Quelle: Thorben Wengert / PIXELIO (www.pixelio.de)
Unternehmen & Management

Frankfurter Leben übernimmt Bestände der Pro bAV Pensionskasse und Prudentia Pensionskasse

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Frankfurter Leben übernimmt die Bestände der Pro bAV Pensionskasse AG und der Prudentia Pensionskasse AG. Unternehmensangaben zufolge sei das Inhaberkontrollverfahren der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) über den Erwerb erfolgreich abgeschlossen worden.
Mit dem Vollzug der Transaktionen Ende Oktober wächst die Frankfurter Leben-Gruppe somit um zwei weitere Unternehmen. Derzeit verwaltet die Frankfurter Leben nach eigenen Angaben ein Bestandsvolumen von über 500 Mio. Euro jährlichen Bruttobeiträge, rund zehn Mrd. Euro Kapitalanlagen. Zudem betreut sie mit etwa 200 Mitarbeitern rund 700.000 Verträge. Allein mit dem Erwerb der Prudentia übernimmt die Frankfurter Leben rund 50.000 Verträge mit Kapitalanlagen von insgesamt circa 1,8 Mrd. Euro.
Bereits Anfang April 208 hatte das Tochterunternehmen der chinesischen Fosun den Kauf der Prudentia Pensionskasse AG bekannt gegeben. Diese erbringt betriebliche Altersversorgungsleistungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der COFRA-Gruppe in Deutschland, zu der unter anderem das Modeunternehmen C&A gehört.

"Die Altersversorgungsverträge für die Mitarbeiter der COFRA-Gruppe werden unverändert fortgeführt und der Protektor-Schutz wird beibehalten. "Wir sind uns der Wichtigkeit der betrieblichen Altersversorgung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der COFRA-Gruppe, insbesondere jenen von C&A, bewusst. Der Verantwortung für diese Sozialleistung werden wir uneingeschränkt gerecht", versprach damals Bernd Neumann, Vorstand Finanzen der Frankfurter Leben-Gruppe.

Frankfurter Leben
Auch interessant
Zurück
01.04.2019VWheute
Rekord­transfer Hernandez: FC Bayern zahlt 600.000 Euro pro Jahr für Versi­che­rung Der FC Bayern München macht offensichtlich ernst und greift für …
Rekord­transfer Hernandez: FC Bayern zahlt 600.000 Euro pro Jahr für Versi­che­rung
Der FC Bayern München macht offensichtlich ernst und greift für neue Spieler tief in die Tasche. Mit der Verpflichtung des französischen Nationalspielers Lucas Hernández sorgte der deutsche …
18.12.2018VWheute
ARD-Pensi­ons­kasse gerät in finan­zi­elle Schief­lage Den deutschen Pensionskassen geht es derzeit finanziell nicht gerade besonders gut. Nun scheint…
ARD-Pensi­ons­kasse gerät in finan­zi­elle Schief­lage
Den deutschen Pensionskassen geht es derzeit finanziell nicht gerade besonders gut. Nun scheint die nächste Einrichtung in eine finanzielleSchieflage geraten zu sein. Medienberichten zufolge ist die Baden-Badener …
11.12.2018VWheute
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell" Hat der Markt das Gros der externen Run-offs …
Athora-Chef Thimann: "Leben-Bestände passen oftmals nicht mehr zum zukünf­tigen Geschäfts­mo­dell"
Hat der Markt das Gros der externen Run-offs bereits gesehen – oder wartet der Markt nur die Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zur Transaktion der …
07.12.2018VWheute
Deut­sche Steu­er­be­rater-Versi­che­rung: Die nächste Pensi­ons­kasse strau­chelt Gestern die Kölner Pensionskasse, heute die Deutsche …
Deut­sche Steu­er­be­rater-Versi­che­rung: Die nächste Pensi­ons­kasse strau­chelt
Gestern die Kölner Pensionskasse, heute die Deutsche Steuerberater-Versicherung, Pensionskasse des steuerberatenden Berufs VVaG. Die letztgenannte Institution hat bekanntgegeben, dass per 31. …
Weiter