Unentschieden im Rechtsstreit zwischen Check24 und der Huk-Coburg.
Unentschieden im Rechtsstreit zwischen Check24 und der Huk-Coburg.Quelle: Thorben Wengert / PIXELIO (www.pixelio.de)
Politik & Regulierung

LG Köln: Unentschieden zwischen Huk-Coburg und Check24

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Vergleichsportale haben in der Versicherungsbranche bekanntlich nicht nur Freunde. Mitunter müssen auch die Gerichte bemüht werden, wie im aktuellen Fall zwischen Check24 und der Huk-Coburg. Demnach hat das Landgericht Köln nun entschieden, dass Versicherer sich nicht einem Online-Vergleich entziehen dürfen (Az.: 31 O 376/17).
Laut Entscheidung der Kölner Richter dürfen die Versicherer einem Vergleichsportal demnach nicht untersagen, dass ihre Tarife auch ohne Preise und nur mit Leistungsbestandteilen im Vergleichsergebnis auf einem Onlineportal angezeigt werden. Damit hatte das Landgericht eine Klage der Huk-Coburg gegen Check24 abgewiesen. Dabei begründeten die Juristen ihre Entscheidung damit, dass es sich beim Vergleichportal eben nicht um einen reinen Preisvergleich, sondern "vielmehr um einen weitergehenden Vergleich der verschiedenen Tarife der einzelnen Anbieter" handeln würde. Allerdings konnte der Versicherer dennoch einen Teilerfolg verbuchen: Demnach halten die Richter die Werbung von Check24 mit der "Nirgendwo Günstiger Garantie" für irreführend und unlauter.

Beide Seiten sehen sich als Gewinner

Beide Parteien sehen sich dennoch durch die Entscheidung der Kölner Richter in ihrer Position gestärkt. "Wir fürchten keinen Preisvergleich. Im Gegenteil: Wenn Verbraucher wirklich günstig an ihre Autoversicherung kommen wollen, lohnt auf alle Fälle ein Blick auf die Websites der Huk oder der Huk24. Denn Huk-Preise gibt es auf keinem Vergleichsportal", kommentiert Jörg Rheinländer, Vorstand der Huk-Coburg die Entscheidung. Check24 sieht sein Geschäftsmodell hingegen bestätigt. So werde beispielsweise beim Kfz-Versicherungsvergleich prominent dargestellt, welche Versicherungstarife im Vergleich mit Preis- und Leistungsvergleich teilnehmen, welche nur mit einem Leistungsvergleich teilnehmen und welche nicht vertreten sind, heißt es in einer Mitteilung. Zudem sei man "nicht nur um eine möglichst vollständige Marktabdeckung bemüht, sondern zeigt auch sehr transparent die teilnehmenden und nicht teilnehmenden Anbieter".
Landgericht Köln · Check24 · Huk-Coburg · Vergleichsportal
Auch interessant
Zurück
22.05.2019VWheute
Gehen die Huk und die Allianz in die Offen­sive gegen Check24? Check24 gehört bekanntlich nicht gerade zu den Lieblingen der deutschen Versicherer - …
Gehen die Huk und die Allianz in die Offen­sive gegen Check24?
Check24 gehört bekanntlich nicht gerade zu den Lieblingen der deutschen Versicherer - im Gegenteil. Jüngst lieferten sich vor allem der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) und die Huk-Coburg teils …
07.05.2019VWheute
Vergleich­sportal, Vermittler, Versi­cherer – alles eine Frage der Kosten Versicherungsabschlüsse sind online einfacher, schneller und günstiger. Das …
Vergleich­sportal, Vermittler, Versi­cherer – alles eine Frage der Kosten
Versicherungsabschlüsse sind online einfacher, schneller und günstiger. Das ist die Theorie vieler Kunden, wie der Erfolg von Vergleichsseiten nahelegt. Doch wie so häufig ist eine einfache Rechnung nur auf…
06.05.2019VWheute
Kfz-Rabatt­schlacht: Was gekaufte Listen­plätze wirk­lich bringen Das Internet steigert angeblich die Transparenz auf dem Versicherungsmarkt. Dabei …
Kfz-Rabatt­schlacht: Was gekaufte Listen­plätze wirk­lich bringen
Das Internet steigert angeblich die Transparenz auf dem Versicherungsmarkt. Dabei müssen die Unternehmen viel Geld an Google und an die Vergleichsportale zahlen, um überhaupt sichtbar zu sein. Lohnt sich dieser …
16.04.2019VWheute
"Vergleich­spor­tale nutzen verbrau­cher­un­freund­liche Tricks" – Kartellamt will mehr Befug­nisse Erinnern Sie sich noch an den Streit zwischen …
"Vergleich­spor­tale nutzen verbrau­cher­un­freund­liche Tricks" – Kartellamt will mehr Befug­nisse
Erinnern Sie sich noch an den Streit zwischen Check24 und dem BVK? Im Kern ging es um die Beratungspflichten und ob die Portale fair vergleichen. Das Bundeskartellamt schaltete …
Weiter