Quelle: Allianz Schweiz
Unternehmen & Management

Allianz Schweiz baut Struktur um und 150 Stellen ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz Schweiz schockt ihre Mitarbeiter. In einer Mitteilung schreibt die Unternehmensführung, dass sie verschiedene Programme über die nächsten drei Jahre rund 150 Stellen einsparen würde. Dem stehe eine jährliche Fluktuation von ca. 200 Mitarbeitenden gegenüber. Auch auf Lohnerhöhungen soll vorerst verzichtet werden.

"In der Anfangsphase können wir Kündigungen jedoch nicht vermeiden und müssen das Arbeitsverhältnis im Oktober mit rund 20 Mitarbeitenden auflösen", teilte die Allianz-Führung laut Insideparadeplatz.ch dem Personal mit. In einzelnen Fällen würden Frühpensionierungen "in Betracht" gezogen. Man rechne damit, dass der Rest der wegfallenden Jobs – das wären dann bis 2021 rund 130 Stellen – „größtenteils über die natürliche Fluktuation“ aufgefangen werden könne.

 

Zudem müsse der Versicherer am Standort Schweiz auf Lohnerhöhungen verzichten. Einzig „herausragende individuelle Leistungen“ könnten honoriert werden.

 

Die Allianz spare laut Insideparadeplatz.ch auch extern. Die „Tour de Suisse“, eine interne Veranstaltungsreihe, würde nur noch in reduzierter Form erbracht. Auch der „Pensioniertenanlass“ müsse Federn lassen.

 

Die Führung sei „überzeugt, dass wir nur auf diesem Weg unsere Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig sichern können. Es ist wichtig, dass wir das heute, aus einer Position der Stärke heraus, tun.“

Auch interessant
Zurück
14.02.2019VWheute
Neue Struktur: Erlaubt der Betriebsrat den Master­plan von Axa XL? Rund ein Jahr ist es her, dass Axa die XL Group für 15,3 Milliarden US-Dollar kauft…
Neue Struktur: Erlaubt der Betriebsrat den Master­plan von Axa XL?
Rund ein Jahr ist es her, dass Axa die XL Group für 15,3 Milliarden US-Dollar kaufte. Die Zusammenführung des Großunternehmens schreitet voran. Axa XL jetzt meldet, dass die Integration von Axa Corporate Solutions…
01.02.2019VWheute
Die häufigsten Power­point-Fehler in der Versi­che­rungs­branche Irren ist menschlich. Doch in Unternehmenspräsentationen oder Kundengesprächen möchte…
Die häufigsten Power­point-Fehler in der Versi­che­rungs­branche
Irren ist menschlich. Doch in Unternehmenspräsentationen oder Kundengesprächen möchte man lieber überzeugen anstatt Fehler zu machen. Laut einer aktuellen Umfrage sieht jedoch knapp ein Drittel (32,6 Prozent) der …
10.10.2018VWheute
Neue Struktur: AGCS baut Geschäft mit alter­na­tivem Risi­ko­transfer aus Allianz-Tochter AGCS organisiert ihren Geschäftsbereich "Alternative Risk …
Neue Struktur: AGCS baut Geschäft mit alter­na­tivem Risi­ko­transfer aus
Allianz-Tochter AGCS organisiert ihren Geschäftsbereich "Alternative Risk Transfer" (ART) um. Mit Wirkung zum 1. November wird er in zwei Expertenteams aufgeteilt:  Das „Insurance-Linked-Markets“-Team …
19.09.2018VWheute
"Viele Makler kehren von der Abschluss­pro­vi­sion ab" Zunehmende Regulierung, Insurtechs als Konkurrenz und die schwierige Suche nach einem Nachfolge…
"Viele Makler kehren von der Abschluss­pro­vi­sion ab"
Zunehmende Regulierung, Insurtechs als Konkurrenz und die schwierige Suche nach einem Nachfolger. Dieses Problemtrio macht den Vermittlern derzeit ziemlich zu schaffen. Und dennoch: "Dass es heute schwerer ist, einen Bestand …
Weiter