Quelle: Claus Bünnagel / PIXELIO (www.pixelio.de)
Unternehmen & Management

Fosun hat westlichen Versicherungsmarkt fest im Fokus

Von Heng YanTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Jüngsten Zahlen des Schanghaier Investmentunternehmens Fosun zufolge haben die Investitionen in westliche Versicherungsunternehmen wie zum Beispiel die portugiesische Caixa Seguros, AmeriTrust (vormals Medowbrook) in den USA deutliche mehr Rendite als das Finanzengagement in chinesischen Versicherungen gebracht. Allein in diesem Jahr bescheren die Töchter im westlichen Ausland im Durchschnitt voraussichtlich eine Rendite von immerhin 2,5 Prozent, während die chinesischen Versicherungsgesellschaften nicht mal ein Prozent erreicht haben. Eine davon schreibt nach zwei Jahren sogar immer noch rote Zahlen.

Dies ist ein möglicher Grund, warum Fosun mit dem entsprechenden Engagement den westlichen und insbesondere den deutschen Versicherungsmarkt beackern will. Die Politik von US-Präsident Donald Trump führt ebenfalls dazu, dass sich das Investmentunternehmens deutlich stärker nach Europa ausrichtet. Fosun, das vom "chinesischen Warren Buffett" Guo Guangchang gegründet und bis dato auch geführt wird, erklärte seine Motivation für sein großes Interesse für westliche Versicherungsunternehmen vor ein paar Jahren damit, dass er den konservativen und soliden Investitionsstil europäischer Versicherer besonders schätze und ihre enormen Kapitalbestände für weitere Investitionen gut gebrauchen könne. In 2017 schwärmte Guo in Deutschland von "einzigartigen Fähigkeiten" deutscher Unternehmen. In Deutschland hat die Fosun neben der Frankfurter Privatbank Hauck & Aufhäuser auch die Run-Off-Gesellschaft Frankfurter Leben in seinem Besitz.

In jüngster Vergangenheit hat die chinesische Finanzaufsicht den Versicherer besonders unter die Lupe genommen. Der Grund waren die teils extravaganten Investitionnen Fosuns im europäischen Ausland. Einige bedeutende Firmen davon, wie die Anbang und HNA, hatten damit große Schwierigkeiten. Auf den Druck der Finanzaufsicht müssen sie ihre Investitionen entweder wieder verkaufen oder deutlich reduzieren. Die Fosun scheint hingegen keinerlei Schaden von der aufsichtsrechtlichen Wut davon zu tragen. Das kommt einem Freifahrtsshein für weiteres Auslandsengagement der Fosun gleich. Nicht von ungefähr wurde vor kurzem in Frankfurt  ie Fosun Management GmbH gegründet mit dem Ziel, vor Ort aussichtsreiche Investitionsobjekte zu identifizieren.

Medienberichten zufolge führt die Fosun derzeit Gespräch über das Engagement bei einen Versicherer der belgischen Finanzholding Ageas. An Ageas ist auch der größte chinesische Privatversicherer Ping An mit knapp fünf Prozent beteiligt. Die Zeichen deuten augenscheinlich auf noch stärkeres Engagement des Unternehmens aus Schanghai im europäischen und besonders deutschen Versicherungsmarkt hin.
Fosun · China
Auch interessant
Zurück
05.03.2018VWheute
Fosun will Finanz­un­ter­nehmen kaufen; China marschiert "China im Kaufrausch" titelte kürzlich eine große deutsche Wirtschaftszeitung. Ursächlich war…
Fosun will Finanz­un­ter­nehmen kaufen; China marschiert
"China im Kaufrausch" titelte kürzlich eine große deutsche Wirtschaftszeitung. Ursächlich war der Einstieg des chinesischen Autokonzerns Geely bei Mercedes. Kaum ein Topmanager zweifelt daran, dass das nur der Anfang einer …
07.12.2016VWheute
Fosun-Tochter Ironshore wird wieder ameri­ka­nisch Fosun kann nicht nur zukaufen. Chinas größtes Privatunternehmen verkauft seine Versicherungstochter…
Fosun-Tochter Ironshore wird wieder ameri­ka­nisch
Fosun kann nicht nur zukaufen. Chinas größtes Privatunternehmen verkauft seine Versicherungstochter Ironshore für drei Mrd. US-Dollar an Liberty Mutual, die Nummer zwei unter den amerikanischen Schaden- und Unfallversicherern. …
15.08.2016VWheute
Fosun inves­tiert in China Life und kauft eine deut­sche Bank Die erste Übernahme einer deutschen Bank durch chinesische Käufer ist perfekt. Ohne …
Fosun inves­tiert in China Life und kauft eine deut­sche Bank
Die erste Übernahme einer deutschen Bank durch chinesische Käufer ist perfekt. Ohne Auflagen der Bafin darf die größte private chinesische Beteiligungsgesellschaft Fosun die Privatbank Hauck & Aufhäuser für 210 Mio…
02.08.2016VWheute
Verliert Anbang das Inter­esse an Allianz-Töch­tern? Chinas Versicherungsriese Anbang steigt aus dem Bieterverfahren um ING Life Korea aus und lässt …
Verliert Anbang das Inter­esse an Allianz-Töch­tern?
Chinas Versicherungsriese Anbang steigt aus dem Bieterverfahren um ING Life Korea aus und lässt sich ungewöhnlich viel Zeit, den Allianz-Deal um die verlustreichen Südkorea-Sparten abzuschließen. Laut der koreanischen …
Weiter