Quelle: Zurich
Unternehmen & Management

Zurich nimmt indonesischen Versicherer ins Visier

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zurich-Gruppe soll Medienberichten zufolge vor der Übernahme einer Kontroll-Mehrheit am indonesischen Versicherer PT Asuransi Adira stehen. Der Schweizer Versicherer wolle eine Beteiligung von 80 Prozent an Adira erwerben, die sich im Besitz der indonesischen Bank Danamon befinde, berichtete die Nachrichtenagentur Dow Jones unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen.

Sollten die Gespräche erfolgreich sein, könnte ein Abschluss schon diese Woche angekündigt werden, erklärte der Informant gegenüber Dow Jones. Zurich lehnte gegenüber VWheute eine Stellungnahme mit dem Vermerk ab, dass man sich an Marktspekulationen grundsätzlich nicht beteilige.

 

Nach Angaben der Ratingagentur Fitch gehört Adira gemessen an den Bruttoprämien zu den zehn größten Sachversicherern Indonesiens. Im Portfolio hat der Konzern Auto-, Kranken- und Reiseversicherungen. Im Jahr 2017 wies die Gesellschaft ein Nettoergebnis von 23,3 Mio. Dollar aus und verfügte über Vermögenswerte von 3,82 Mrd. Dollar.

 

Der Zurich-Konzern wies 2017 Vermögenswerte von 194 Mrd. Dollar und einen Gewinn von drei Mrd. Dollar aus. Mit der Übernahme würde der Schweizer Konzern in Indonesien, dessen Regierung den Anteil ausländischer Investoren im Versicherungssektor auf 80 Prozent begrenzt, seine Marktposition stärken. Seit 1991 ist Zurich auf dem indonesischen Markt tätig.

Auch interessant
Zurück
12.11.2018VWheute
Allianz hat neuen Rekord­ge­winn im Visier Die Allianz schwimmt derzeit auf der wirtschaftlichen Erfolgswelle - wenn man nach den jüngst …
Allianz hat neuen Rekord­ge­winn im Visier
Die Allianz schwimmt derzeit auf der wirtschaftlichen Erfolgswelle - wenn man nach den jüngst veröffentlichten Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Jahres 2018 geht. Während die Vermögensverwaltung weiter zulegen konnte, fiel …
03.07.2018VWheute
Debeka im Visier der Bafin: Ansprüche der Versi­cherten nicht in Gefahr Unter anderen stehen die Debeka und die Generali unter intensivierter Aufsicht…
Debeka im Visier der Bafin: Ansprüche der Versi­cherten nicht in Gefahr
Unter anderen stehen die Debeka und die Generali unter intensivierter Aufsicht der Bafin. Bei der Generali sind die Probleme nicht erst seit den Verkaufsgerüchten an Viridium bekannt. Bei der Debeka …
13.12.2017VWheute
Munich Re nimmt Global Aero­s­pace ins Visier Die Munich Re will  stärker ins Luftfahrtgeschäft einsteigen. Medienberichten zufolge soll der Münchener…
Munich Re nimmt Global Aero­s­pace ins Visier
Die Munich Re will  stärker ins Luftfahrtgeschäft einsteigen. Medienberichten zufolge soll der Münchener Rückversicherer seine Fühler nach dem Londoner Luftfahrtversicherer Global Aerospace ausgestreckt haben. Demnach plant der Konzer…
27.10.2017VWheute
Chinas Versi­cherer wollen HSH Nord­bank nicht kaufen Neun Monate nach dem Beginn wird an diesem Wochenende die Schlussrunde für den Verkaufsprozess …
Chinas Versi­cherer wollen HSH Nord­bank nicht kaufen
Neun Monate nach dem Beginn wird an diesem Wochenende die Schlussrunde für den Verkaufsprozess der HSH Nordbank eingeläutet. Chinas Versicherer Anbang und der Mischkonzern HNA mit seinen Versicherungstöchtern sind überraschend…
Weiter