Amazon Echo mit Alexa
Amazon Echo mit AlexaQuelle: Amazon
Unternehmen & Management

Alexa again: Ergo ermöglicht Abschluss über Sprachsystem

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet den Abschluss einer Versicherung mit Hilfe des Sprachassistenten Amazon Alexa. Damit folgt die Ergo-Tochter der Deutschen Familienversicherung und verärgert Allianz Vorstand Markus Faulhaber.

Dieser zeigte sich gestern auf der DKM gegenüber VWheute gegenüber Alexa und Co kritisch. "Beratungsintensive Produkte brauchen physische Beratung", erklärte der Vorstand. Ob er damit einen Auslandsschutz meinte, bleibt unklar. Der Ergo-Tochter ist es egal, ab sofort können Kunden ihre Auslandskrankenversicherung über das Spracherkennungssystem erwerben.

 

Und Alexa sprach

 

Es beginnt alles mit den Worten: "Alexa, starte Europäische Reiseversicherung." Die Interessenten geben im Verlauf des Dialogs mit dem Sprachassistenten ihre Reiseziele sowie Anzahl und Alter der mitreisenden Personen an. Am Ende ist mit einer kostenpflichtigen Bestellung die Reiseversicherung finalisiert. Die Buchung erfolgt komplett im Sprachdialog und muss nicht extra unterschrieben werden. Alexa prüft die Identität des Käufers über einen Abgleich mit den Kundendaten im Amazon-Konto.

 

"Wir sind überzeugt, dass in den nächsten fünf Jahren die Bedeutung von Sprachsystemen massiv zunehmen wird", sagt Mark Klein, Chief Digital Officer (CDO). "Wir wollen diese Technologie aktiv mitgestalten. Uns geht es darum, für unsere Kunden Anwendungen zu entwickeln, die ihnen echten Mehrwert bieten."

Ergo · Alexa · Die Europäische Reiseversicherung (ERV) · Digitalisierung
Auch interessant
Zurück
17.12.2018VWheute
Riester-Renten­ver­si­che­rung: Belastet die Würt­tem­ber­gi­sche ihre Kunden mit doppelten Abschluss- und Vertriebs­kosten? Die Verbrauchezentrale …
Riester-Renten­ver­si­che­rung: Belastet die Würt­tem­ber­gi­sche ihre Kunden mit doppelten Abschluss- und Vertriebs­kosten?
Die Verbrauchezentrale Hamburg legt sich wieder einmal mit einem Versicherungskonzern an: Im konkreten Fall werden die Marktwächter der Württembergischen …
10.12.2018VWheute
VGH erwartet für 2018 einen "ordent­li­chen" Abschluss Die Versicherungsgruppe Hannover (VGH) wird  trotz der schwierigen Rahmenbedingungen für …
VGH erwartet für 2018 einen "ordent­li­chen" Abschluss
Die Versicherungsgruppe Hannover (VGH) wird  trotz der schwierigen Rahmenbedingungen für das Jahr 2018 einen "ordentlichen" Abschluss vorlegen. Vorstandschef Hermann Kasten zeigte sich bei der Vorstellung der …
03.09.2018VWheute
DFV koope­riert mit Eintracht Frank­furt und setzt auf Alexa Neues von der Deutschen Familienversicherung in Frankfurt: Das Versicherungsunternehmen …
DFV koope­riert mit Eintracht Frank­furt und setzt auf Alexa
Neues von der Deutschen Familienversicherung in Frankfurt: Das Versicherungsunternehmen zeigt sich wieder einmal besonders umtriebig und hat eine Premium-Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt …
03.08.2018VWheute
Nürn­berger Vorstand: "Abschluss ohne Bera­tung bleibt Ausnahme" Erwin Mollnhuber ist erst seit kurzem Vorstand der Nürnberger in Österreich, eine …
Nürn­berger Vorstand: "Abschluss ohne Bera­tung bleibt Ausnahme"
Erwin Mollnhuber ist erst seit kurzem Vorstand der Nürnberger in Österreich, eine klare Meinung zum Vertrieb hat er jedoch bereits entwickelt: Die Zukunft des selbständigen Vertriebs in Österreich sei gesichert, und…
Weiter