael Schad, Partner bei Coller Capital, "Insbesondere europäische Investoren bereiten sich vor, indem sie ihre Private-

Equity-Anlagen aufstocken und damit ihr Vertrauen zum Ausdruck bringen, dass sich die PE-Branche im nächsten Abschwung als widerstandsfähig erweisen wird."

 

Risikokapital (Venture Capital, VC) ist für die zwei Drittel aller LPs, die in diesem Bereich investieren, profitabel - das Barometer zeige eine wesentliche Verbesserung der Renditeerwartungen dieser Investoren über die letzten fünf Jahre. Mehr als vier von fünf Risikokapital-Investoren erwarten, dass ihre nordamerikanischen Anlagen in den nächsten drei bis fünf Jahren eine jährliche Nettorendite von mindestens 11 Prozent erbringen. 

 

Besonders auffällig ist laut Collers die Verbesserung der europäischen Venture-Capital-Renditen im Zeitverlauf. Im Barometer für den Winter 2013/2014 erwartete jeder dritte LP Nettorenditen von höchstens 5 Prozent aus europäischen VC-Anlagen. Mittlerweile teilt diese Einschätzung nur noch ein LP von zwölf.

Private Equity Barometer · Rendite · 2019
Auch interessant
Zurück
14.12.2018VWheute
Arag bringt 2019 Rechts-Services auf den deut­schen Markt Nach guten Erfahrungen mit ihren Legal-Tech-Aktivitäten "Hello Law" in den Niederlanden…
Arag bringt 2019 Rechts-Services auf den deut­schen Markt
Nach guten Erfahrungen mit ihren Legal-Tech-Aktivitäten "Hello Law" in den Niederlanden plant die Arag SE ähnliche Services für den deutschen Markt. „Aufgrund der starken Regulierung gehen wir hier behutsam vor“, …
12.12.2018VWheute
Finkeln­burg rückt 2019 in den BGV-Vorstand Der Verwaltungsrat des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbands (BGV) hat Moritz Finkelnburg zum neuen …
Finkeln­burg rückt 2019 in den BGV-Vorstand
Der Verwaltungsrat des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbands (BGV) hat Moritz Finkelnburg zum neuen Vorstandsmitglied bestellt. Seine Tätigkeit im neuen Amt beginnt der Manager mit Wirkung zum 1. April 2019. Finkelnburg wird dabei …
10.12.2018VWheute
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018" Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor …
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018"
Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor allem die großen Versicherungskonzerne sind dabei national wie international besonders aktiv. Michael Klüttgens, …
04.12.2018VWheute
Otto­nova nutzt Anpas­sung der Bemes­sungs­grenze für Werbe­of­fen­sive "Kommt in die private Krankenversicherung, wir haben bessere Leistung und …
Otto­nova nutzt Anpas­sung der Bemes­sungs­grenze für Werbe­of­fen­sive
"Kommt in die private Krankenversicherung, wir haben bessere Leistung und niedrige Beiträge" – so lässt sich eine aktuelle Pressemitteilung von Ottonova zusammenfassen. Das Unternehmen buhlt um Kunden, die …
Weiter