Brexit
BrexitQuelle: Tim Klostermeier / PIXELIO (www.pixelio.de)
Politik & Regulierung

Brexit: Behörden stimmen AIG-Umstrukturierungen zu

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der High Court von England und Wales hat AIG Europe die Genehmigung erteilt, ihre Geschäftstätigkeiten auf zwei neuen Versicherungsgesellschaften zu übertragen: die in Großbritannien ansässige American International Group UK (AIG UK) und die AIG Europe S.A. mit Sitz in Luxemburg .
Damit will AIG nach eigenen Angaben sicherstellen, dass der Versicherungsschutz der Kunden unabhängig von den Brexot-Verhandlungen sowohl in Großbritannien als auch in Europa ununterbrochen gewährleistet ist. Beide Gesellschaften werden laut Unternehmensmitteilung ab dem 1. Dezember 2018 mit dem Zeichnen von Versicherungsgeschäft beginnen und die Versicherungsnehmer der AEL zu diesem Datum von der AEL auf die jeweils zuständige neue Gesellschaft transferieren.
"Heute ist ein wichtiger Tag für uns und unsere Kunden. Eventuelle Unsicherheiten, die durch den Brexit entstehen können, sind durch die Übertragung des Bestandsgeschäfts ein für alle Mal ausgeschlossen. Die Neuaufstellung stärkt die weitreichende Marktpräsenz der AIG in Europa und stellt sicher, dass unsere Kunden und Partner auch nach dem Brexit optimal betreut werden – unabhängig davon, wie die zukünftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union aussehen werden", kommentiert Anthony Baldwin, CEO der AIG Europe Limited und AIG UK.
AIG Europe · Brexit
Auch interessant
Zurück
07.06.2019VWheute
EU-Kommis­sion eröffnet Kartell­ver­fahren gegen irische Versi­cherer Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen eine Vereinigung irischer …
EU-Kommis­sion eröffnet Kartell­ver­fahren gegen irische Versi­cherer
Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen eine Vereinigung irischer Versicherer eröffnet. VWheute sprach exklusiv mit Marcel Nuys und Florian Huerkamp von der Kanzlei Herbert Smith Freehills über …
26.03.2018VWheute
Unruhe bei Gene­rali: Betriebsrat übt harte Kritik an Umstruk­tu­rie­rungen Die Run-Off-Pläne für die Generali Leben werden in den nächsten Wochen …
Unruhe bei Gene­rali: Betriebsrat übt harte Kritik an Umstruk­tu­rie­rungen
Die Run-Off-Pläne für die Generali Leben werden in den nächsten Wochen entschieden. Spannend bleibt die Frage, ob sich der Versicherer für eine interne oder externe Lösung entscheidet. Die Betriebsräte …
07.06.2017VWheute
Irrweg Digi­ta­li­sie­rung – Deut­sche sehen Entwick­lung kritisch Die Gegenbewegung ist da. Die Deutschen sind zwar durchschnittlich 43 Stunden pro …
Irrweg Digi­ta­li­sie­rung – Deut­sche sehen Entwick­lung kritisch
Die Gegenbewegung ist da. Die Deutschen sind zwar durchschnittlich 43 Stunden pro Woche online, dennoch sehen sie die Digitalisierung auch kritisch. Das ist ein Ergebnisse der Postbank Studie 2017 "Der digitale …
02.06.2017VWheute
Ergo will sich aktiv gesund sparen Das umfassende Strategieprogramm der Ergo Group läuft nach Aussage des Managements überwiegend planvoll ab. Der …
Ergo will sich aktiv gesund sparen
Das umfassende Strategieprogramm der Ergo Group läuft nach Aussage des Managements überwiegend planvoll ab. Der Versicherungskonzern baut systematisch Personal im Außendienst und Innendienst ab und strukturiert sich umfassend neu. Damit sollen …
Weiter