Deutschland finanziert afrikanische Dürreversicherung
Deutschland finanziert afrikanische DürreversicherungQuelle: Verena N. / PIXELIO (www.pixelio.de)
Politik & Regulierung

Deutschland beteiligt sich an afrikanischer Dürreversicherung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das UN World Food Programme (WFP) hat den ersten Versicherungsschutz gegen Klimarisiken namens ARCReplica unterzeichnet. Die Versicherungsleistungen sollen dann augeschüttet werden, wenn bestimmte Indikatoren wie niedrige Niederschläge oder eine verminderte Vegetation durch Satellitendaten bestätigt werden. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt das Programm mit insgesamt zehn Mio. Euro.
Der Betrag soll demnach 2018 und 2019 über die KfW an das WFP und das Start Network fließen. Als erste Länder sollen Mauretanien und in Kürze auch mali profitieren, berichtet das Branchenmagazin Top Agrar. "Wir unterstützen ARC Replica, da die herausragende Initiative Kapazitäten internationaler Organisationen stärkt, ARC-Versicherungen gegen Dürre zu erwerben, um die Katastrophenvorsorge, -koordination und -finanzierung zu verbessern", wird Thomas Duve, Direktor der Abteilung Südliches Afrika und regionale Fonds der KfW Entwicklungsbank, zitiert. "Der ARCReplica-Pilot ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie WFP und Regierungen Fachwissen und innovative Finanzierungsmöglichkeiten bündeln können, um frühzeitig und koordiniert auf Schocks zu reagieren. Das trägt dazu bei, dass auch nationale Regierungen besser vorbereitet sind und schneller reagieren können.In der Sahelzone ist das absolut entscheidend. Frühzeitige Interventionen vor dem Höhepunkt der 'Hungersaison' besitzen das Potenzial, die negativen Auswirkungen der Dürren auf Menschen und Lebensgrundlagen zu minimieren", ergänzt Jean-Noël Gentile, WFP-Landesdirektor in Mauretanien.
Dürreversicherung
Auch interessant
Zurück
12.06.2019VWheute
Bauern und Versi­cherer dürfen bei Dürre­ver­si­che­rung auf geringe Versi­che­rungs­steuer hoffen Die Klimarisiken steigen, dies merken als erstes …
Bauern und Versi­cherer dürfen bei Dürre­ver­si­che­rung auf geringe Versi­che­rungs­steuer hoffen
Die Klimarisiken steigen, dies merken als erstes die Bauern. Erst im zweiten Schritt die Verbraucher in Form teurerer Lebensmittel. Damit das nicht passiert, könnt es ab dem …
03.06.2019VWheute
Feld­haus: "Unsere Mitar­beiter werden seit Jahren am Geschäfts­er­folg des Unter­neh­mens betei­ligt" Kürzlich veröffentlichte die Concordia ihre …
Feld­haus: "Unsere Mitar­beiter werden seit Jahren am Geschäfts­er­folg des Unter­neh­mens betei­ligt"
Kürzlich veröffentlichte die Concordia ihre Zahlen. Es sieht gut aus beim Versicherungsverein, aber es blieben Fragen. Diesen hat sich jetzt der Vorstandsvorsitzende Heiner …
14.05.2019VWheute
Wissing: "Die Steuer auf Dürre­ver­si­che­rungen ist kontra­pro­duktiv" Nach der Dürreperiode des vergangenen Jahres machen sich augenscheinlich immer…
Wissing: "Die Steuer auf Dürre­ver­si­che­rungen ist kontra­pro­duktiv"
Nach der Dürreperiode des vergangenen Jahres machen sich augenscheinlich immer mehr deutsche Politiker für eine staatlich subventionierte Dürreversicherung für Landwirte stark. Vor dem Hintergrund des …
06.05.2019VWheute
Versi­cherer World Cover tut Gutes und nimmt Geld ein Oft ist die Versicherungswelt ein dunkler Ort voller Naturkatastrophen, menschlichen Schicksalen…
Versi­cherer World Cover tut Gutes und nimmt Geld ein
Oft ist die Versicherungswelt ein dunkler Ort voller Naturkatastrophen, menschlichen Schicksalen und nackter Schadenzahlen. Wie schön also, wenn es positive Geschichten zu berichten gibt. Eine davon ist, dass der Versicherer …
Weiter