Monika Sebold-Bender
Monika Sebold-BenderQuelle: Ergo
Köpfe & Positionen

Monika Sebold-Bender verlässt die Ergo zum Jahresende

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Personelle Veränderungen im Vorstand der Ergo: Monika Sebold-Bender scheidet in gegenseitigem Einvernehmen zum Jahresende aus dem Vorstand der Ergo Group AG aus. Zudem übernimmt Clemens Muth, bislang für das Ressort Leben & Gesundheit verantwortlich, in seiner neuen Funktion als Chief Underwriting Officer zusätzlich die Verantwortung für das Ressort Sachversicherung. Unternehmensangaben zufolge soll der Vorstand künftig nur noch aus fünf Motgliedern bestehen.
Sebold-Bender wechselte erst vor zwei Jahren von der Generali Deutschland in den Vorstand der Ergo: Zum 1. Januar 2017 übernahm sie das Ressort Global Property & Casualty (P&C) von Christian Diedrich an, der Ende 2016 in den Ruhestand ging. Die promovierte Volkswirtin und Diplom-Statistikerin begann ihre berufliche Karriere 1991 als Beraterin bei Mummert+Partner. 1994 wechselte sie zur Axa, wo sie bis 1999 als Mitglied der erweiterten Geschäftsführung und verantwortliche Aktuarin die Tarife, Statistik und Produktentwicklung verantwortete. Von 1999 bis 2001 war sie für die Westfälische Provinzial tätig, wo Sebold-Bender zuletzt als Vorstand für die Privatkunden, Kfz, Operations Leben / Komposit und Schaden verantwortlich war. Von 2011 bis 2012 leitete sie bei der Allianz SE den Geschäftsbereich Underwriting Retail and Small & Medium-sized Enterprises, Global Property & Casualty. Zwischen 2012 und 2016 war sie in verschiedenen Funktionen als Vorstand vpr die Generali Deutschland und die Advocard tätig. "Ich bedauere das Ausscheiden von Monika Sebold-Bender. Sie hat in den ersten beiden Jahren der Umsetzung unseres Strategieprogramms (ESP) mit ihrer Erfahrung im Sachversicherungsgeschäft einen sehr wertvollen Beitrag für die Neuausrichtung der Ergo geleistet. Im Namen des gesamten Vorstands danke ich ihr für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit", kommentiert Vorstandschef Markus Rieß das Ausscheiden Sebold-Benders.
Der promovierte Diplom-Volkswirt Clemens Muth ist seit 2007 in verschiedenen Funktionen für die Ergo tätig. Seit 2010 hat er den Vorstandsvorsitz der Ergo-Tochter DRV inne und zeichnet seit 2016 als Ergo-Vorstand für die Krankenversicherung und Reiseversicherung verantwortlich. Zuvor war er von 1999 bis 2007 für die Munich Re tätig, wo er zuletzt die stellvertretende Leitung der Konzernentwicklung innehatte. Seine berufliche Karriere begann Muth 1997 als Analyst bei der Bayerische Vereinsbank / Hypo Vereinsbank.
Clemens Muth · Monika Sebold-Bender · Ergo
Auch interessant
Zurück
07.01.2019VWheute
Neuer Geschäfts­führer bei der Südvers Seit dem 1. Januar 2019 verstärkt Ralf Bender die Geschäftsführung. Mit dem geschäftsführenden Gesellschafter …
Neuer Geschäfts­führer bei der Südvers
Seit dem 1. Januar 2019 verstärkt Ralf Bender die Geschäftsführung. Mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Florian Karle wird er die strategische Ausrichtung des Unternehmens mit dem Ziel vorantreiben, das "profitable Wachstum zu …
19.09.2018VWheute
Charta: IT-Vorstand Michael Franke geht zum Jahres­ende Michael Franke, bisheriger Vorstand für IT und Marketing, wird seinen zum Jahresende …
Charta: IT-Vorstand Michael Franke geht zum Jahres­ende
Michael Franke, bisheriger Vorstand für IT und Marketing, wird seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag bei der Charta Börse für Versicherungen AG nicht verlängern. Dieser hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen…
17.09.2018VWheute
Gene­rali schließt Schu­lungs­zen­trum zum Jahres­ende Neues von der Generali Deutschland: Der Versicherungskonzern will seine Schulungsakademie im …
Gene­rali schließt Schu­lungs­zen­trum zum Jahres­ende
Neues von der Generali Deutschland: Der Versicherungskonzern will seine Schulungsakademie im bayerischen Bernried zum Jahresende schließen. Wie das Unternehmen auf Anfrage von VWheute mitteilt, wurde im Zuge der strategischen…
23.04.2018VWheute
Wie Maschinen lernen können Eine Mehrheit der Versicherungs-CEOs räumt laut einer aktuellen Analyse von PwC dem Thema Data Analytics eine vorrangige …
Wie Maschinen lernen können
Eine Mehrheit der Versicherungs-CEOs räumt laut einer aktuellen Analyse von PwC dem Thema Data Analytics eine vorrangige Stellung in der Unternehmensentwicklung ein. Dazu passt, dass die meisten Führungskräfte die Versicherungsindustrie sich noch nicht…
Weiter