Vertrauen
VertrauenQuelle: Angelina S. / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Heinz: "Vertrauen zeichnet Versicherungskaufleute aus"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Das ist ja genau der Richtige", hört man die Unkenrufe, wenn gerade der oberste Versicherungskaufmann, Michael H. Heinz, im +3-Magazin der Süddeutschen Zeitung neben weiteren namhaften Autoren über Vertrauen schreibt. Doch er hat valide Punkte in seiner Argumentation.

Der Präsident Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Heinz weist darauf hin, dass Vertrauen in unserer Gesellschaft unabdingbar sei, es käme einer Lähmung gleich, wollte man überall Kontrolle statt Vertrauen walten lasse.

Insbesondere in der Beziehung zwischen Kunde und Vermittler sei Vertrauen unabdingbar. "Gerade wir Versicherungsvermittler wissen diese Ressource sehr zu schätzen, denn sie bildet die Grundlage unserer geschäftlichen Beziehung zu unseren Kunden", stellt er klar.

 

Trotz negativer Stimmen würden die Kunden den Vermittlern seit Jahrzehnten vertrauen, auch bei essentiellen Themen wie der Absicherung im Alter oder der Gesundheit. "Dieses   Vertrauen   zeichnet   uns   aus und ist uns Handlungsmaxime, unsere Glaubwürdigkeit täglich im Dienst für die Kunden zu beweisen", verspricht Heinz.

 

Daher würden die Vermittler des BVK den Tugenden der ehrbaren Versicherungskaufleute folgen. Ohne Vertrauen wäre die Arbeit des Vermittlers kaum zu bewerkstelligen, weiß Heinz, weswegen man alles daran setze, dieses Vertrauen "niemals zu enttäuschen".

 

Zuletzt hatte  Heinz auf dem Insurance Summit einen schweren Stand, als sich gegen einen Provisionsdeckel aussprach. Den Bericht mit Video finden Sie HIER.

 

 

BVK · Michaek H. Heinz · Vertrauen
Auch interessant
Zurück
29.07.2019VWheute
"Bundes­re­gie­rung arbeitet unver­drossen an weiteren büro­kra­ti­schen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab Die Finanzaufsicht aus …
"Bundes­re­gie­rung arbeitet unver­drossen an weiteren büro­kra­ti­schen Hürden" – BVK lehnt Bafin-Aufsicht für Vermittler ab
Die Finanzaufsicht aus Bonn soll künftig die 34f-Vermittler überwachen. Das gefällt nicht jedem. Ein Ablehner ist der Bundesverband Deutscher …
23.07.2019VWheute
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich? Unfallgeschäft lohnt sich, …
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich?
Unfallgeschäft lohnt sich, Lebensversicherung nicht (mehr). Das ist in der Branche Allgemeingut. Was soll also bei einer Untersuchung von Assekurata zum Thema …
11.06.2019VWheute
"Vertriebs­ethik ist das Resultat von Erzie­hung, Sozia­li­sa­tion, Kultur und prägenden Bildern" Welche Rolle spielt die persönliche Einstellung zum …
"Vertriebs­ethik ist das Resultat von Erzie­hung, Sozia­li­sa­tion, Kultur und prägenden Bildern"
Welche Rolle spielt die persönliche Einstellung zum Beruf und welche Bedeutung kommt der Ethik im Versicherungsvertrieb zu? Für Peter Pietsch, Präsident des Vereins Ehrbare …
03.06.2019VWheute
Was zeichnet eigent­lich einen guten Hono­r­ar­be­rater aus? In politischen oder regulatorischen Diskussionen zum Finanzdienstleistungsgeschäft werden…
Was zeichnet eigent­lich einen guten Hono­r­ar­be­rater aus?
In politischen oder regulatorischen Diskussionen zum Finanzdienstleistungsgeschäft werden Honorarberater gerne als "die Guten" dargestellt. Ohne an dieser Stelle tiefer in theoretische Systemvergleiche einzusteigen ist …
Weiter