Räuber bei der Tat
Räuber bei der TatQuelle: Thorben Wengert / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Sparkassenversicherung verklagt die Panzerknackerbande

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Mann aus Birkelbach soll allein 20 Bankraube begangen haben. Die Ein-Mann-Bande hat die Banken und damit die Versicherer um rund 400.000 Euro geprellt, das will die Versicherung jetzt zurück.

Bereits zum Auftakt der Prozess habe der Familienvater unter Tränen die Verbrachen gestanden, seiner Frau gegenüber habe der Mann mit Doppelleben behauptet, bei einem großen Autobauer zu arbeiten, wie die Westfalenpost meldet. Er beging die Überfälle in Hessen und Rheinland-Pfalz und wurde kürzlich zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt.

Für die Banken sind die Fälle mit dem strafrechtlichen Urteil abgeschlossen, für die Versicherung beginnt der Prozess dann erst.

 

Ist etwas zu holen?

 

Ein Sprecher der geschädigten Sparkassenversicherung bestätigt laut der Zeitung, dass rechtliche Schritte gegen den Bankräuber möglich seien: "Selbstverständlich prüfen wir in solchen Fällen immer Regressansprüche und versuchen, diese gegebenenfalls durchzusetzen.“

 

Auf einen Raub des Täters in Birkelbach mit rund 80.000 Euro Schaden angesprochen, teilte der Pressesprecher noch vor dem Urteil mit: "Der aktuelle Fall ist nicht anders, als andere auch. Wir warten ab, ob es zu einer Verurteilung kommt. Wenn ja, dann prüfen wir Regressansprüche. Wie viele Überfälle es gab, oder wie hoch die Summe ist, spielt dabei zunächst keine Rolle."

 

Das Problem in solchen Fällen ist für die Versicherer allerdings häufig, dass der Verbrecher keine Vermögenswerte aufweisen kann, die den Schaden ganz oder teilweise decken. Immerhin, geraubtes Geld hat als Quelle stets "eine unerlaubte Handlung" und fällt damit nicht in die Restschuldbefreiung.

 

Aber ob ein Bankräuber nach x-Jahren Gefängnis in der Lage sein wird, sich ein Vermögen aufzubauen, das regresswürdig ist, bleibt wohl meist Wunschdenken der Geschädigten.

Sparkassenversicherung · Raub · Schadenfall
Auch interessant
Zurück
24.07.2019VWheute
Data Analy­tics: "Bei einem großen Kunden­stamm über­bli­cken Menschen nicht mehr, was genau jeder Einzelne braucht" An Daten mangelt es nicht und …
Data Analy­tics: "Bei einem großen Kunden­stamm über­bli­cken Menschen nicht mehr, was genau jeder Einzelne braucht"
An Daten mangelt es nicht und heutzutage auch nicht mehr an den technischen Möglichkeiten, diese zum Nutzen der Kunden einzusetzen. Doch wann spürt ein Kunde …
07.02.2019VWheute
Scha­den­fall Love­pa­rade: Gericht stellt Verfahren gegen sieben von zehn Ange­klagten ein Die juristische Aufarbeitung der Loveparade-Katasrophe von…
Scha­den­fall Love­pa­rade: Gericht stellt Verfahren gegen sieben von zehn Ange­klagten ein
Die juristische Aufarbeitung der Loveparade-Katasrophe von Duisburg im Jahr 2010 für einige Beteiligte ein vorläufiges Ende gefunden. So hat das Landgericht Düsseldorf das Verfahren gegen …
30.10.2018VWheute
Versi­che­rung kündigt Knei­pen­spa­rern die Gefolg­schaft Im Westen gehören Sparschränke noch zum festen Inventar von Kneipen – allein in Essen soll …
Versi­che­rung kündigt Knei­pen­spa­rern die Gefolg­schaft
Im Westen gehören Sparschränke noch zum festen Inventar von Kneipen – allein in Essen soll es noch 300 geben. Doch das Ende naht. Die Versicherung der Kästen läuft Ende des Jahres aus und wird nicht verlängert.
09.08.2018VWheute
"D&O-Versi­che­rung hat schon Exis­tenzen gerettet" Die D&O-Versicherung gilt als wichtigste Versicherung für Unternehmensleiter. Das …
"D&O-Versi­che­rung hat schon Exis­tenzen gerettet"
Die D&O-Versicherung gilt als wichtigste Versicherung für Unternehmensleiter. Das Schadenaufkommen ist hoch, die Zufriedenheit mit der Schadenbearbeitung aber manchen Stimmen zufolge gering: sperrige Regulierung und …
Weiter