Baum während des Unwetter Xaver
Baum während des Unwetter XaverQuelle: uschi dreiucker / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Verspäteter Baum fällt nach Sturm aufs Haus – Versicherungsfall?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Herbstzeit gleich Sturmzeit: Greift die Wohngebäudeversicherung auch dann, wenn ein Baum nach einem Sturm erst Tage später auf ein Haus stürzt? Das mussten jetzt Justiz entscheiden und kamen zu einem eindeutigen Ergebnis, das für Versicherungsnehmer und Versicherer wichtig ist.

In einem Fall des OLG Hamm war ein Schaden der Streitpunkt, bei dem ein Baum erst einige Tage nach einem Sturm vom Nachbargrundstück auf das versicherte Gebäude gefallen war. Die beklagte Gebäudeversicherung lehnte es ab, für den Schaden aufzukommen, denn der Der Baum sei nicht unmittelbar durch den Sturm auf das versicherte Gebäude geworfen worden. Vielmehr seien zwischen dem allenfalls in Betracht kommenden Sturm und dem Umfallen des Baumes immerhin sechs Tage vergangen. Reicht das als Begründung für eine Ablehnung aus?

 

Das Gericht urteilt

 

Bereits das Landgericht war davon ausgegangen, dass ein Versicherungsfall gegeben sei, denn die Versicherungsbedingungen seien so auszulegen, wie sie ein verständiger durchschnittlicher Versicherungsnehmer ohne besondere versicherungsrechtliche Kenntnisse verstehen könne. Aus dem Wortlaut der Versicherungsbedingungen ergebe sich für einen durchschnittlichen Versicherungsnehmer nicht, dass nur solche Schäden versichert seien, die durch Gebäudeteile, Bäume oder andere Gegenstände verursacht würden, die unmittelbar während des Sturmes herumwirbelten, schreibt Haufe.  Es fehle die Einschränkung "unmittelbare Einwirkung".

Das OLG folgte der Vorinstanz inhaltlich. Dass der Baum nicht unmittelbar nach dem Sturm, sondern zeitverzögert, auf das Haus fiel, ändere nichts an der Sachlage, nämlich, dass der Sturm ursächlich für den Schaden war.

 

 OLG Hamm, 6 U 191/15.

 

Gerichtsurteil · Wohngebäudeversicherung · Baum
Auch interessant
Zurück
14.02.2019VWheute
Startup lässt "Kevin" ohne Fallen das Haus schützen Seit den 90ern wissen wir, niemand schützt ein Haus so gut wie ein Kevin. War Kevin auch allein zu…
Startup lässt "Kevin" ohne Fallen das Haus schützen
Seit den 90ern wissen wir, niemand schützt ein Haus so gut wie ein Kevin. War Kevin auch allein zu Haus, die beiden Einbrecher hatten gegen ihn keine Chance und wurden mit Farbdosen, Bügeleisen und Feuer bekämpft. Das Schweizer …
07.09.2018VWheute
R+V: Trump bereitet den Deut­schen Bauch­schmerzen Die Rangliste der Ängste, welche die Deutschen gegenwärtig umtreibt, führt Donald Trump …
R+V: Trump bereitet den Deut­schen Bauch­schmerzen
Die Rangliste der Ängste, welche die Deutschen gegenwärtig umtreibt, führt Donald Trump unangefochten an. Sie fürchten, dass die Welt durch die "Amerika First"-Politik des US-amerikanischen Präsidenten gefährlicher wird. Dies …
27.03.2018VWheute
Lust aufs Leben erhöht Renten­druck Das Statistische Bundesamt hat gestern die neue Sterbetafel 2014/2016 präsentiert. Wenig überraschend: Die …
Lust aufs Leben erhöht Renten­druck
Das Statistische Bundesamt hat gestern die neue Sterbetafel 2014/2016 präsentiert. Wenig überraschend: Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland steigt. Dies gilt auch für die rentennahen Jahrgänge. 65-jährige Männer haben eine so …
12.02.2018VWheute
Gefähr­dungs­haf­tung gibt es auch beim Haus Es ist ein kurioser Fall mit vielen Verlierern. Der Bundesgerichtshof hat am letzten Freitag …
Gefähr­dungs­haf­tung gibt es auch beim Haus
Es ist ein kurioser Fall mit vielen Verlierern. Der Bundesgerichtshof hat am letzten Freitag höchstrichterlich entschieden, dass ein Grundstückseigentümer auch für einen Handwerker haftet, der Reparaturarbeiten am eigenen Haus ausführt…
Weiter