Christiane Woopen, Professur für Ethik und Theorie in der Medizin von der Universität Köln.
Christiane Woopen, Professur für Ethik und Theorie in der Medizin von der Universität Köln.Quelle: Monika Lier
Märkte & Vertrieb

Ohne Wertegefüge geht auch Big Data nicht

Von Monika LierTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Digitalisierung hat ein hohes Potenzial für Diskriminierung, und daher bedarf es einer gesellschaftlichen Debatte über den Umgang mit neuen Techniken. „Wir müssen Debatten über unsere Werte führen. Das, was in den Herzen und Köpfen der Menschen passiert, hat Auswirkungen auf unsere Gesellschaft“, sagte Christiane Woopen, Professur für Ethik und Theorie in der Medizin von der Universität Köln, am Dienstag auf dem PKV-Forum der Continentale.

Dort ging es am Vormittag um das Thema Gerechtigkeit im Gesundheitssystem. Neue Techniken wie Wearables definierten letztlich Kriterien, was unter Gesundheit oder gesundheitsbewusstem Verhalten zu verstehen sei, ohne dafür gesellschaftlich ermächtigt worden zu sein, kritisierte Woopen. Es stehe einer Gesellschaft gut an, wenn sie Freiheit für wichtiger erachte als das Gut Gesundheit. Denn jeder müsse auch das Recht auf ungesunde Verhaltensweisen haben. Die Gesellschaft könne Angebote machen und diese auch begleiten, aber die Strukturen dürften nicht gesundes Verhalten per se vorgeben, so Woopen weiter.

Initiativen für gesunde Verhaltensweisen seien zu begrüßen, wichtig wäre es im Sinne einer "Befähigungsgerechtigkeit" aber auch, die Menschen für die digitalen Techniken so zu schulen, dass sie wissen, ob und welche Daten sie abgeben. Gerechtigkeitslücken sehen Woopen, aber auch die Teilnehmer des Expertentalks des PKV-Forums bei der Praxis der Organspende. Das Organspendegesetz sieht hier die Auswahl des Empfängers nach den Kriterien Erfolgsaussicht und Dringlichkeit vor. "Das widerspricht sich", so Woopen. Hier gehe es um die "Zuteilung von Lebenschancen", für die der Bundestag die wertbezogenen Rahmenbedingungen mit einer entsprechenden Rangfolge der ethischen Kriterien entscheiden müsse.

Continentale · PKV-Forum