HSBC in Hongkong
HSBC in HongkongQuelle: dpa
Unternehmen & Management

Ping An erhöht Anteil an britischer Bank HSBC

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Chinesische Versicherungskonzerne investieren derzeit gerne in ausländische Unternehmen. Jüngestes Beispiel: Der Vermögensverwalter des chinesischen Versicherers Ping An hat seinen Anteil an der britischen Großbank HSBC von fünf auf sieben Prozent erhöht. Damit wurde der Vermögensverwalter Black Rock mit einem Anteil von 6,6 Prozent als bislang größter Anteilseigner nun auf den zweiten Platz verdrängt.
Mit einem Anlagevermögen von 404 Mrd. US-Dollar ist Ping An aktuell der größte private Vermögensverwalter Chinas, berichtet das Handelsblatt. Dabei sollen allein die Anteile an HSBC rund zwölf Mrd. US-Dollar wert sein, heißt es weiter. Zudem sei die Aktie des britischen Kreditinstituts seit Jahresbeginn um rund zwölf Prozent gefallen. Daher vermuten Marktbeobachter, dass Ping An nun die Gunst der Stunde entsprechend genutzt habe.
Allerdings ließ Unternehmensgründer Peter Ma jüngst gegenüber der Financial Times verlauten, dass man zunächst keine Zukäufe im Ausland plane und sich vielmehr auf den asiatischen Markt konzentriere. Zudem lege man den Fokus wegen des hohen Wirtschaftswachstums besonders auf den chinesischen Markt. Dabei scheint das Innvestment in HSBC besonders in die Strategie des chinesischen Versicherers zu passen, hat die britische Bank doch laut Bericht ihr Engagment auf ihrem zweiten Heimatmarkt Hongkong und China doch zuletzt deutlich ausgebaut.
Ping An · HSBC
Auch interessant
Zurück
12.04.2019VWheute
Ping An ist die welt­weite Nummer eins Unsichere Zeiten und besondere Risiken sind meist zum Vorteil für die Versicherer - sprich gut für's Geschäft. …
Ping An ist die welt­weite Nummer eins
Unsichere Zeiten und besondere Risiken sind meist zum Vorteil für die Versicherer - sprich gut für's Geschäft. Nach Berechnungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) entfallen neun Prozent des …
11.03.2019VWheute
Mythos Finleap: CCO Carolin Gabor über Ping An, Erfolg und steile Lern­kurven "Erfolg weckt Interesse", das ist in kurz die Erfolgsgeschichte von …
Mythos Finleap: CCO Carolin Gabor über Ping An, Erfolg und steile Lern­kurven
"Erfolg weckt Interesse", das ist in kurz die Erfolgsgeschichte von Finleap, erzählt von Carolin Gabor, Chief Commercial Officer beim Unternehmen aus Berlin. Die vorläufige letzte Sprosse auf der …
28.02.2019VWheute
Baufi-Geschäft: "In jedem Versi­che­rungs­be­stand schlum­mert ein erheb­li­cher Anteil an Kunden mit einer Bestands­im­mo­bilie" Baufinanzierungen …
Baufi-Geschäft: "In jedem Versi­che­rungs­be­stand schlum­mert ein erheb­li­cher Anteil an Kunden mit einer Bestands­im­mo­bilie"
Baufinanzierungen gibt es nicht von der Stange, sagt Michael Neumann. Selbst vermeintlich einfache Anforderungen unterscheiden sich häufig im Detail …
28.01.2019VWheute
DAI: Rendite-Dreieck für 50 Jahre Akti­en­an­lage "Anleger sollten sich von dem Kursrückgang an der Börse nicht nervös machen lassen, denn langfristig…
DAI: Rendite-Dreieck für 50 Jahre Akti­en­an­lage
"Anleger sollten sich von dem Kursrückgang an der Börse nicht nervös machen lassen, denn langfristig waren und sind Aktien eine attraktive Geldanlage mit beherrschbarem Risiko.“ Das ist die "Botschaft des Deutschen Aktieninstituts…
Weiter