Quelle: Allianz / AGCS
Köpfe & Positionen

AGCS-Manager Berger wird Chef des Swiss Re Firmenkundengeschäfts

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der schweizer Rückversicherer hat Andreas Berger zum CEO Corporate Solutions berufen. Der neue Mann kommt von Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) und war dort als Chief Regions & Markets Officer unter anderem für Deutschland tätig.

Die Ernennung Bergers erfolgt zum ersten April 2019. Er soll das Firmenkundengeschäft weiter vorantreiben und ausbauen, besonders in Deutschland, Zentral- und Osteuropa sowie im mediterranen Raum sowie Afrika. Zudem wurde er in das Group Executive Committee berufen.

 

Sein Vorgänger Agostino Galvagni wird von seinem Posten zum Ende des laufenden Jahres zurücktreten, allerdings als "Advisor" für die entstehende Übergangszeit zur Verfügung stehen.

 

Der Chairman der Swiss Re, Walter B. Kielholz, bedankt sich beim scheidenden Galvagni für die 30 Jahre im Unternehmen und sagt über den neuen Mann: "Mit Andreas Berger haben wir einen geeigneten und fähigen Mann mit einem starken track record zum Nachfolger ernannt, der den Bereich Corporate Solutions leiten und ausbauen wird."

Swiss Re · AGCS
Auch interessant
Zurück
06.09.2017VWheute
Neuer EU-Daten­schutz "bringt mehr Dynamik" Im Mai kommenden Jahres sollen die neuen Datenschutzregelungen der Europäischen Union (EU) in Kraft treten…
Neuer EU-Daten­schutz "bringt mehr Dynamik"
Im Mai kommenden Jahres sollen die neuen Datenschutzregelungen der Europäischen Union (EU) in Kraft treten. Für Andreas Berger, AGCS-Vorstand für Zentral- und Osteuropa, ein Schritt in die richtige Richtung. "Die neuen Vorschriften zu …
03.02.2017VWheute
Schweizer Versi­cherer geraten ins poli­ti­sche Aus Die politischen Wirren durch den Brexit, den erratischen Donald Trump und die Entschlossenheit der…
Schweizer Versi­cherer geraten ins poli­ti­sche Aus
Die politischen Wirren durch den Brexit, den erratischen Donald Trump und die Entschlossenheit der EU zwingen die Schweizer Versicherer zu einem politischen Spagat. "Der Marktzugang zu Großbritannien ist sehr wichtig", sagte Urs…
17.11.2016VWheute
Fintechs setzen auf Koope­ra­tion statt Konfron­ta­tion Fintechs befinden sich derzeit auf einem aufsteigenden Ast. Allein 2015 flossen rund 19 Mrd. …
Fintechs setzen auf Koope­ra­tion statt Konfron­ta­tion
Fintechs befinden sich derzeit auf einem aufsteigenden Ast. Allein 2015 flossen rund 19 Mrd. US-Dollar in die digitalen Finanzneulinge, was einem Plus von 60 Prozent entspricht. Allerdings setzen rund 86 Prozent der neuen …
02.08.2016VWheute
Roland Berger: Banken nehmen bei Kredit­ver­gabe zu hohe Risiken in Kauf Bei einer guten konjunkturellen Lage sind Banken gerne großzügig in ihrer …
Roland Berger: Banken nehmen bei Kredit­ver­gabe zu hohe Risiken in Kauf
Bei einer guten konjunkturellen Lage sind Banken gerne großzügig in ihrer Kreditvergabe. Folgt später auf den wirtschaftlichen Abschwung der Katzenjammer wenn Kredite unter Druck geraten, sind die Institute …
Weiter