Wann kommt der Provisionsdeckel?
Wann kommt der Provisionsdeckel?Quelle: Andreas Hermsdorf / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Gatschke fordert rasche Umsetzung des Provisionsdeckels

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Verbraucherschützer drücken bei der Einführung eines Provisionsdeckels aufs Gaspedal: "Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden. Dadurch können die Kosten von Kapitallebensversicherungen sinken, wenn die Unternehmen die Einsparungen an ihre Kunden weitergeben", fordert Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.
Geht es nach den Verbraucherschützern, sollten Provisionen gänzlich verboten werden. Zwar konnten diese sich mit ihrer Forderung in der Politik bislang nicht durchsetzen: "Aber eine Begrenzung wäre ein sinnvoller Zwischenschritt dahin. Bestehende Regelungen sind jedenfalls nicht geeignet, Fehlanreize im Vertrieb zu vermeiden", wird Gatschke im Handelsblatt zitiert. Damit geht der Bundesverband der Verbraucherschützer allerdings noch einen Schritt weiter als der Bund der Versicherten (BdV). Dieser fordert zwar eine Beschränkung der Abschlusskosten in der Lebensversicherung auf 1,5 Prozent sowie der Verwaltungskosten auf fünf Prozent des Beitrags. Aber: "Wir sehen einen Provisionsverzicht in allen Bereichen als nicht sachgerecht an", betont BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein.
Die Finanzaufseher der Bafin wollen sich bei der Einführung eines Provisiondeckels jedenfalls im Notfall nicht auf die Politik verlassen. Sollte sich der Gesetzgeber nicht zu einer Begrenzung der Provisionen in der Lebensversicherung durchsetzen, will die Bafin gegebenenfalls selbst aktiv werden. "Wenn der Deckel nicht kommt, werden wir im Sinne des Versicherungsaufsichtsgesetzes darauf hinwirken, Fehlanreize zu vermeiden", sagte Versicherungsaufseher Frank Grund jüngst auf der Jahreskonferenz der Finanzaufsicht. 
In der Branche selbst stoßen diese Pläne indes naturgemäß auf wenig Gegenliebe: "Käme es zu einem pauschalen Provisionsdeckel, würde die Politik genau das erreichen, was sie ja nicht möchte: den gesteigerten 08/15 Produktverkauf", warnte jüngst MLP-Chef  Uwe Schroeder-Wildberg in einem Zeitungsinterview. Zudem greife ein Provisionsdeckel "in die Preisfindung des Marktes ein", glaubt Zurich-Vertriebschef Jawed Barna im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft. Nach Ansicht von  Jo­han­nes Sc­ze­pan, Ge­schäfts­füh­rer, und An­d­rew J. Hartsoe, Lei­ter be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung von Plansecur, würde bei einem Provisionsdeckel gar die "DDR-Wirtschaftslogik nachgerade fröhliche Urstände feiern".
Provisionsdeckel · Verbraucherzentrale Bundesverband
Auch interessant
Zurück
11.03.2019VWheute
"Die Guten tun sich zusammen" - BVSV verän­dert Vorstand komplett Der BVSV Bundesverband der Sachverständigen für das Versicherungswesen e.V. hat am …
"Die Guten tun sich zusammen" - BVSV verän­dert Vorstand komplett
Der BVSV Bundesverband der Sachverständigen für das Versicherungswesen e.V. hat am Wochenende seinen Vorstand umgebaut und verstärkt. Damit will der Verband den neuen Herausforderungen trotzen und bereit für die …
21.02.2019VWheute
Verbrau­cher­zen­trale Bremen droht Insol­venz - wegen zuviel Betriebs­rente Unternehmensinsolvenzen gehören mehr oder weniger zum Alltag. Eher nicht …
Verbrau­cher­zen­trale Bremen droht Insol­venz - wegen zuviel Betriebs­rente
Unternehmensinsolvenzen gehören mehr oder weniger zum Alltag. Eher nicht alltäglich ist hingegen die drohende Zahlungsunfähigkeit der Verbraucherzentrale Bremen. Der Grund dafür seien Fehler bei der…
16.01.2019VWheute
Nach Abmah­nung: Allianz Leben unter­schreibt Unter­las­sungs­er­klä­rung In der Auseinandersetzung um die Widerspruchsbelehrung bei privaten …
Nach Abmah­nung: Allianz Leben unter­schreibt Unter­las­sungs­er­klä­rung
In der Auseinandersetzung um die Widerspruchsbelehrung bei privaten Rentenpolicen hat die Allianz Leben eine entsprechende Unterlassungserklärung der verbraucherzentrale Hamburg unterzeichnet. Demnach werde…
17.12.2018VWheute
Riester-Renten­ver­si­che­rung: Belastet die Würt­tem­ber­gi­sche ihre Kunden mit doppelten Abschluss- und Vertriebs­kosten? Die Verbrauchezentrale …
Riester-Renten­ver­si­che­rung: Belastet die Würt­tem­ber­gi­sche ihre Kunden mit doppelten Abschluss- und Vertriebs­kosten?
Die Verbrauchezentrale Hamburg legt sich wieder einmal mit einem Versicherungskonzern an: Im konkreten Fall werden die Marktwächter der Württembergischen …
Weiter