Kooperation zwischen Devk und Ideal
Kooperation zwischen Devk und IdealQuelle: Stephanie Hofschlaeger  / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Ideal entwickelt Produkt für Devk

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Ideal Versicherung hat erstmals ein Produkt im Auftrag eines anderen Versicherers entwickelt und zur Markteinführung gebracht. Es handelt sich dabei um die Devk Vita Protect, eine Dread Disease Versicherung, Schutz bei Eintritt schwerer Erkrankungen, die seit September exklusiv durch den Außendienst der DEVK vertrieben wird.

Die Kooperation stellt für den mittelständischen Versicherer Ideal aus Berlin die Weiterentwicklung eines erprobten Geschäftsschwerpunktes dar. "Fünfzehn Jahre Erfahrung im White Labeling machen uns zu einem routinierten Kooperationspartner, der neben der Entwicklung eigener Versicherungslösungen, auch Produkte anderer Unternehmen auf seinen Systemen erzeugen kann. Mit unseren vorkonfektionierten Systemkomponenten haben wir interne Prozesse perfektioniert und können dadurch effektiv, schnell und qualitativ hochwertig Versicherungsprodukte liefern – wir nennen es Versicherungsfabrik 2.0.“, erläutert Arne Barinka, Vorstandsmitglied der Ideal Versicherungsgruppe.

 

Schnell gleich  gut?

 

In einem Zeitraum von sechs Monaten konnte eine Produktidee der DEVK-Rückversicherung mit den Ressourcen und IT-Systemen der Ideal Versicherung umgesetzt werden, schreibt der Versicherer. Neben der operativen Produktentwicklung übernimmt die Ideal auch die Verwaltung der Verträge, stellt die Verkaufs- und Verwaltungssysteme zur Verfügung und agiert als Risikoträger.

 

 "Die Ideal und die Devk verbindet eine langjährige Partnerschaft, die sich besonders durch offene Gespräche über innovative Lösungen auszeichnet. Daher lag es nahe, mit diesem neuen Projekt die bestehende erfolgreiche Kooperation weiter auszubauen und auf eine neue Stufe zu heben“, erklärt Bernd Zens, Vorstandsmitglied der Devk.

 

Die Devk-Vita Protect schafft mit einer "einmaligen Soforthilfe finanziellen Spielraum, sofern der Gesundheitszustand aufgrund einer schweren Erkrankung dauerhaft erheblich eingeschränkt ist". Damit ergänze das neue Produkt die bestehende Produktpalette der Devk zur Einkommenssicherung.

DEVK · Ideal · Kooperation · Dread Disease Versicherungen
Auch interessant
Zurück
11.12.2018VWheute
Über­schuss­be­tei­li­gungen: DEVK legt als zweites Unter­nehmen zu Neue Zahlen zu den Überschussbeteiligungen und Gesamtverzinsungen aus der …
Über­schuss­be­tei­li­gungen: DEVK legt als zweites Unter­nehmen zu
Neue Zahlen zu den Überschussbeteiligungen und Gesamtverzinsungen aus der Versicherungsbranche: Während die Württembegische und die LVM dem Markttrend folgen und ihre Gesamtverzinsungen auf dem Vorjahresniveau …
04.12.2018VWheute
Lebens­ver­si­cherer halten Gesamt­ver­zin­sung stabil Das Jahr 2018 neigt sich allmählich dem Ende zu. Grund genug für die Lebensversicherer, ihrer …
Lebens­ver­si­cherer halten Gesamt­ver­zin­sung stabil
Das Jahr 2018 neigt sich allmählich dem Ende zu. Grund genug für die Lebensversicherer, ihrer Gesamtverzinsung für das kommende Jahr öffentlich zu machen. Den Auftakt machen unter anderem die Branchengrößen Axa, Allianz und …
23.11.2018VWheute
GDV beschei­nigt BU-Versi­che­rern eine hohe Leis­tungs­quote Wie ist des derzeit um das Leistungsverhalten der privaten …
GDV beschei­nigt BU-Versi­che­rern eine hohe Leis­tungs­quote
Wie ist des derzeit um das Leistungsverhalten der privaten Berunfsunfähigkeitsversicherer bestellt? Eine aktuelle Umfrage des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kommt zu dem Ergebnis, dass …
22.10.2018VWheute
Gräfer: "Ich sehe kein Vermitt­lersterben" Hat der Beruf des Vermittlers noch eine Zukunft? Zwischen Juli und Oktober sank die Zahl der registrierten …
Gräfer: "Ich sehe kein Vermitt­lersterben"
Hat der Beruf des Vermittlers noch eine Zukunft? Zwischen Juli und Oktober sank die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler um rund 2.000, im Jahresvergleich sieht es noch dunkler aus – bei den Maklern sieht es dagegen wesentlich …
Weiter