Quelle: Tony Hegewald / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

IT-Projekte: Nachweis über Spezialversicherungen wird immer wichtiger

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Safety first: Immer mehr Unternehmen vergeben IT-Projekte an externe Dienstleister und legen dabei großen Wert auf deren Absicherung. Es entsteht also ein Markt für Versicherer und Vermittler. Nach Angaben von deutschen IT-Dienstleistern fordern 72 Prozent ihrer Auftraggeber einen Nachweis über eine IT-Berufshaftpflicht und 82 Prozent über eine IT-Betriebshaftpflicht.

Die Cyber-Versicherungen rücke auch zunehmend in den Fokus, 34 Prozent wurde bereits nach einer entsprechenden Police gefragt, wie der aktuelle IT-Versicherungsindex der Bitkom Research GmbH im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox zeigt.

 

"Es ist eine Kernaufgabe der Versicherungsbranche, Unternehmen auf dem Weg in das digitale Zeitalter zu begleiten – mit Lösungen, die maßgeschneidert für die Risiken der Digitalwirtschaft sind. IT-Berufshaftpflicht und IT-Betriebshaftpflicht sind heute Standard und werden von dem großen Teil der Auftraggeber vorausgesetzt. Für den Cyber-Versicherungsschutz erwarten wir in den kommenden Jahren eine ähnliche Entwicklung, denn Cyber-Schäden können sowohl für Unternehmen als auch für IT-Dienstleister existenzbedrohend werden", erläutert Marc Thamm, Underwriting Manager Technology, Media & Communications.

 

IT-Dienstleister wichtig für Geschäftserfolg ihrer Auftraggeber

 

Die Bedeutung eines ausreichenden Versicherungsschutzes wächst auch deshalb, weil Dienstleister in Unternehmen immer wichtigere Aufgaben übernehmen. Sieben von zehn IT-Dienstleistern geben an, dass ihre Arbeit "maßgeblich zum Geschäftserfolg ihres Auftraggebers beiträgt".

 

Häufig kommen IT-Dienstleister zum Zug, weil ein Unternehmen selbst kein geeignetes Personal findet (66 Prozent), die Unternehmens-IT keine Kapazitäten hat (53 Prozent) oder weil im Betrieb die Expertise für das Projekt fehlt (46 Prozent). Immerhin 41 Prozent der IT-Dienstleister sind der Ansicht, Unternehmen wollten mit der Auftragsvergabe Verantwortung abgeben.

 

"IT-Dienstleister bewegen sich in einem sehr dynamischen Umfeld. IT-Policen sollten deshalb ebenso dynamisch, flexibel und zeitgemäß sein wie die Digitalwirtschaft. Versicherer müssen die Dienstleister im täglichen Geschäft mit Services und Zusatzleistungen unterstützen, damit sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Das erfordert, die Branche zu verstehen, Marktentwicklungen zu antizipieren, Time-to-Market und Produktzyklen dramatisch zu verkürzen. Für uns bedeutet das, planvoll aber mutig voranzugehen, wie wir es seit über 20 Jahren mit unseren Versicherungslösungen im IT-Bereich tun", kommentiert Marc Thamm.

 

Für die repräsentative Studie wurden 304 IT-Verantwortliche aus deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen befragt. Mehr Informationen zur Studie.

Hiscox · Haftung im IT-Bereich · IT-Risiken
Auch interessant
Zurück
09.01.2019VWheute
HDI Spezi­al­ver­si­cherer startet milli­ar­den­schwer Die HDI Global Specialty SE hat zum Jahresbeginn die Geschäftstätigkeit als neuer …
HDI Spezi­al­ver­si­cherer startet milli­ar­den­schwer
Die HDI Global Specialty SE hat zum Jahresbeginn die Geschäftstätigkeit als neuer Spezial-Versicherer in der HDI-Gruppe aufgenommen. Das Unternehmen bietet Industrieunternehmen und Konzernen sowie kleinen und mittleren …
30.11.2018VWheute
Woran die meisten IT-Projekte schei­tern Versicherer machen in ihren IT-Projekten häufig durchwachsene Erfahrungen. Sollers Consulting zeigt in einem …
Woran die meisten IT-Projekte schei­tern
Versicherer machen in ihren IT-Projekten häufig durchwachsene Erfahrungen. Sollers Consulting zeigt in einem Whitepaper auf, woran das liegt.  „Das richtige Gefühl für Komplexität und die Wahrung der Balance zwischen eigenen …
08.10.2018VWheute
Ohne zuver­läs­sige IT-Infra­struktur sind Versi­cherer nicht zukunfts­fähig Alles neu macht die Digitalisierung. Die Branche versucht (verzweifelt), …
Ohne zuver­läs­sige IT-Infra­struktur sind Versi­cherer nicht zukunfts­fähig
Alles neu macht die Digitalisierung. Die Branche versucht (verzweifelt), den Anschluss an den Digitalzug nicht zu verpassen und experimentiert fleißig drauf los, nicht selten zu Lasten der …
09.08.2018VWheute
Zurich Schweiz baut wohl IT-Stellen ab Eine gute, moderne IT-Infrastruktur wird für die Versicherer immer wichtiger. Diese muss natürlich von Experten…
Zurich Schweiz baut wohl IT-Stellen ab
Eine gute, moderne IT-Infrastruktur wird für die Versicherer immer wichtiger. Diese muss natürlich von Experten gepflegt werden, daher überrascht es, dass die Zurich Schweiz wohl in größerer Zahl IT-Fachkräfte entlassen will, wie mehrere …
Weiter