Hafen Rotterdam
Hafen RotterdamQuelle: schubalu / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Ecclesia Gruppe kauft Makler für See- und Transportversicherungen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Ecclesia Gruppe stärkt ihre Position auf dem niederländischen Markt. Die Gruppe hat den Rotterdamer Transportversicherungsmakler Gebr. Sluyter B.V.  zum 1. Oktober 2018 übernommen.

Es ist ein weiterer Zukauf im nordwestlichen Nachbarland. Zur Gruppe gehören bereits die Concordia de Keizer B.V. (Rotterdam) und die Finance & Insurance Group (Amsterdam). Die Gebr. Sluyter B.V. ist auf dem Gebiet der See- und Transportversicherungen einer "der größeren internationalen Spezialmakler", bietet aber auch Dienstleistungen in anderen Versicherungssparten an. Das Unternehmen zählt am Standort in Rotterdam etwa 50 Mitarbeitende.

 

Babbert Diesel, Geschäftsführer der Gebr. Sluyter B.V., erläutert: "Unsere spezielle Ausrichtung bleibt natürlich weiterhin bestehen. Wir sind froh und stolz darauf, dass wir uns einem großen und starken Partner anschließen, und haben volles Vertrauen, dass sich das Unternehmen durch die Übernahme weiter erfolgreich entwickeln wird. Die Geschäftsführung hat sich daher für mehrere Jahre dazu verpflichtet, weiterhin im Unternehmen zu verbleiben.“

 

Jochen Körner, zuständiger Holding-Geschäftsführer der Ecclesia Gruppe, zur Übernahme: "Seit einiger Zeit verfolgt die Ecclesia das Ziel, innerhalb der Benelux-Länder zu einem der besten und größten Akteure auf dem Gebiet der See- und Transportversicherung zu werden. Gemeinsam mit unseren Tochterunternehmen in Belgien und den Niederlanden sind wir in der Lage, den verschiedenen Häfen und Logistikdienstleistern einen hervorragenden Service anzubieten. Durch die Übernahme können wir eine breite und intelligent kombinierte Palette an Leistungen anbieten und damit unseren Kunden noch mehr dienen."

Ecclesia · Maklerbetrieb · Niederlande · mergers and acquisitions
Auch interessant
Zurück
12.08.2019VWheute
"Show me the money" – Allianz Global Inves­tors will mehr für Osram Es wird um Glühbirnen gepokert. Die Allianz Tochter Allianz Global (AGI) ist …
"Show me the money" – Allianz Global Inves­tors will mehr für Osram
Es wird um Glühbirnen gepokert. Die Allianz Tochter Allianz Global (AGI) ist größter Einzelaktionär des Beleuchtungsherstellers Osram, für den ein Übernahmeangebot, der zwei US-Finanzinvestoren Bain Capital und …
09.08.2019VWheute
Ecclesia und Liech­ten­stein Life Assurance setzen jeder für sich auf Part­ner­schaft Zusammen geht vieles einfacher. Das weiß der …
Ecclesia und Liech­ten­stein Life Assurance setzen jeder für sich auf Part­ner­schaft
Zusammen geht vieles einfacher. Das weiß der Erstversicherungsmakler für Unternehmen und Institutionen Ecclesia ebenso wie die Liechtenstein Life, die einen neuen Partner begrüßt. Beide …
05.07.2019VWheute
Allianz will an die Copaca­bana Der Versicherungsriese will wachsen und setzt bei seiner Mergers & Acquisitions-Politik auf kleine Schritte. …
Allianz will an die Copaca­bana
Der Versicherungsriese will wachsen und setzt bei seiner Mergers & Acquisitions-Politik auf kleine Schritte. Offenbar sind die Münchener neuerdings am brasilianischen Versicherer Sul America interessiert.
02.07.2019VWheute
Nieder­lande: Arag vertreibt Recht­schutz über Aegon Die Arag geht gen Westen: Die niederländische Niederlassung des  Konzerns wird neuer …
Nieder­lande: Arag vertreibt Recht­schutz über Aegon
Die Arag geht gen Westen: Die niederländische Niederlassung des  Konzerns wird neuer Kooperationspartner der in Den Haag ansässigen Aegon und übernimmt ab dem dritten Quartal 2019 insgesamt 65.000 Rechtsschutzverträge mit …
Weiter