Ulrich Orbanz
Ulrich OrbanzQuelle: DAV
Köpfe & Positionen

Ehemaliger DAV-Vorsitzender Ulrich Orbanz ist tot

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), Ulrich Orbanz, ist kürzlich im Alter von 73 Jahren verstorben. Der habilitierte Mathematiker stand der Vereinigung von 2007 bis 2009 als Präsident vor und hatte in dieser Zeit das internationale Engagement der DAV deutlich ausgebaut.
Orbanz begann seine berufliche Karriere in der Versicherungswirtschaft nach verschiedenen Lehrtätigkeiten im In- und Ausland im Jahr 1986 bei der Gerling-Konzern Globale Rückversicherung. 1996 wechselte er zur Swiss Re Life & Health und war dort für das gesamte deutsche Lebensrückversicherungsgeschäft verantwortlich. 1997 wurde er in den Vorstand der DAV gewählt. In den Folgejahren maßgeblich die Facharbeit der Vereinigung in verschiedenen Bereichen. Unter seiner Leitung des Ausbildungs- und Prüfungssystems wurden die Ausbildungsinhalte der DAV aktualisiert und um Fächer des nicht-mathematischen Grundwissens ergänzt, sodass insbesondere die großen Ausbildungsreformen der Jahre 2006 und 2018 seine Handschrift tragen. 

 

"Mit ihm hat die internationale Aktuargemeinschaft eine ihrer renommiertesten Stimmen verloren und die DAV eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten. Mit Professor Orbanz hat die internationale Aktuargemeinschaft nicht nur einen ihrer fachlich besten Experten verloren, sondern viele Aktuare auf der Welt auch einen vielgeschätzten Ratgeber, der stets den strategischen Blickwinkel mit der notwendigen Liebe für Details verbinden konnte. Die Gremien der DAV werden Prof. Orbanz stets in großer Dankbarkeit verbunden bleiben, und er wird immer einen Ehrenplatz im Kreis der deutschen Aktuare haben, die ihm so viel verdanken", betont Roland Weber, Vorstandsvositzender der Deutschen Aktuarvereinigung. 
Ulrich Orbanz · Deutsche Aktuarsvereinigung
Auch interessant
Zurück
27.06.2019VWheute
Bader (DAV) zu neuen Regu­la­rien: "Weiter­ent­wick­lung kann auch Konso­li­die­rung bedeuten" An zu wenig Vorschriften mangelt es bei der …
Bader (DAV) zu neuen Regu­la­rien: "Weiter­ent­wick­lung kann auch Konso­li­die­rung bedeuten"
An zu wenig Vorschriften mangelt es bei der Altersvorsorge nicht. Fortlaufend diskutieren Branche, Politik und Verbraucherschützer über neue Regeln. Mittendrin die Deut­sche …
06.06.2019VWheute
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten" Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen …
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten"
Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen Vorstandschef Heinz Ohnmacht an der Spitze des BGV beerbt. Dabei hat der Jurist in der Summe ein gut bestelltes Haus übernommen…
29.05.2019VWheute
Neuer Vorsit­zender und CTO bei Element Der Digitalversicherer hat seine Führung neu aufgestellt: Neben der Ernennung von Christian Macht zum …
Neuer Vorsit­zender und CTO bei Element
Der Digitalversicherer hat seine Führung neu aufgestellt: Neben der Ernennung von Christian Macht zum Vorstandsvorsitzenden erweitert die "White-Label-Produktfabrik für Versicherungen" ihr Führungsteam mit Iryna Zhovtobryukh als Chief …
23.05.2019VWheute
DAV fürchten poli­ti­sche Entschei­dungen beim Solvency-ll-Review  Die 2018 erneut verbesserten SCR-Bedeckungsquoten könnten den L…
DAV fürchten poli­ti­sche Entschei­dungen beim Solvency-ll-Review
 Die 2018 erneut verbesserten SCR-Bedeckungsquoten könnten den Lebensversicherern beim Review von Solvency ll zum Nachteil gereichen. "Wenn einzelne Parameter isoliert herausgegriffen werden, nur um v…
Weiter