Cockpit
CockpitQuelle: SV Sparkassenversicherung
Märkte & Vertrieb

Digitale Fallsteuerung und Controlling mit dem Personenschaden Cockpit

Von Sylvia KnittelTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die SV SparkassenVersicherung (SV) steuert und controlled Personenschäden in der Kfz-Haftpflichtversicherung künftig aktiv über eine innovative digitale Plattform: In einer Partnerschaft mit Actineo, dem deutschen Marktführer für die Digitalisierung und medizinische Einschätzung von Personenschäden, entwickelt der Regionalversicherer das Personenschaden Cockpit.

Kerstin Leitner, Gruppenleiterin im Kraftfahrt Komplexschadenmanagement bei der SV und Projektleiterin bei der SV, erläutert: "Das webbasierte Personenschaden Cockpit stellt für jeden Einzelfall alle wichtigen medizinischen Daten in einer digitalen Akte bereit und setzt Vorhersagemodelle und Risiko-Scores für die Fallsteuerung ein." Diese basieren auf den Datenmodellen von Actineo. Der Zugang zum Cockpit erfolgt über verschiedene Rollen und Berechtigungen.

Den Schadensachbearbeitern bei der SV wird ein laufendes und vollständiges Fallmonitoring ermöglicht und sie werden bei der Festlegung der richtigen Interventionspunkte im Regulierungsprozess unterstützt. Die Daten werden tagesaktuell aufbereitet, sodass der Schadensachbearbeiter beispielsweise präzise Informationen über die tatsächliche, aber auch über die statistisch prognostizierte Zeit der Arbeitsunfähigkeit erhält. Weiterhin erhalten die Anwender Informationen zu dem Genesungsfortschritt des Geschädigten sowie zu leitliniengerechten therapeutischen Maßnahmen und können auf dieser Basis jeden Fall aktiv steuern. Dank Cockpit ist es nun möglich, eine verbesserte und individualisierte Risikobewertung von mittleren und großen Schäden in der Personenschadenregulierung vorzunehmen.

Führungskräfte der SV können das Personenschaden Cockpit mithilfe von dynamischen Dashboards, die unter anderem Zahl- und Reservedaten enthalten, zum fallübergreifenden Controlling einsetzen. Das Tool ermöglicht ein dynamisches Reporting und unterstützt bei versicherungstechnischen Vorgängen, zum Beispiel bei der Reserveberechnung. Die digitale Unterstützung auf allen Ebenen senkt die Kosten für die Bearbeitung der Schadenfälle deutlich. Kerstin Leitner betont: "Die Digitalisierung und Integration aller Informationen gibt uns nun deutlich bessere Steuerungsmöglichkeiten und damit eine größere Effizienz. Geeignete Maßnahmen können früher vorgenommen, die Genesung beschleunigt, Zeiten von Arbeitsunfähigkeit verringert und Kosten im Blick behalten werden. Das dient dem Interesse aller Beteiligten, zuerst aber dem der verletzten Person." Das Personenschaden Cockpit wird von der SV und Actineo ständig weiterentwickelt; zusätzliche Ausbaustufen für die Plattform sind bereits in Planung

Das Personenschaden Cockpit von der SV und Actineo steht heute auch auf der Agenda der 7. Fachtagung Assecuranz 2018 in Köln. Veranstalter ist Actineo mit den Partnern e.Consult und rehacare.

SV SparkassenVersicherung · Actineo · Cockpit
Auch interessant
Zurück
05.06.2018VWheute
Lars Kluß­meyer ist neuer Geschäfts­führer bei Actineo Lars Klußmeyer ist seit dem 1. Juni 2018 dritter Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Actineo …
Lars Kluß­meyer ist neuer Geschäfts­führer bei Actineo
Lars Klußmeyer ist seit dem 1. Juni 2018 dritter Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Actineo und wird künftig die Bereiche Produktentwicklung und Key-Account-Management verantworten. Der Diplom-Kaufmann ist bereits seit …
23.02.2018VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche Bayerische, Axa und Actineo - nachdem die Branche in der letzten Woche eine Pause einlegte, geht es diese Woche w…
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche
Bayerische, Axa und Actineo - nachdem die Branche in der letzten Woche eine Pause einlegte, geht es diese Woche wieder produktmäßig zur Sache. VWheute hat in den Versicherungsprodukten der Woche das Wichtigste für Vermittler und Makler kurz z…
28.09.2017VWheute
Perso­nen­scha­den­re­gu­lie­rung: Reform statt Revo­lu­tion Von Carina Götzen. "Wie viel Schmerzensgeld gezahlt wird, hängt vom Sachbearbeiter ab." …
Perso­nen­scha­den­re­gu­lie­rung: Reform statt Revo­lu­tion
Von Carina Götzen. "Wie viel Schmerzensgeld gezahlt wird, hängt vom Sachbearbeiter ab." Üble Nachrede eines Versicherungsnehmers? Es stimmt tatsächlich. Solche Schwankungen sind in Deutschland Realität. Bei der …
18.05.2017VWheute
Actineo verstärkt Führung mit Thywissen Der Personenschadenmanagement-Spezialist holt Achim Thywissen als neuen Leiter Recht und Datenschutz. Er soll …
Actineo verstärkt Führung mit Thywissen
Der Personenschadenmanagement-Spezialist holt Achim Thywissen als neuen Leiter Recht und Datenschutz. Er soll neben der Verbesserung des Datenschutzes auch bei der Sicherheit der Kundendaten Verantwortung tragen.
Weiter