Aktienkurse der Versicherer
Aktienkurse der VersichererQuelle: Marko Greitschus / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Geschäftsbilanzen der Versicherer beflügeln Aktienkurse

Von Peter HermannTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Eine der wichtigsten Branchen des deutschen Aktienmarktes ist der Versicherungssektor. Neben den DAX-Teilnehmern Allianz und Munich Re gehören auch die im MDAX bzw. SDAX notierten Gesellschaften Hannover Re und Talanx zu den Unternehmen, die sich bei Anlegern großer Beliebtheit erfreuen. Die aktuelle Quartalsberichterstattung der Konzerne liefert den Hintergrund für berechtigte Hoffnungen auf weiteres solides Wachstum.   

Beleg dafür: Das operative Ergebnis der Allianz kletterte im 3. Quartal um 21 Prozent auf 2,99 Mrd. Euro, was über den Prognosen der Analysten gelegen hatte. Das Unternehmen ist damit voll auf Kurs zum angepeilten operativen Jahresgewinn von 11,1 Mrd. Euro (+/-500 Mio. Euro). Die Allianz hat nach neun Monaten bereits 79 Prozent davon erreicht. Vorstandschef Oliver Bäte erklärte: "Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir auch in diesem Jahr wieder unsere Ziele erreichen werden."

Auch beim Nettogewinn liegt der Konzern nach drei Quartalen mit 5,95 Mrd. Euro über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums. Nach Ansicht Bätes seien dafür beträchtliche Produktivitätssteigerungen verantwortlich. Beispielsweise habe sich die Schaden-Kosten-Quote in der Schaden- und Unfallversicherung von 94,0 auf 95,4 Prozent verbessert und befinde sich damit auf dem angepeilten Level. Obwohl von einer Serie von Naturkatastrophen betroffen, konnte das operative Ergebnis im dritten Quartal um 45 Prozent verbessert werden.

Nach den Daten des 3. Quartals 2018 für die Hannover Re wurde von der französische Großbank Societe Generale (SocGen) die Einstufung auf "hold" mit einem Kursziel von 112 Euro belassen. Nach Ansicht der Analysten habe der Rückversicherer ein sehr starkes Zahlenwerk ausgewiesen. Die Quartalszahlen für Talanx und die Munich Re werden erst für Mitte November erwartet, sollten jedoch ebenfalls keine ungünstige Entwicklung dokumentieren.

In der jüngeren Vergangenheit erfreuten die Kursgewinne der deutschen Versicherer und Rückversicherer die Anleger, wobei die eher mauen Ergebnisse des Jahres 2018 auf die erst kürzlich aufgetretene allgemeine Schwäche der internationalen Börsen anzulasten ist.

Quelle: Peter Hermann

Wer die Ergebnisse der deutschen Versicherungsbranche beurteilen möchte, kommt um die Betrachtung der gezahlten bzw. erwarteten Dividenden nicht herum. Diese befinden sich bei allen großen Unternehmen der Branche in einer Spanne von etwa vier bis fünf Prozent auf einem sehr attraktiven Niveau. Hinzu kommt, dass alle Gesellschaften von Anstiegen sowohl ihrer Ergebnisse wie auch der Dividenden ausgehen. Damit einhergehend werden niedrigere KGVs erwartet, die fast alle unter dem aktuellen Durchschnitts-KGV des DAX von 12,24 liegen.

Quelle: Peter Hermann

Die größten Herausforderungen der Versicherungsbranche, die in den kommenden Jahren mehr und mehr zu Tage treten werden, liegen in der ungünstigen demografischen Entwicklung in den Industriestaaten und in der Zunahme von Naturkatastrophen, die auf den Klimawandel zurückzuführen sind. Daneben könnte sich auch eine Abschwächung der Weltwirtschaft hervorgerufen durch eine eventuell sich steigernde protektionistische Handelspolitik des US-Präsidenten Donald Trump negativ auf die Kurse auswirken. Insgesamt jedoch stellen sich die Perspektiven für Anleger deutscher Versicherungsgesellschaften alles andere als schlecht dar.   

Allianz · Talanx · Munich Re · Hannover Re · Aktien
Auch interessant
Zurück
28.02.2019VWheute
Expe­ri­ment Block­chain: Huk-Coburg, Ergo und Talanx über­ra­schend offen, R+V und Debeka kritisch Kryptowährungen sind vor allem bei jüngeren und …
Expe­ri­ment Block­chain: Huk-Coburg, Ergo und Talanx über­ra­schend offen, R+V und Debeka kritisch
Kryptowährungen sind vor allem bei jüngeren und risikobereiteren Anlegern beliebt. Nach und nach interessieren sich auch Unternehmen der Finanzbranche für das Thema. Dabei stehen …
13.11.2018VWheute
DFV: Wieso der Börsen­rück­zieher nicht über­ra­schend kam Börsengänge oder IPOs ("Initial Public Offering" - zu deutsch "Erstes öffentliches …
DFV: Wieso der Börsen­rück­zieher nicht über­ra­schend kam
Börsengänge oder IPOs ("Initial Public Offering" - zu deutsch "Erstes öffentliches Angebot") sind bei Anlegern sehr beliebt. Lassen sich doch – wenn es gut läuft – innerhalb kürzester Zeit hervorragende Gewinne generieren…
22.12.2017VWheute
Börsen­jahr 2018: Stei­gende Kurse beflü­geln Versi­cherer Niedrigzinsen sind zwar schlecht für Versicherer, doch gut für die Börsen. Diese werden …
Börsen­jahr 2018: Stei­gende Kurse beflü­geln Versi­cherer
Niedrigzinsen sind zwar schlecht für Versicherer, doch gut für die Börsen. Diese werden auch 2018 neue Höhen erklimmen. Der Versicherungssektor profitiert davon, weil er positiv mit dem Aktienmarkt korreliert. Jedoch …
18.05.2017VWheute
Luft­fahrt-Invest­ments beflü­geln Versi­cherer Flugzeuge als Asset-Klasse erfreuen sich bei Versicherern derzeit besonderer Beliebtheit. Laut einer …
Luft­fahrt-Invest­ments beflü­geln Versi­cherer
Flugzeuge als Asset-Klasse erfreuen sich bei Versicherern derzeit besonderer Beliebtheit. Laut einer aktuellen Marktstudie des Asset- und Investmentmanagers KGAL stellen Versicherungsgesellschaften mit einem Anteil von 61 Prozent …
Weiter