Quelle: World Economic Forum / flickr
Schlaglicht

Zukauf in China: Axa folgt der Allianz ins Reich der Mitte

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Von einem "Meilenstein" sprach Oliver Bäte als die Allianz als erster ausländischer Versicherer die Erlaubnis bekam, in China eine Holding aufzumachen. Diese Vorreiterrolle hielt keine zwei Tage. Axa hat sich durch einen Kauf ebenfalls eine 100-prozentige Tochter in China einverleibt. Die Axa Tianping Property and Casualty Insurance Company ist der fünfzehntgrößte Versicherer in China mit einem Prämienvolumen von einer Mrd. US-Dollar.

Der französische Versicherungskonzern besaß bereits 50 Prozent am Joint Venture mit Axa Tianping und hat nun die restlichen 50 Prozent für 584 Mio. Euro gekauft. Das 2004 gegründete Unternehmen verkauft überwiegend Kfz- und Krankenprodukte. "Axa Tianping repräsentiert eine einzigartige Plattform für Axa, um das volle Marktpotenzial im Bereich Schaden und Gesundheit in China zu erfassen", sagte Konzernchef Thomas Buberl. Er betont, dass eine solche Transaktion im Reich der Mitte bislang einmalig sei: Ein ausländischer Versicherer übernimmt vollständig eine chinesische Gesellschaft. 

 

Ähnliche Superlativen verwendete zuvor die Allianz, die den Zuschlag erhielt, eine China-Holding nächstes Jahr aufzubauen, siehe VWheute. Peking hat immer darauf beharrt, dass ausländische Player stets mit einheimischen Unternehmen auf dem chinesischen Markt aktiv sind. So hat die Allianz beispielsweise mit dem staatlichen Finanzriesen Citic Trust die Allianz China Life betrieben. Diese Regelung ist nun hinfällig. Vor einem Jahr war noch von bis zu fünf Jahren die Rede, ehe ausländische Versicherer allein am Markt auftreten dürfen. Laut Regierungsinsidern sei es Peking nun nicht mehr wichtig, ob ein Konzern in chinesischer oder ausländischer Hand sei. Die Regierung sei es lediglich wichtig, dass ausländische Unternehmen in China Steuern zahlen und eine beträchtliche Zahl der Mitarbeiter in den Forschungsabteilungen untergebracht sind. Pekings Marktöffnung deuten Experten als Zugeständnisse der Chinesen im Streit mit dem USA bezüglich der Handelszölle. An diesem Wochenende trifft US-Präsident Donald Trump Chinas Staatschef Xi Jinping auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires.

Chinas Versicherungsmarkt wächst zweistellig. Für große Player wie Allianz und Axa, die nur noch durch Zukäufe wachsen, ist das Reich der Mitte ein Milliardenmarkt.

Die zehn größten Nichtlebensversicherer in China
Die zehn größten Nichtlebensversicherer in ChinaQuelle: Quelle: CIRC
Auch interessant
Zurück
05.12.2018VWheute
Reich, aber nicht sexy: Ergo, MLP und Co. bangen und buhlen um talen­tierte Fach­kräfte Für den gut ausgebildeten Nachwuchs steht die Gehaltsfrage …
Reich, aber nicht sexy: Ergo, MLP und Co. bangen und buhlen um talen­tierte Fach­kräfte
Für den gut ausgebildeten Nachwuchs steht die Gehaltsfrage nicht mehr an erster Stelle. Im War for Talents gehen Versicherer deshalb auch Mal verrückte Wege. MLP etwa führt gerne einmal …
20.09.2018VWheute
Gene­ra­tion "Mitte" will nicht auf Konsum verzichten Obwohl die 30- bis 59-jährigen in Deutschland größten Wert auf finanzielle Unabhängigkeit auch …
Gene­ra­tion "Mitte" will nicht auf Konsum verzichten
Obwohl die 30- bis 59-jährigen in Deutschland größten Wert auf finanzielle Unabhängigkeit auch im Alter legen, halten sie Sparsamkeit für nicht erstrebenswert. Das ist ein Ergebnis der 6. Auflage der Studie "Generation Mitte"…
16.08.2018VWheute
GDV: Götz Treber folgt aus Axel Wehling Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) nimmt an der Spitze eine personelle Veränderung vor: Wie der…
GDV: Götz Treber folgt aus Axel Wehling
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) nimmt an der Spitze eine personelle Veränderung vor: Wie der Verband gegenüber VWheute mitteilte, werden Klaus Wiener und Götz Treber (43) nach dm Ausscheiden von Axel Wehling  (47) die…
31.07.2018VWheute
Hanse Merkur folgt HSV in die 2. Liga In ein paar Wochen startet die Bundesliga in die neue Saison. Wo die Trikotbrust noch frei ist, dann ist die …
Hanse Merkur folgt HSV in die 2. Liga
In ein paar Wochen startet die Bundesliga in die neue Saison. Wo die Trikotbrust noch frei ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dort bald der Name eines Versicherers auftaucht. Auch die zweithöchst Spielklasse wird heiß umworben. …
Weiter