Wie sieht der digitale Versicherungsvertrieb der Zukunft aus?
Wie sieht der digitale Versicherungsvertrieb der Zukunft aus?Quelle: Fotolia
Köpfe & Positionen

"Vertriebsstrukturen sind in keinem Fall digital, nicht nahe genug am Kunden und zu teuer"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Welche Rolle spielt der Versicherungsvertrieb im digitalen Zeitalter? "Ich glaube der Vertrieb wird sich maßgeblich verändern. Vertriebsstrukturen sind in keinem Fall digital, nicht nahe genug am Kunden und zu teuer", konstatiert Investor und Business Angel Torsten Müller in einem Interview mit Flexperto-Gründer und CEO Felix Anthonj.
Dabei attestierte Müller dem Versicherungsvertrieb vor allem einen mangelnden Kundenfokus. Vor allem die Diskrepanz zwischen bestehenden Strukturen und den Bedürfnissen des Kunden sei deutlich zu groß, glaubt der ehemalige Bereichsleiter für Non-Banking Financial Institutions bei der Commerzbank: "Ich glaube, dass noch nicht bei allen Druck entstanden ist. Aber für mich wäre es zu kurz gegriffen zu sagen, 'wir müssen nichts verändern'". Ein wesentlicher Schritt in die richtige Richtung sei dabei vor allem Digitalisierung der Beratung, wobei insbesondere der Video-Chat perspektivisch interessant sei. Der These nach einer Verjüngung könne er zwar nur bedingt teilen. Aber: "Intuitiv würde ich sagen: Umso jünger, umso besser, wenn es um das Thema Digitalisierung geht".
Versicherungsvertrieb · Digitalisierung