Deutsche Rentenversicherung
Deutsche RentenversicherungQuelle: Hartmut910 / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Pflegebeitrag führt zu höherer Rentenbelastung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die ge­plan­te und nötige Er­hö­hung des Pfle­ge­ver­si­che­rungs­bei­trags kostet Geld – betroffen sind Bei­trags­zah­ler wie Rent­ner. We­gen ei­ner Wech­sel­wir­kung mit der ge­plan­ten neu­en Ren­ten­ga­ran­tie wird der Ren­ten­bei­trags­satz stär­ker steigen. Das ergibt sich aus dem Ge­setz­ent­wurf, mit dem Ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) den Pfle­ge­bei­trags um 0,5 Pro­zent­punk­te des Brut­to­lohns erhöht.

Wegen der beschriebenen Wechselwirkung wird der Ren­ten­bei­trags­satz im Jahr 2023 um 0,2 Pro­zent­punk­te hö­her aus­fal­len als bis­her er­war­tet, 19,6 Prozent. Dazu kommt es, weil Ver­än­de­run­gen der Bei­trags­sät­ze an­de­rer So­zi­al­kas­sen das rech­ne­ri­sche Si­che­rungs­ni­veau der ge­setz­li­chen Ren­te be­ein­flus­sen. Das Sicherungsniveau beschreibt das prozentuale Verhältnis der Nettorente eines sogenannten Standardrentners (Rentner, 45 Beitragsjahre als Durchschnittsverdiener) gegenüber dem jeweils aktuellen Nettoarbeitsentgelt eines Durchschnittsverdieners.

 

Die Auswirkung

 

Weil die Leis­tun­gen der Pfle­ge­ver­si­che­rung und da­mit ihr Bei­trags­satz stei­gen, droht rech­ne­risch die am Ren­ten­ni­veau ge­mes­se­ne Al­ters­ar­mut zu stei­gen. Soll dieses Niveau aber gleichbleiben, was die Regierung mit dem aktuellen Rentenpaket erreichen will, müssen höhere Rentenbeitragssätze und Bundeszuschüsse eingesetzt werden, um die Erhöhung des Pflegebeitrags auszugleichen.

 

Das aufgezeigte Szenario ist kein Einzelfall, wegen der geplanten Sen­kung des Bei­trags zur Ar­beits­lo­sen­ver­si­che­rung von 3 auf 2,5 Pro­zent könnte ähnliches drohen. Der nied­ri­ge­re Ar­beits­lo­sen­bei­trag ent­las­tet nur die Net­to­löh­ne, nicht aber die Net­to­ren­ten – die Kenn­grö­ße Ren­ten­ni­veau ist erneut negativ betroffen. Im Ge­setz­ent­wurf von So­zi­al­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil (SPD) zur Sen­kung des Ar­beits­lo­sen­bei­trags heißt es des­halb laut FAZ: "Um das Ren­ten­ni­veau sta­bil zu hal­ten, sei­en im Ge­gen­zug be­schleu­nig­te Ren­ten­er­hö­hun­gen nö­tig", also höhere Zuschüsse oder eine Erhöhung des Beitragssatzes.  

 

AFD mit Rentenplan

 

Das Thema Altersvorsorge beschäftigt auch die AFD. Der Bundesvorsitzende Jörg Meuthen hat einen Rentenplan vorgelegt, der sehr wirtschaftsliberal erscheint. Er möchte eine steuerfinanzierte Mindestrente und Steuerentlastungen für die private Vorsorge, Riester- und Rürup-Rente sollen wegfallen.

 

Der Thü­rin­ger Lan­des­chef Björn Hö­cke möchte dagegen ei­ne hö­he­re Ren­ten­ga­ran­tie nur für Deut­sche und ei­ne Pro­duk­ti­vi­täts­ren­te.

Meuthen orientiert sich bei der Rente an Japan. Stark vereinfacht kann man sagen, dass Ja­pan ein fle­xi­bles und ansteigendes Ren­ten­ein­tritts­al­ter aufweist und den Verlust von Arbeitskräften durch Automatisierung anstatt durch Zuwanderung auffangen möchte, zudem wird auf eine Steuer- statt Beitragsfinanzierung gesetzt. 

Deutsche Rentenversicherung · Rentenbeiträge · Pflegegesetz
Auch interessant
Zurück
27.08.2018VWheute
Bundes­fi­nanz­mi­nister Scholz will Renten­bei­träge erhöhen Die Diskussion um ein stabiles Rentenniveau über 2025 hinaus bekommt neue Nahrung. Laut …
Bundes­fi­nanz­mi­nister Scholz will Renten­bei­träge erhöhen
Die Diskussion um ein stabiles Rentenniveau über 2025 hinaus bekommt neue Nahrung. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Spiegel will Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Rentenbeiträge und Steuern kräftig erhöhen…
03.08.2018VWheute
Ist Spahns Pfle­ge­per­so­nal­plan eine Schein­lö­sung? Mehr Pfleger in Krankenhäusern. Das Bundeskabinett hat den Vorschlag von Gesundheitsminister …
Ist Spahns Pfle­ge­per­so­nal­plan eine Schein­lö­sung?
Mehr Pfleger in Krankenhäusern. Das Bundeskabinett hat den Vorschlag von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gebilligt und damit einer Erhöhung der Zahl der Pflegekräfte sowohl in Altenpflegeheimen wie auch in …
21.06.2018VWheute
Wohin mit der Pflege in Deutsch­land? Pflegeazubi Alexander Jorde sorgte im Bundestagswahlkampf 2017 mit seiner Kritik an den aktuellen Zuständen in …
Wohin mit der Pflege in Deutsch­land?
Pflegeazubi Alexander Jorde sorgte im Bundestagswahlkampf 2017 mit seiner Kritik an den aktuellen Zuständen in der Pflege für viel Aufmerksamkeit. In der Politik hat der Hilferuf nun scheinbar Gehör gefunden. "Wir haben verstanden", ließ …
06.04.2018VWheute
Pflege: "Durch die neue Gesetz­ge­bung sind Prämi­en­an­pas­sungen erfor­der­lich" Die Pflege ist ein leises Thema mit großen Implikationen. In einer …
Pflege: "Durch die neue Gesetz­ge­bung sind Prämi­en­an­pas­sungen erfor­der­lich"
Die Pflege ist ein leises Thema mit großen Implikationen. In einer immer älter werdenden Gesellschaft wird die Absicherung immer wichtiger – und vor allem teurer. Die Regierung reagiert auf die …
Weiter