Herrscht in Deutschland der Pflegenotstand?
Herrscht in Deutschland der Pflegenotstand?Quelle: Rainer Sturm / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Umfrage: Bundesbürger sehen Pflegenotstand erreicht

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Thema Pflege bestimmt in diesen Tagen weiter die medialen Schlagzeilen. Bei den Bundesbürgern herrscht allerdings die Auffassung, dass in Deutschland längst der Pflegenotstand herrscht. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage zur Pflegesituation im Auftrag von STEGdoc/STEGmed.
Demnach ist das Urteil der Bundesbürger über die aktuelle Pflegesituation in Deutschland recht eindeutig: Vier von fünf Befragten sagten, dass Pflegekräfte zu wenig Zeit für den einzelnen Patienten haben, zu schlecht bezahlt werden und es generell zu wenig Personal gibt. 73 Prozent fordern daher auch dringend, dass der Mindestlohn für diese Berufsgruppe angehoben wird.
Die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage.
Die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage.Quelle: obs/ManpowerGroup Deutschland GmbH
Eine Mehrheit der Deutschen befürwortet laut Umfrage zudem einen Image-Wechsel beim Pflegeberuf: 69 Prozent sind daher laut Umfrage der Meinung, dass das Ansehen dieses Berufs steigen muss. Mehr Wertschätzung für die Arbeit am Bett könnte die Pflege attraktiver machen, lautet ein Ergebnis. Dazu gehöre auch ein entsprechendes Angebot zur Weiterbildung. "Das sind klare Forderungen: Die Bevölkerung verlangt nach einer schnellen Verbesserung im Pflegebereich: „Wir müssen der Arbeit in der Pflege eine höhere Wertschätzung entgegenbringen. Außerdem geht es um verbesserte Möglichkeiten der Weiterbildung und natürlich um höhere Löhne", kommentiert Peter Kilian, Geschäftsführer bei STEGdoc/STEGmed, das Ergebnis.
Für die Umfrage wurden im Juli 2018 im Auftrag von STEGdoc/STEGmed 1.022 Bundesbürger online befragt. Die vollständigen Ergebnisse der Studie PDF) im Überblick.
Pflege · Manpower